Talking Drum

von gueni, 06.08.10.

  1. gueni

    gueni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.09
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Hohenroda- Hessen
    Kekse:
    49
    Erstellt: 06.08.10   #1
    Hallo Trommler,
    heute bin ich zufällig über die Talking Drum, auch Tama genannt, gestolpert. Als Jäger und Sammler war ich sofort
    fasziniert - erstens vom Preis und zweitens von der Möglichkeit der Tonveränderung. Im Gegensatz zu einer teueren
    Batá könnte ich mir sowas in meiner Trommelsammlung, zumal ich bald Geburtstag habe, evtl. noch leisten. Kurz:
    hat jemand von Euch damit Erfahrung?
    Gruss Günter
     
  2. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    4.455
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    14.957
    Erstellt: 07.08.10   #2
    meine Frau hat zwei Talking Drums in ihrem Schulinstrumentarium - natürlich habe ich damit auch schon experimentiert...

    Ich bringe irgendwie nichts damit zustande, was musikalisch einigermaßen Sinn macht. Einen praktischen Einsatz-Zweck sehe ich für mich (persönlich!) überhaupt nicht.

    Eine nette Spielerei ist das aber allemale.


    Eine Bata hat zwar auch zwei Felle, ist aber ein ganz anderes Prinzip - diese beiden Trommeln haben (außer eine gewissen äußerlichen Ähnlichkeit) nichts mit einander zu tun.
    Die Bata ist pro Fell fest gestimmt und wird beidhändig gespielt.
     
  3. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    10.565
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    15.996
    Erstellt: 07.08.10   #3
    Wenn man das z. B. so beherrscht wie dieser nette Herr hier http://www.youtube.com/watch?v=B4oQJZ2TEVI ist das sicher ganz lustig.

    Das wird man allerdings kaum in einem Wochendseminar schaffen. Wie bei jedem (auch vermeintlich einfachem) Instrument erfordert das doch einiges an Übung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping