Talkback-Lösung gesucht!

von andreas103, 28.10.07.

  1. andreas103

    andreas103 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.07   #1
    Hallo!
    Hab die SuFu benutzt aber leider nix passendes gefunden.

    Hab gelesen, dass ich in Qubase Talkback softwaremäßig betreiben kann.

    Mein Problem:
    Wenn ich mit dem Presonus Firestudio ein Drumset aufnehme (mit 8 Mics), habe ich keinen Mic-Input für Talkback mehr frei.

    Kann ich evtl. bei meiner PCI-Soundkarte (Creativ Soundblaster Audigy 2 ZS) mein Talkback Mikrofon anschließen, und das Mic-Signal dann zum Monitormix des Musikers senden?

    Kann ich überhaupt Firewire Interface und PCI Soundkarte gleichzeitig betreiben?


    mfg Andreas
     
  2. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 29.10.07   #2
  3. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 29.10.07   #3
    geh bitte, warum willst du das talkbacksignal übers interface laufen lassen???

    kauf dir das günstigste mini-mischpult, das du findest und misch damit monitorsignal und talkbackmic-signal zusammen und schicks dem musiker so.
     
  4. andreas103

    andreas103 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.07   #4
    Die Erweiterung mit dem Ultragain Pro-8 is nicht so ganz meine Sache... will nicht nur wegen Talkback 235 € bezahlen.

    Talkback über Cubase wäre insofern interessant, weil ich dann auch die "Dim-Funktion" hätte. Aber wenn ich meine Soundkarte und das Interface nicht gemeinsam benutzen kann, fällt das ja leider ins Wasser...


    Hab auch schon an so ein günstiges Mischpult gedacht. Jedoch habe ich Bedenken, obs nicht schade um den guten Sound aus dem Firestudio ist.

    780 € teures Interface --> billiges Mischpult --> Kopfhörer

    Aber ich denk mir wenn das Monitoring-Signal bereits mit Line-Pegel kommt, und am Mischer nicht mehr verstärkt werden muss, wirds wohl keinen allzu drastischen Qualitätsverlust (Klangverfälschung, Rauschen,...) geben - oder?

    Was haltet ihr eigentlich davon einen kleinen DJ-Mixer zu verwenden? Dann könnte ich mit dem Crossover-Fader das Monitoring Signal automatisch abschwächen wenn ich das Talkback-Mic aufdrehe :)

    Was haltet ihr davon?


    Danke für eure Antworten!
    mfg Andreas
     
  5. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 30.10.07   #5
    Naja fürs Monitoring ist die Qualität ja schon eher zweitrangig. Wichtig für Drumaufnahme ist halt, dass ein solider Pegel am Kopfhörer ankommt. "Laut" ist es hinter der Schießbude doch sowieso immer ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping