Takt auszählen ... wie wird's gemacht?

von kcl198, 30.06.06.

  1. kcl198

    kcl198 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.06   #1
    Hey Ho!
    Ich hab da mal eine Frage. Wie der Titel des Threads schon sagt, geht es um Takte auszählen. Mit 4/4 Takten komm ich zurecht, da gibt's bei mir keine Probleme.
    Aber wie gehe ich an ein Stück ran, wenn ich z.B. einen 4/8, 2/4 oder 4/5 Takt habe?
    danke im vorraus kcl198
     
  2. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 30.06.06   #2
    es gibt an sich keinen 4/5 takt. jedenfalls hab ic davon noch nie was gehört.
    zählen kann jeder wie er will. manche zählen halt immer so wie die erste zahl is, also beim 6/8 takt bis 6 und beim 7/4 takt bis 7. manche zählen auch beim 7/4 takt bis 4 und dann bis 3, also immer abwechseln.
    ich machs so, das ich sozusagen jede hauptzählzeit als eigenen takt zähle, das heißt ich zähle nicht in zahlen, sondern in klicks wie ein metronom, und zähle dann nur die zwischenzählzeten mit.
    wenn ich z.b. 2 achtel 4 sechzehntel eine achtel und 6 sechzehntel habe, dann zähle ich
    klick und klick e und e klick und e klick e und e
     
  3. daemonica

    daemonica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    86
    Erstellt: 30.06.06   #3
    Schliesse mich dem kleinenshredderer an - gute Idee mit dem klick-klickl-klick-e-klick, gleich mal ausprobieren..
    Interessant wird's ja vor allem bei ungeraden Sachen, mir ist aufgefallen, dass ein 7/8 sehrunterschiedlich klingt, je nach Auszählung. Bei slavischen Sachen zähle ich 1-2, 1-2, 1-2-3; bei metallischen eher 1-2-3-4; 1-2-3 oder 1-2-3; 1-2; 1-2 etc.. Die Betonung verschiebt sich dann und der Rhythmus treibt unterschiedlich vorwärts. Die Fünfer zähle ich 1-2-3; 1-2.
    Wie zählt ihr die Ungeraden?
     
  4. Livia

    Livia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    198
    Erstellt: 30.06.06   #4
    4/8 kannst du z.B. in 8teln zählen (also: 1, 2, 3, 4) oder Vierteln (also: 1 (und), 2 (und)).
    2/4 am besten in Vierteln (1, 2).
    4/5 hab ich auch noch nie gesehen, aber 5/4. dann zählst du am besten auch Viertel (1, 2, 3, 4, 5).
    Und 6/8 oder 12/8 Takte bieten sich oft an, um gepunktete Viertel zu zählen, also 3 Achtelnoten immer als eine Zähleinheit (6/8: 1, 2 - 9/8 - 1, 2, 3 - 12/8: 1, 2, 3, 4).

    Guck am besten zuerst darauf, welche Noten im Stück betont werden könnten und welche Notenwerte oft vorkommen (z.B. in einem 2/4 Takt ständig 8tel - am Anfang kannst du da dann die 8teln zählen (1, 2, 3, 4) und später dann zu den Vierteln übergehen). Beim 2/4 Takt ist es aber meisten besser, wenn du wirklich am Ende Viertel zählst, damit auch wirklich nur die Viertel betont werden, denn man betont ja meistens auf den Schlag ;).
     
  5. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 30.06.06   #5
    5/4: 1-2-3, 1-2
    7/4: 1-2-3. 1-2, 1-2
    ...
     
  6. jaZoo

    jaZoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Berlin City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 01.07.06   #6
    Meinet Wissens nach gibt es auch in einigen wenigen Fällen x/3, x/5 und x/7 Takte. Die Zählzeiten sind dann halt Triolen/Pentolen oder Septolen etc. Aber Näheres dazu weiß ich auch nicht. :p
     
  7. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 01.07.06   #7
    und wo soll dann beim 4/5 takt der unterschied zum 4/4 takt liegen, man zählt doch einfach bei beiden bis 4, nur kann man den 4/5 takt dann wenn er halt unter ner quintolenklammer steht nich mehr so gut unterteilen in kleinere zählzeiten.
    es gäb also eigentlich keine voteile.
     
  8. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 01.07.06   #8
    Hm, und auf welche Noten wird dann die Triole bzw. die n-tole angewendet???
    Ein 3/3-Takt enthielte laut deiner Aussage ja dann drei Triolen, aber wie sehen diese aus?
    Drei Achtel-Triolen? Drei Viertel-Triolen?

    Man kann doch jede Notenlänge in Triolen packen, und genau deshalb ist die Taktlänge ja total undefiniert.
     
  9. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 01.07.06   #9
     
  10. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 01.07.06   #10
    sorry für den doppelpost. imho müssten das dann halbe Triolen sein, weil dann 3 wieder ein ganzes geben müsste. also dann jede mit dem Wert von 1 1/3 schlägen!

    Grüße

    Chris
     
  11. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 01.07.06   #11
    und warum nimmt man dann nich einfach nen 3/4 takt?
     
  12. Livia

    Livia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    198
    Erstellt: 01.07.06   #12
    Ich hab ja auch gesagt oft ;).
     
  13. jaZoo

    jaZoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Berlin City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 02.07.06   #13
    Dann müsste man nicht immer die Klammer schreiben. :o
    Keine Ahnung, vielleicht werden dann die drei Zählzeiten gleichermaßen betont. :rolleyes:
     
  14. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 02.07.06   #14
    Wollte das nur mal betont haben, weil für mich ist nen unterschied zwischen. "bietet sich oft an" und "ist eigentlich nicht gut, kann aber manchmal trotzdem gutgehen" :)
    Vol allem wenn der Bass Walkt :)


    Grüße

    Chris
     
  15. kcl198

    kcl198 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.06   #15
    Ich habe eigentlich auch einen 5/4 Takt gemeint, hab mich nur verschrieben.
     
  16. El

    El Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    4.10.16
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.06   #16
    Hallo zusammen

    Den thread finde ich sehr interessant zumal ich gerade an einem Stück (John Ganapes - Blues you can use) sitze, das im 12/8 Takt notiert ist. Auf der Begleit CD wird das Stück allerdings mit 1 2 3 4 angezählt und auch die Rhytmusinstrumente klingen eher nach 4/4.
    Daher fand ich die Idee von kcl198 sehr interessant und hilfreich - einfach drei Achtel auf eine Zähleinheit.
    Meine Befürchtung ist hier nun, ob man nicht automatisch in Triolen abdriftet bei dieser Methode?

    Gruß
    El
     
  17. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 14.07.06   #17
    nen 12/8 wird ja auch triolisch betont. es macht also keinen unterschied.
    Ich frage mich z.b. in der arie "Mein teurer Heiland, lass dich fragen" aus bachs johannespassion, warum er die so seltsam notiert hat.
    da ist der solist und die begleitung, im 12/8 takt, und der chor im 4/4, aber halt auch in verschiedenen metren, so das es so übereinander passt, als wenn der chor entweder mitpunktierten vierteln notiert wäre, oder wenn der solist halt in triolen nitier wäre. das würde keinen unterschied machen.
     
  18. iLLumination

    iLLumination Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    1.05.10
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    335
    Erstellt: 14.07.06   #18
    diese ganze geschichte mit dem takt kapier ich sowieso nicht. was für ne bedeutung haben denn die betonungen? in wie fern verändern betonungen das stück bzw wie es gespielt wird?

    vllt mach ich es ja falsch, aber wenn ich mit dem fuß so tippe oder mit dem kopf nicke, dann immer gleich nur mal schneller und mal langsamer, kommt halt drauf an. irgendwie is für mich alles nur 4/4 takt :screwy:
     
  19. Livia

    Livia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    198
    Erstellt: 14.07.06   #19
    Es ist ein großer Unterschied, wie du einen Takt betonst.
    Mach das einfach mal - spiele ein Lied (4/4 Takt) erstmal auf 1 und 3 betont, dann auf 2 und 4. Da ist schon ein Unterschied.
    Und zu den 6/8, 12/8, etc.: Es ist bequemer, es so zu notieren, dass 3 Achteln unter einem Schlag sind, als dass man überall Triolen drüber schreibt. Dieser Takt kann sich auch nach einem x/4 Takt anhören, der aber überall xtolen hat.

    Wenn du überall nur 4/4-Takte raushörst, hörst du nicht viel verschidene Musik-Genres. Allein ein Walzer klingt schon anders ;-) - 3/4 Takt, wobei der erste Schlag immer betont wird.
     
  20. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 15.07.06   #20
    Dem stimme ich zu, folgende Zählweisen führen zu anderen Taktarten:

    3/4 | 2/4
    5/4:
    1-2-3-4-5
    3/4 | 2/4 | 2/4
    7/4:
    1-2-3-4-5-6-7
    Die Zählweise beeinflusst unterbewusst die Betonung des Taktes.

    lg silent
     
Die Seite wird geladen...