Tascam 144 mkii - Nachfolger mit höherer Performance?

T

Texess

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.19
Registriert
16.07.07
Beiträge
99
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich habe aktuell ein Tascam 144 mkii und war bisher recht zufrieden. Nun sind meine Projekte jedoch anspruchsvoller geworden und mein Rechner arbeitet wie verrückt. Cubase hängt, Aussetzer beim Abspielen, der Regler für Audioperformance ist am Anschlag, man kann kaum noch arbeiten. Die CPU Last von meinem Rechner ist aber nur bei 33%.

Nun daher die Frage: Wenn ich so eine Situation habe, bringt es etwas, das Audio Interface auszutauschen? Das Tascam ist ja nicht das neueste :) Ist hier ein Steinberg UR22 mkii besser? Oder was würdet Ihr empfehlen? Oder ist es Eurer Meinung nach doch dann mein PC? Mein PC ist ca. 5 Jahre alt (Core i7 mit 16 GB Ram). D.h. die Frage ist, ob es überhaupt am Tascam liegen kann (bevor ich jetzt einen neuen Rechner kaufen muss :D)

Danke Euch :)

Tex
 
adrachin

adrachin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.429
Kekse
21.278
Ort
Blauen
Ja, genau so ein Tascam 144 mkii habe ich auch noch rumstehen. Da fehlt einfach unterdessen der Treiber Support. Die sind uralt und es gibt keine Treiber für aktuelle Betriebssysteme. Ich verwende das nicht mehr. Beim MAC kann das mit dem neusten Treiber nur 256 Puffer. Kleiner geht nicht. Und auch da ist es schon hart an den Dropouts.

Ich würde vermuten, ein anderes Interface könnte eine Verbesserung bringen. Einfach mal ausprobieren. Gibt ja vielleicht den ein oder anderen Freund oder Bekannten, der eins hat.
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.571
Kekse
21.801
Wie schaut's mit der Puffergröße/buffer size aus?

Ich bezweifle, dass ein anderes Audio-Interface die nutzbare Leistung im erwünschten Maße anhebt.

Schon mal die Performance des Systems mit geeigneten Software-Tools überprüft?
 
Vinterland

Vinterland

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.21
Registriert
06.04.12
Beiträge
4.834
Kekse
17.929
Ort
Köln
Hallo Texess

Ich glaube auch, das weder ein neuer PC noch ein neues Interface da eine Besserung bringt da, wie du ja selber sagst, bisher recht zufrieden damit warst.
Wenn deine Projekte aber nun anspruchsvoller geworden sind, solltest du einfach mal einige Tipps zur Audio Optimierung durchgehen und dann mal schauen, ob es
eine Besserung gibt.
Mein PC hat ungefähr die gleichen Spezifikationen und ist, soweit ich weiß sogar noch etwas leistungsschwächer beim CPU und bei mir läuft alles super auch mit
10 oder mehr Spuren und ne Menge PlugIns im Projekt.

Wie gesagt, probiere erstmal die Tipps zur Audio Optimierung. Sollte das keine Besserung bringen, dann kannst du immer nochmal dem Tipp von @adrachin nachgehen.
Und/oder wie @Signalschwarz schreibt, die Performance mit einem geeigneten Software-Tool überprüfen.

https://support.focusrite.com/hc/de...indows-10-für-die-Arbeit-mit-Audio-optimieren

https://support.focusrite.com/hc/de/articles/207726799-Windows-7-für-die-Arbeit-mit-Audio-optimieren

https://support.native-instruments....-Optimierungs-Tipps-für-die-Audioverarbeitung

https://www.musiker-board.de/thread...ndows7-windows8-fuer-recording-zwecke.337359/

http://www.plasticage.de/upload/L_PC-Optimierung.pdf
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
T

Texess

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.19
Registriert
16.07.07
Beiträge
99
Kekse
0
Hallo zusammen,

danke Euch für Eure Antworten. Das merkwürdige ist: Das Projekt lief anstandslos. Dann habe ich irgendwann eine Spur dupliziert. Und dann ging gar nichts mehr. Selbst wenn ich nun ganz viel lösche, verhält es sich vielfach schlechter als früher. Das gesamte Cubase hängt teilweise.

Außerdem wird seit ein paar Monaten mein Tascam richtig heiß. Weiß nicht, ob das normal ist :D

Viele Grüße

Texess
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.571
Kekse
21.801
Ich weiß nicht, wie es bei so kleinen Kisten ist, aber bei mir werden die Geräte auch schon ordentlich warm. Man könnte schon von heiß sprechen, also ich möchte zumindest nicht drauf schlafen wollen oder so. Wenn man Bauchschmerzen hat, könnte man sich eins davon auf den Wanst packen, joar.... :D

Aber wenn's jetzt wärmer wird als vorher, dann wird's schon einen grund geben. ABER ein eventuell vorhandener Hardware-Defekt wird sich NICHT auf Systemperformance und damit auf die VST-Last-Anzeige in Cubase auswirken. :)
 
Vinterland

Vinterland

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.21
Registriert
06.04.12
Beiträge
4.834
Kekse
17.929
Ort
Köln
Das merkwürdige ist: Das Projekt lief anstandslos. Dann habe ich irgendwann eine Spur dupliziert. Und dann ging gar nichts mehr. Selbst wenn ich nun ganz viel lösche, verhält es sich vielfach schlechter als früher. Das gesamte Cubase hängt teilweise.
Bei solchen Sachen würde ich ganz radikal Cubase mal komplett deinstallieren und neu draufhauen. Inklusive dem Tascam Treiber.
Dann auch die bereits erwähnte Audio Optimierung mal durchführen.

Weil bis du da wirklich DEN Fehler gefunden hast, kann eine Ewigkeit vergehen.
Hätte jetzt auch keine Idee, woran es speziell liegen könnte.
 
T

Texess

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.19
Registriert
16.07.07
Beiträge
99
Kekse
0
Hallo zusammen,

danke Euch. Dann werde ich heute erstmal Cubase deinstallieren und neu installieren sowie den Treiber. Dann werde ich mal noch das Projekt komplett neu aufbauen und Stück um Stück die alten Spuren rüberkopieren. Vielleicht finde ich raus, wann es schwierig wurde. Total ärgerlich. Von einer Sekunde auf die andere...

Einmal meinte Windows noch, dass es mein USB-Gerät nicht erfolgreich laden konnte. Beim erneuten Einstecken gings wieder.

Bringt mir denn ein Steinberg UR22 MK2 irgendwelche Vorteile gegenüber meinem Tascam? Und wenn neu, dann lieber gleich ein Zoom UAC-2 wegen USB 3.0? Oder macht das alles keinen Unterschied?

Viele Grüße

Tex
 
T

Texess

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.19
Registriert
16.07.07
Beiträge
99
Kekse
0
Hallo zusammen,

noch eine Frage: In Cubase ist doch dieser Pegel für die Audiobearbeitungslast. Selbst wenn ich nicht auf Play drücke ist der für die Last (durchschnittlich und real-time) immer fast ganz oben. Ich spiele doch gar nichts ab. Wieso ist der oben? :)

Viele Grüße

Tex
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.571
Kekse
21.801
Weil Cubase immer ehrlich zu dir ist. Ist doch auch sinnvoll. Sonst denkst Du "Geilomat, isch hab noch volle Power!", dabei ächzt und stöhnt das System schon vor sich hin und das gerade geladene Plugin macht's nur schlimmer und es geht gar nichts mehr. :)
 
T

Texess

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.19
Registriert
16.07.07
Beiträge
99
Kekse
0
Hallo zusammen,

danke Euch für Eure Antworten. Also ich habe alles zuerst neu installiert, hat nichts geholfen. Aber ich habe etwas an den Einstellungen gespielt, jetzt geht es wieder einigermaßen. Die Last ist immer noch fast auf Maximum und manchmal knackst es, aber es geht.

Daher nun die große Frage: Was kann ich tun, damit das nicht ist? Neuer PC oder neues Audio Interface? Was ist der Grund dafür? Das ist mir noch nicht ganz klar. Wird diese Performance vom Interface beeinflusst oder von der CPU?

Viele Grüße

Tex
 
adrachin

adrachin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.429
Kekse
21.278
Ort
Blauen
Wird diese Performance vom Interface beeinflusst oder von der CPU?

Von beidem.

Ich würde erst mal das Interface tauschen. Auch wenn hier das Gros der Leute behauptet, das bringt nichts.

Wenn ich das gleiche Projekt über ein anderes Interface abspiele habe ich deutlich früher Dropouts. Das ist einfach end of live, das Ding. Notfalls wie schon erwähnt:

Ich würde vermuten, ein anderes Interface könnte eine Verbesserung bringen. Einfach mal ausprobieren. Gibt ja vielleicht den ein oder anderen Freund oder Bekannten, der eins hat.

Aber die simplen Test will anscheinend niemand mal machen. Lieber OS neu aufsetzen. Zu sowas sagt der Schweizer Bireweich....... :evil:
 
S

saitentsauber

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
4.876
Kekse
19.352
Vielleicht könnten vollständigere Informationen helfen? Z.B. welches Betriebssystem, welcher Treiber, welche DAW-Version, welche Firmware, mit welchen Einstellungen wie "etwas gespielt" wurde. Im Eröffnungspost steht "Projekte", in Nummer 9 "das Projekt" - hmm.

Da können eigentlich nur allgemeine Ratschläge kommen.
 
adrachin

adrachin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.429
Kekse
21.278
Ort
Blauen
Vielleicht verwendet er ja seit neuem exzessiv Adaptivere von Zynaptiq. Das zwingt jeden Rechner in die Knie........ (;
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.571
Kekse
21.801
Vielleicht verwendet er ja seit neuem exzessiv Adaptivere von Zynaptiq. Das zwingt jeden Rechner in die Knie........ (;

Das ist ein Sauding.... ich glaub so ~50%, in Worten Fuffzisch Prozent, waren es bei mir - mit Puffer auf gaaanz groß. :ugly:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben