Technik, wie fang ich an? Tipps? Baukästen? Etc.

von LoJoVaNi, 17.03.08.

  1. LoJoVaNi

    LoJoVaNi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    31.10.14
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.08   #1
    ich hab mit technik noch nicht viel zu tu gehabt, und will mich damit außeinandersetzen.
    grundkentnisse hab ich praktisch gar keine.
    Habt ihr tips für bücher, baukästen oder ähnliches?
    hab gedacht an gitarrentechnik etc...
    lg lojo
     
  2. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 17.03.08   #2
    Servuis Lojo,

    schau mal hier nach:

    http://www.gitarrenelektronik.de/

    Das Buch "Elektrogitarren" ist sowas wie ein Standard auf dem Gebiet.

    Oder willst Du dich in ne ganz andere Richtung einlesen? Je genauer Du das weißt, desto bessere Tips können wir geben.

    Gruß Bernhard
     
  3. LoJoVaNi

    LoJoVaNi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    31.10.14
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.08   #3
    ich will Gitarrenbau und Verstärkerbau lernen, und dafür brauch ich die
    technischen kentnisse. also alles von löten, platinen, etc.
    so ein halbprofessioneller elektroingenieur
     
  4. hyperthreader

    hyperthreader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 18.03.08   #4
    ich denk das sind 2 Teile:

    1. praktische Sachen und Gitarre im speziellen.
    2. Theoretische Grundlagen über Elektrotechnik

    2 dann 1, was bringt dir löten und irgendwelche bauteile zusammenbauem wenn du keinen schimmer hast was die tun? :-)
     
  5. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 18.03.08   #5
    So drastisch wie mein Vorredner würd ichs nicht formulieren...

    Anfangen würd ich mit der Gitarre selbst, dann vielleicht einfache Effekte.
    Verstärker bauen ist die Königsdisziplin, das macht man nicht mal nebenher. Gefährlich ist es noch dazu. Bei den Spannungen, mit denen Verstärker arbeiten, hat man sich schnell mal umgebracht.
    Bin selbst seit 15 Jahren am Hobby-Löten und wage gerade erste vorsichtige Schritte mit Verstärkern.
    Ne Röhrenvorstufe läuft schon, von nem ganzen Verstärker bin ich noch n Stück entfernt...
    Kostet sehr viel Zeit und auch Geld.
    Wenn du mit Gitarren-Modifikationen und Effektgeräten einsteigst, gibts viel mehr erfolgserlebnisse für viel weniger Geld.

    Super zu lesen sind Onkels Guitar Letters (hier ausm Forum):

    http://www.gl.schaedla.org/

    Unbedingt reinziehn.

    Ein paar paar einfache Bausätze gibts z.B. hier:

    http://www.musikding.de

    Und google weiß ne Menge über Gitarren und Effektgeräte ;) Wer sucht, der findet.

    Gruß Bernhard
     
  6. LoJoVaNi

    LoJoVaNi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    31.10.14
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.08   #6
    danke!

    also, hat jemand ideen wie ich das ganze angehen kann?
    das wär auch ein guter Stickpost "Technik, wo fang ich an?"
    würde sicher sehr vielen helfen, aber ich kann ihn leider nicht schreiben.
     
  7. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 18.03.08   #7
    Anfangen?

    Guitar Letters lesen ;)

    Gruß Bernhard
     
  8. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 18.03.08   #8
    Also, da hast Du Dir ja eine Menge vorgenommen!:eek:

    Ich muss Dir sagen, dass das so ohne weiteres nicht geht und lesen allein, macht ja auch keinen Spass. Die elektrischen/elektronischen Grundlagen muss Du die allerdings schon aneignen. Du musst verstehen, was die grundlegenden Bauelemente (Widerstände, Kondensatoren, Dioden, Transistoren, ...) sind und wie sie prinzipiell in einem Stromkreis wirken.
    Dann solltest Du aber nicht zögern die schonmal den einen oder anderen Komplettbausatz für einen Bodeneffekt zu besorgen und (nach Anleitung!) zusammenzubauen. Das wird vielleicht nicht auf Anhieb funktionieren, aber der Spass, wenn es dann doch klappt, ist eine unvorstellbare Motivation.
    Es wäre seeehr vorteilhaft, wenn Du so eine Art Tutor in der Nähe hättest, der Dir bei einigen Fragen oder Problemen unter die Arme greifen kann und Dir auch die wichtigsten Handgriffe (Umgang mit Bauteilen, Löten, ....) zeigen kann. Theorie ist "nice", aber die Praxis bringt's!

    Lass die Finger von allem, was elektrische Spannungen von mehr als 24 Volt benötigt, dann kannst Du auch ruhig mal einen Fehler machen, ohne ernsthafte Konsequenzen befürchten zu müssen.

    /V_Man
     
  9. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 18.03.08   #9
    Ein Bekannter hat mit den Franzis-Lernpaketen gute Erfahrungen gemacht.

    Den Einstiegslevel kannst du je nach Wahl des Paketes selbst bestimmen, du kannst später sogar einen Röhrenverstärker bauen, der zwar die gleichen Prinzipien wie 'die Großen' anwendet, aber ganz ohne gefährliche Spannungen auskommt.

    Bevor du dich in Richtung Gitarrenelektronik spezialisierst, solltest du dir so ein Fundament an Kenntnissen über allgemeine Elektrotechnik aneignen.
     
  10. mak123

    mak123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    4.05.11
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    379
    Erstellt: 18.03.08   #10
    Das stimmt, bei Röhrenverstärkern! Bei Transistor Verstärker sieht das alles schon ganz anders aus! Siehe Little Gem o.ä.!
    :D

    Wenn du denkst, dass Selbstbauen, gerade von Verstärkern einen großen preislichen Vorteil hat, hast du dich getäuscht! Nur es macht halt einfach viel mehr Spaß ;)

    Achja! Empfehlen tu ich natürlich auch die Letters. Löterfahrung erstmal an Kabeln sammeln! :D


    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping