TC Polytune Clip Tuner und 12 Saiter

von florzneb, 16.06.18.

  1. florzneb

    florzneb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.16
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3
    Erstellt: 16.06.18   #1
    Hat jemand von euch den Polytune in Clipversion zusammen mit einer akustischen 12 Saitigen in Arbeit?
    Wie reagiert das Ding auf die 12 Saiten?
     
  2. Shubidu

    Shubidu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.15
    Beiträge:
    848
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.268
    Kekse:
    4.200
    Erstellt: 16.06.18   #2
    Funktioniert bei mir einwandfrei.
     
  3. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.228
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.580
    Kekse:
    52.960
    Erstellt: 16.06.18   #3
    Was funktioniert ist der normale Stimm-Modus für einzelne Saiten. Die erkennt er ganz regulär.
    Was hingegen nicht funktioniert ist der Modus, wo alle Saiten gleichzeitig angezeigt werden. Da gibt es eben nur 6 Anzeigefelder, die können logischerweise keine 12 Saiten erkennen und abbilden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. florzneb

    florzneb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.16
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3
    Erstellt: 16.06.18   #4
    Das habe ich mir gedacht. Eigentlich klar. Aber ist die Anzeige zumindest eher ruhigere Natur? Ich kann diese Zappelzeiger nicht ab.
     
  5. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.228
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.580
    Kekse:
    52.960
    Erstellt: 16.06.18   #5
    Meinst du die Bewegung vom digitalen Zeiger?
    Das hängt generell extrem von der Gitarre ab und der Art, wie man stimmt (ob man alle anderen Saiten abdämpft, wo man anschlägt, Plektrum oder Finger, etc)
    Tendenziell gilt aber: je mehr der Zeiger sich bewegt, desto genauer und schneller ist das Stimmgerät.
    Die besten Tuner (Peterson Strobe etc) kommen im Grunde nie 100% zur Ruhe, weil das eben die Physik der Saite ist:
    Man schlägt sie an und über den Zeitverlauf schwingt sie minimal langsamer und verringert somit auch ihre Tonhöhe. Gute Tuner bilden das ab. 98% der Tuner am Markt tun das nicht.
    Generell sind meines Erachtens die meisten Tuner nicht genau genug, bzw, sie messen vmtl genau genug (damit man das fein auf das Datenblatt schreiben kann), aber die Displays bilden das nicht ab.
    Der Polytune ist ein guter, wenn auch vergleichsweise teurer Tuner.
    Wenn du einen Tuner haben willst, dessen Anzeige nicht zappelt, kauf das Billigste was es gibt. Da kannst du dann auch ne halbe Umdrehung an der Mechanik machen und er zeigt dir dann immer noch an, dass es genau stimmt.. die Frage ist, ob du damit etwas gewonnen hast..
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  6. florzneb

    florzneb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.16
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3
    Erstellt: 16.06.18   #6
    Danke Dir!
     
Die Seite wird geladen...

mapping