tama superstar oder Pearl Export exr??

von Joe the Hoe, 12.10.05.

  1. Joe the Hoe

    Joe the Hoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    9.08.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.05   #1
    Hi!
    Ich wollt mir demnächst ein neues Drumset zulegen,dass so um die 800 ökken koseten soll.ich spiele seit ca.3jahren und hab bis jetz auf einem Yamaha Dp gespielt...
    In meine Auswahl kommen das Tama superstar oder das pearl export exr.jetz meine Frage: was sind die Unterschiede zwischen den beiden sets und welche erfahrungen habt ihr mit denen gemacht?
    danke schonmal
    Joe
     
  2. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 12.10.05   #2
    Hey Joe,

    Ich habe in letzter Zeit, bedingt durch meinen kleinen Nebenjob, dutzende dieser Sets auspacken, aufbauen, grob durchstimmen und probespielen dürfen bzw. müssen.
    Obwohl ich generell etwas mehr von den Pearl-Sets halte (zumindest im High-End Bereich), muss ich neidlos und objektiv eingestehen, dass Tama im gehobenen Einsteiger-Segment (Export/Superstar) eindeutig die Nase vorn hat!
    Das Superstar ist in jeder Hinsicht momentan die bessere Wahl, Punkt.
    Es kostet zwar geringfügig mehr, das ist allerdings mehr als berechtigt.
    Von der Verarbeitungsqualität her sind beide Sets ebenbürtig und sie sind beide absolut Road-tauglich und werden oft selbst von Profis als Zweit oder Dritt-Set gekauft.

    Aber:

    Pearl verbastelt Pappelholz bei den Kesseln, während Tama Birke verwendet plus eine Lage Lindenholz. Klarer Pluspunkt für Tama! Die Toms und speziell die Bassdrum kommen ernorm bassig, laut und druckvoll daher.

    Pearls betagtes I.S.S. Tom-Haltesystem halte ich für nicht mehr zeitgemäss, zumindest ist es dem aktuellen Tama-Freischwingesystem eindeutig unterlegen.
    Auch bezüglich der Tom-Halterungen ist Tama in Punkto Flexibilität und einfacher Positionierung schlichtweg besser. (Stichwort Omni-Ball bzw. Resin-Kugelgelenk)

    Die Hardware ist bei beiden Sets wirklich sehr gut (so etwas war früher mal Profi-Standard). Die verchromung ist tadellos, da hakelt nichts und sämtliche Gewinde laufen butterweich und sauber, aber auch hier hat Tama durch ein kleines aber wichtiges Detail das Rennen gewonnen. Die Beckenhalterungen sind nun endlich stufenlos in ihrer Neigung verstellbar!:great:

    Einzig bei den beigefügten BD-Pedalen gefällt mir die Pearl-Maschine deutlich besser, so rein vom Spielgefühl her, aber das ist nun wirklich Geschmackssache.

    Mein persönliches Fazit: Kauf dir das Tama Superstar.:)
     
  3. Joe the Hoe

    Joe the Hoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    9.08.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.05   #3
    ok vielen dank für die antwort!
    ich werde mir wohl jetz das Tama superstar kaufen!
     
  4. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 13.10.05   #4
    Toff Opic: Hmmmm...kosmisch, bei dieser Threadüberschrift (Export versus Superstar) hatte ich insgeheim eigentlich eine seitenlange Kontroverse befürchtet.:D
     
  5. FlashDrummer

    FlashDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.05   #5
    Sry habs immer noch nicht ganz gecheckt:
    Wo liegt denn jetzt der Unterschied zwischen Superstar EFX und normalem Superstar und dem Custom??? Immerhin sind das bis zu 150€ Unterschied...
    Danke schonmal für die Antworten :great:
     
  6. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 25.10.05   #6
    Hi BlitzTrommler,

    Der Unterschied liegt einzig und alleine in den Verschiedenen Finishes.
    Es gibt zunächst mal das normale Standard Superstar mit den herkömmlichen recht einfachen Folien, dann gibt es das sogenannte Superstar EFX mit deutlich hochwertigerer Folierung und recht drastisch anmutenden Farben und dann wäre da noch das sogenannte Superstar Custom, welches nicht foliert, sondern lackiert ist (und das sogar wirklich recht manierlich) .
    Die Serienmässige Befellung, Verarbeitungsqualität, die Hardware und auch die Rohkessel sind bei allen drei Unter-Serien absolut identisch, somit gibt es auch keine wirklich hörbaren Soundunterschiede.
    Nur wirklich geschulte Ohren könnten eventüll feststellen, dass die lackierten Toms im Vergleich zu den folierten gff. den Hauch einer Nuance resonanter und offener klingen.
    Davon abgesehen solte man seine Wahl eher vom zur Verfügung stehenden Budget und/oder dem persönlichen Farbempfinden abhängig machen.
    Mir persönlich gefallen die EFX-Sets am Besten!:rock::D

    Preislich liegen EFX und Custom gleichauf, während die normal folierten Sets noch mal ´n deutlichen Schlag billiger zu haben sind. Die Differenz würde ich z.B. umgehend soundgewinnbringend in einen Satz Markenfelle eintauschen, wobei die Serienfelle gar nicht mal soooo übel sind.
     
  7. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 25.10.05   #7
    Nee nee, da hast du aber beim auspacken und aufbauen aber nicht gut aufgepasst! Die lackierten Sets, also Superstar Custom, haben auch eine Außenlage Linde (Basswood).

    Ich gehe mal stark von aus, dass das deshalb gemacht wurde, da Linde heller und gleichmäßiger ist (Astlöcher etc.), das lässt sich viel einfacher schön lackieren. Genau aus dem gleichen Grund wird Pearl die Kessel aus Pappel herstellen, erst mit Pappel kamen die z.B. ganzen Fades. Das Holz ist eben nicht so ausgesucht wie bei den Mittel- und vor allem Oberklasse-Serien.


    Superstar ist ein gutes Set, spielt sogar der Flo Dauner teilweise bei den Fantas auf Tour (in Orange Satin Flame).
     
  8. FlashDrummer

    FlashDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.05   #8
    Vielen Dank für die Antworten...
     
  9. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 26.10.05   #9
    Stimmt, da habe ich geschlampt!:o Asche über mein greises Haupt.....:D

    Trotzdem dient dieser kleine Kunstgriff bei den lackierten Custom-Sets lediglich der Optik (wie du bereits anmerktest) , aber hebt die Custom-Sets dadurch klanglich in keinster Weise gegenüber den folierten Sets hervor.
    Der deutliche Preisunterschied ist durch die schnieke Optik und die etwas aufwändigere Verarbeitung allerdings gerechtfertigt.
     
  10. paradoX

    paradoX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    23.01.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.05   #10
    jo also ich musste mich auch entscheiden zwischen superstar und export...
    ich nehme jez das tama superstar für 819€ und werde mir nach einiger zeit mal neue folien kaufen...
    die optik ist mir im prinzip schnurz piep egal solang es nicht pink ist :D
     
  11. Joe the Hoe

    Joe the Hoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    9.08.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.05   #11
    wie neue Folien?kann man die wechseln oder was?
     
  12. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 03.11.05   #12
    Ich hätte auch das Superstar genommen.

    Klar kann man die Folie wechseln. Aber nicht so eben, wie du die Felle wechselst.
    Bei einem Superstar ist es recht zeit- und arbeitsaufwändig und man muss sich viel Mühe geben, da man das darunter liegende Holz nicht beschädigen will.
    Danach muss man dann odernlich die neue Folie aufkleben. Lackieren wäre hier ein anderes Thema. Allerdings steht das in keinen Relationen mehr zum Arbeitsaufwand. Dann sollte man lieber direkt ein Finish wälen, welches einem gefällt.
    Und warum man die Folie "wechseln" will, wenn einem das Finish eh recht egal ist, ist mir ebenfalls sehr schleierhaft.
     
Die Seite wird geladen...

mapping