[Tech21 Landmark300] Endstufe ausbauen?

von Orgetorix, 08.11.07.

  1. Orgetorix

    Orgetorix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 08.11.07   #1
    Hallo!

    Mir schwirrt zur Zeit etwas durch den Kopf. Ich möchte euch daran teilhaben lassen und eventuell noch Meinungen dazu hören, wäre jedenfalls nett, sollte jemand was schreiben...

    Ich besitze das o.g. Top.

    vor kurzem hatte ich das Problem, dass mein Gitarrist dafür gesorgt hat, dass die Endstufensicherung rausflog und das Netzteil beschädigt wurde (warum und wie er das gemacht hatte ist nebensächlich).
    Das gleiche hatte ich letze Woche bei einem Gig, wo ich die Endstufe etwas weiter aufreißen musste wieder.
    Das Top, bzw die Endstufe besitzt keinerlei Schutzschaltungen (Limiter/Clip, etc.)
    das heißt es kommt immer auf etwas Feingefühl und Glück beim einstellen an.

    Genau das stört mich: Immer mit der Angst im "Hintergrund", dass der Amp wieder abraucht.

    Deswegen habe ich schon bei zwei Proben die Endstufe umgangen und bin über den Preamp out in meine T.amp E800 gegangen.
    Der Sound war sehr gut und lauter als nur über die 300W Endstufe des Landmarks.
    Ich hab sogar noch für mich genug Headroom und zudem die essentiellen Schutzschaltungen der T.amp Endstufe.

    Nun zum Problem selber:
    Ich bin vollends begeistert vom Sound der beiden Kanäle des Landamarks (Bassdriver/Paradriver). Da ich zur Zeit auch viele Aufnahmen mache, schleppe ich jedesmal die 12kg vom Proberaum mit nach Hause, also nicht sehr angehm.
    Nun dachte ich mir, ich kann den Landmark ja verkaufen und mir davon den Sansamp RBI kaufen, dann hätte ich mehr oder weniger was ich möchte. Jedoch würde mir so der zweite Kanal (Paradriver) fehlen.
    So bin ich nun auf die Idee gekommen, hab das technisch auch schon abklären lassen, dass ich die Endstufe aus dem Landmark ausbauen lasse (so das unnötige Gewicht spare)
    und dann quasi nur noch den Preamp drin habe. Natürlich kann auch alles lassen bleiben wie es ist, bzw vielleicht lasse ich nur nen Schalter zum An-Ausschalten der Endstufe nachrüsten.
    Aber ich schleppe dann weiterhin immer rund 10KG unnötig rum.

    Nach diesen vielen Worten: was haltet Ihr von der Idee? das Ganze würde ca. 130 EURo Kosten, rechne ich das so, dass ich ca. 400-450 Euro für das Top bekomme, dann geht das geld für den RBI drauf und dann noch den Paradriver...das wird dann etwas mehr...

    Vielen dank fürs Lesen und für Kommentare!

    henne
     
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 08.11.07   #2
    Ich würde alles lassen wie es ist und mir evtl ein bequem tragbares Gigbag für das Topteil besorgen.
    Der Umbau ist nicht gerade billig und das Gerät lässt sich später bei Bedarf kaum noch verkaufen.
    Ob Du mit dem unnötigen Gewicht leben kannst, ist natürlich das Entscheidende ...
     
  3. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 08.11.07   #3
    Hm, ich würd's auch sein lassen - das Teil ist halt danach ggf. wirklich kaum verkaufbar. Wenn Du eh schon 'ne Endstufe hast - vertick' doch das Teil und hol dir den Paradriver und 'nen BDDI auf'm Gebrauchtmarkt. Da solltets Du dann mit dem Erlös locker hinkommen, und hast ein super-transportables, extrem flexibles Setup. Den BDDI würde ich dem RBI fast vorziehen - der einzige Vorteil des RBI ist der Mittenregler, und der setzt m.M. etwas zu hoch an. Ich hatte auch erst den RBI, habe ihn dann aber durch den BDDI ersetzt, hatte mit letzterem keine nennenswert größere Probleme, den Sound passend einzustellen ... Und hat halt den Riesenvorteil, dass er deutlich günstiger ist und locker mit in den Gigbag passt!
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 08.11.07   #4
    ich gebe dir jetzt aus neutralitätsgründen keinen tipp, das heißt keine wertung dazu:

    aber solltest du dich entscheiden die endstufe rausbauen zu wollen, und darüber hinaus entsprechende gewichtsvorteile zu genießen würde ich dir das ding umbauen, kostenlos natürlich, sofern ich den endstufen rest behalten könnte....
    genaus sowas such ich nämlich derzeit!


    mit dem wiederverkaufen stimmt natürlich!

    technisch möglich ist es (wahrscheinlich) würde mich dann entsprechend mit dem ding näher befassen!

    im ergebnis käme ein erheblich kleinerer leichterer trafo rein....
     
  5. Orgetorix

    Orgetorix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 08.11.07   #5
    danke schonmal für die posts!
    danke ede für dein angebot...
    ich werde mir das durch den kopp gehen lassen. ich denke mal wenn du das nicht hinkriegen würdest würdest du das auch nicht vorschlagen.

    kannst du so schon sagen, ob ich evtl mit irgendwelchen veränderung rechnen muss, was vielleicht den sound betrifft?
    kannst du ca abschätzen was für eine gewichtsersparnis drin wäre?
    merci
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 08.11.07   #6
    soundmäßig sollte sich nichts änderrn, sofern nichts klangformendes in der endstufe verbaut ist!

    Ich gehe nicht davon aus, wenn dann werden die änderungen geringfügig sein! ich wills nicht hoch und heilig versprechen, ich würde mit ziemlicher sicherheit aber vorher sehen ob da was besonderes drin ist!

    der sound im vergleich dazu wie er jetzt ist (mit dem t.amp, statt der eigenen endstufe) wahrscheinlich wirklich gleich bleiben!

    gewichtsersparniss hängt vom trafo ab und vom stromverbrauch, den die preampsektion so hat! kann ich nicht schätzen zumindest nichts auf das du mich festnageln darfst: ich werf mal ( je nach gehäusedicke) 50-60% in den raum....
     
  7. Orgetorix

    Orgetorix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 08.11.07   #7
    okay...ich schreib dir morgen..werde mal ne nacht drüber schlafen....
    verkaufen will ich dass so oder so egtl nicht weil mir ja eben der sound wie er jetzt ist am besten gefällt...
    für mich spielen da wirklich nur transportabilität und sound (beider Kanäle)eine rolle...
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 08.11.07   #8
    wie gesagt: ich verspreche nichts: wirklich 100%iges kann ich dir erst sagen, wenn das ding offen vor meiner nase liegt!
     
  9. Orgetorix

    Orgetorix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 09.11.07   #9
    jo
    also ich lass es mir mal so durch den kopp gehen...zuschicken und das du dir da sganze mal näher betrachtest sollte ja kein problem sein...
    also ich meld mich morgen nochmal..
    jute nacht
     
  10. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 09.11.07   #10
    Ein Netzteil für eine Ampvorstufe sollte i.d.R. nicht mehr als 500mA bei ´ner symmetrischen/unsymmetrischen 15V-Spannungsversorgung benötigen.
    Zumal vermutlich nicht allzu viele Operationsverstärker, die noch relativ viel Strom benötigen, sondern eher Transistoren/FETs mit geringerem Stromverbrauch verbaut sind.
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 09.11.07   #11
    nehme ich auch an, von daher wird das nötige netzteil nicht mehr als ca. 500g wiegen...
     
  12. Orgetorix

    Orgetorix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 09.11.07   #12
    yo!
    also ede...
    ich werde dir den amp mal zuschicken, dann kannste ein auge drauf werfen und dann halt mal nen kommentar dazu abgeben, ob und wie du das hinkriegst.
    die endstufenteile kannst du natürlich behalten, ich kann damit sowieso nichts anfangen, weil ich keinen plan hätte mir aus den einzelteilen ne endstufe zusammenzusetzen, bzw auch gar nciht die zeit für sowas.
    du kannst mir ja mal deine adresse schicken...
    ich denke, dass ich den amp dann anfang nächster woche rauschschicken könnte.
    hast du einen ungefähren plan, wie lange du dafür brauchen würdest?
    und außerdem gehe ich mal davon aus, dass du soweit versiert bist, dass die ganze geschichte nicht nach ein paar tagen den geist aufgibt...;-)
    also bis denne
    henne
     
Die Seite wird geladen...

mapping