Takt erkennen "Marcelino Pan y vino" habt ihr einen Tipp?

von Annino, 25.11.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Annino

    Annino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.16
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    137
    Kekse:
    2.637
    Erstellt: 25.11.16   #1
    Also...

    Wir wollten gerne ein Madley aus Liedern von Vorspännen von Kinderserien schreiben. Dadrunter soll auch die Vorspannmelodie von Marcelino Pan y vino sein. Leider verzweifeln wir da etwas am Takt und vielleicht könnt ihr das ja erkennen...



    Den allerersten Rhythmus erkenne ich ganz klar als 6/8-Takt. Die Melodie dort ist auch im 6/8-Takt. Bei 00:26 würde ich sagen, dass wir es mit einer Hemiole zu tun haben, also drei Viertel in einem sechs Achtel Takt.

    Danach (ab Min 00:33) komme ich aber ins straucheln. Ich tendiere dazu, zu sagen, dass hier der Takt in einen 3/4-Takt wechselt.

    Ich habe euch mal meinen Versuch angehängt. Beim Versuch Nummer eins wollte ich in den 4/4-Takt wechseln. Das klappt auch ganz gut. Einen Zweier habe ich eingeschoben, aber an sich ist der Übergang glaube ich stimmig. Das Problem ist nur, dass alles, was nach dem Fragezeichen kommt, synkopisch wäre und das kann ja nicht sein. Irgendwann muss ja mal wieder ein Schlag auf den Takt kommen.

    Versuch Nummer zwei ist das, was ich eigentlich für die richtige Idee halte: Der 3/4-Takt. Allerdings kann ich hier den Übergang nicht richtig schreiben, die Betonung auf Name liegt plötzlich auf dem zweiten Achtel, wodurch das erste Achtel auftaktig wirkt... Kann also auch nicht sein. Dort wo ich jetzt einfach mal eine Triole aufgeschrieben habe, ist der letzte Schlag im Takt auch länger als die anderen. und letztendlich das Problem, dass ich bei "mut und voller Freude, du bist wunderbar" sagen würde, dass ich da richtig liege, aber das mit den Takten davor nicht zusammenpasst.

    Vielleicht ist die Lösung auch ganz einfach und ich gucke nur schon zu lange dadrauf. Probiert habe ich, zu dirigieren, was eben Zeitweise klappt und dann muss ich einen Schlag verzögern um wieder ins Metrum zu kommen und ich habe versucht, einfach nach Gefühl dazu zu trommeln und dann vom Trommelrhythmus den Takt abzuleiten, hat aber auch nicht geklappt, leider.

    Vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen. Da wäre ich sehr dankbar.

    Annino
     

    Anhänge:

  2. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    8.835
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.040
    Kekse:
    74.202
    Erstellt: 26.11.16   #2
    Hallo Annino,

    der 6/8 bleibt das ganze Stück durch erhalten. Das merkst Du, wenn Du mal den Gesang völlig ausblendest und nur dem Begleitrhythmus zuhörst. Die Melodie verhält sich dazu synkopisch:

    upload_2016-11-26_2-36-56.png

    Viele Grüße,
    McCoy
     
  3. Annino

    Annino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.16
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    137
    Kekse:
    2.637
    Erstellt: 26.11.16   #3
    Hmm ja, wenn man sich das so anguckt, sieht es plötzlich ganz logisch aus :claphands: Ganz ganz herzliches Dankeschön:-D
     
Die Seite wird geladen...