Technisches Problem mit Vor- und Endstufe

von magge, 26.12.06.

  1. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 26.12.06   #1
    tach allerseits,

    da meine vorstufe immer mehr den geist aufgibt hab ich mir vor paar wochen gedacht: "du hast ja nen fx-loop, der zwischen vorstufe und endstufe geschaltet ist. kaufst dir also nen boden preamp und gehst damit in den fx-return, sodass du ne kombination aus boden preamp und verstärker endstufe hast."

    soweit so gut ... hab mir also den M-80 bass di von mxr besorgt und genauso eingestöpselt. jetzt gibts nun folgende probleme:

    1. das komplette signal ist viiiiiiiiel zu laut.
    2. volume regler am amp bewirkt rein GAR NICHTS
    3. selbst bei ABGEDREHTEM volume regler am bodenpreamp ist es ultralaut, erst wenn ich auch alle eq regler am preamp komplett wegdrehe gibts ruhe

    hab mir gedacht, dass die einzigen möglichkeiten sind, entweder nen neuen amp zu8 kaufen, oder ein volume pedal ans ende der effektkette zu setzen um damit den pegel, bevor das signal in den amp geht, nochmal abzusenken.

    was denkt ihr ? ich hoffe ja auf beiträge z.b. von EDE, die mir sicherlich erklären könnten, was hier schief läuft.

    danke schonmal
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 26.12.06   #2
    klingt etwas skuril.....

    1. welcher amp?
    warum?

    2. naja du schreibst der volume regler bringt nix, würde heißen der FX return sitzt hinterm volumen, das haben nur wenige amps....

    3. du schreibst aber dass der EQ vom top (oder meinst du den vom MXR) einfluss auf den pegel hat?! was dann ja wieder noch komischer ist!

    4. eigentlich dürfte das signal nicht zu laut sein!

    hast du einen DI-out an dem MXR, wenn ja nimm den! ansonsten kannst du relativ problemlos einen spannungsteiler zwischensetzen, was die sache dann lösen würde, wenn doch das problem nicht bestehen sollte, und daher erstmal fehlersuche angesagt ist!


    denn:
    wenn der MXR am instrumenteneingang sitzt, müsste der diesen braten, der FX return hat immerhin schonmal line-pegel!


    aber wie gesagt, brauch zum eingrenzen erstmal ein paar mehr infos
     
  3. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 26.12.06   #3
    okay chef,

    zu1: amp ist n carlsbro viper, mitte 90er gebaut, gebraucht gekauft, is ganz okay und hat recht ordentlich wumme, deswegen wollte ich ja auch die endstufe weiter gebrauchen.
    zu3: der eq vom MXR hat einfluss auf den pegel. MXR Volume abgedreht, MXR EQ regler aber teilweise aufgedreht -> signal kommt über die lautsprecher
    zu4: es ist vergleichsweise laut, im kinderzimmer ist es laut. aber das ist ja nicht mal sooo das problem, viel eher ist das problem, dass es diese grundlautstärke bei voll abgedrehtem preamp hat und daraus werde ich einfach nicht schlau !
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 27.12.06   #4
    Mal zur Sicherheit die Nachfrage:
    Der M-80 hat zwei Volume-Regler, einer für den Clean-Kanal, der andere für den Distortion-Kanal: Haben beide Regler überhaupt eine Funktion d. h. kannst Du lauter und leiser drehen, wenn Du den Effect-Schalter gedrückt hast (Effect-LED an) bzw. noch den Distortion-Kanal ein- bzw. ausschaltest? (Amp hängt am "normalen" Output?)
     
  5. LoneWolf

    LoneWolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Fremdingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 27.12.06   #5
    Also das der FX Return hinter dem Master liegt kenne ich nur zu gut aus meinem MESA (hab da auch schon riesen Probleme mit gehabt) Allerdings kann ich mir kaum vorstellen dass man den Preamp nicht soweit runter bekommt (sei es über Gain oder über Volume) dass es noch immer zu laut ist schließlich muss man ja rein theoretisch die Lautstärke auch ganz wegnehmen können.
     
  6. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 27.12.06   #6
    ganz davon abgesehen, dass ich den distortion kanal überhaupt nicht gebrauchen kann, ja. man kann lauter drehen nur damit macht man das laute nur noch lauter ... alle regler beim preamp funktionieren, auch der color knopf usw.
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 27.12.06   #7
    wir versuchen zum eingrenzen des fehlers mal folgendes:

    1. den DI-Out vom MXR mit dem effekt-return verbinden. Immernoch deutlich zu laut?
    2. den Output des MXR mal mit einem mischpult verbinden, ist der eingang vom pult vernünftig einzupegeln?
    3. den bass mal direkt in den effekt retunr stecken, immernoch deutlich zu laut?


    wenn 1. mit "nein" zu beantworten ist, ist evtl der LIne-Out einfach wirklich zu laut
    wenn aber 2 mit ja beantwortbar ist, ists komisch ^^

    wenn 3 deutlich zu laut ist, liegt der fehler im effekt return des amps.... einfach mal testen!


    also nur nochmal kurz: es ist also NICHT möglich das signal halbwegs erträglich per "clean volume" einzupegeln?

    und es ist nicht möglich mit dem master des amps einfluss auf den pegel zu nehmen?
     
  8. LoneWolf

    LoneWolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Fremdingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 27.12.06   #8
    Ich kenn jetzt deinen Amp nicht aber was evtl. auch noch ne Lösung wäre. Hast du nen Regler am Effektweg vielleicht kannst du damit ja was bezwecken. Wie gesagt nur ne Idee.
     
  9. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 27.12.06   #9
    okay, also n passendes kabel für den di-out hab ich nicht, von daher kann ich das grad ned testen.
    2. kann ich definitiv mit JA beantworten, weil ich seitdem die ganze zeit am aufnehmen bin und das geht astrein mit dem einpegeln.
    3.kann ich auch mit JA beantworten, is arschlaut.
    und nochmal: ich kann das signal mit dem boden preamp volume-regler nur lauter machen. leiser geht ab einem bestimmten punkt nicht mehr, weil der regler auf 0 steht, dann hat das signal aber immernoch eine grundlautstärke und mit dem master am amp kann ich auch nix regeln, ich kann mit keinem regler am amp auch nur noch irgendetwas verändern.
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 27.12.06   #10
    dann liegtd er fehler offensichtlich im effekt-return des topteils, da hilft im endeffekt nur am eingang einen spannungsteiler zu setzen, bzw. den vorhandenen anders zu dimensionieren!
     
  11. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 27.12.06   #11
    muss ich dafür die kiste aufschrauben und was dranlöten oder wie funktioniert das ?
     
  12. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 27.12.06   #12
    Ne, Du kannst einfach ein Potentiometer (Poti) mit z. B. 50 kOhm logarithmisch (Kompromiss zwischen geringer Impedanz und feinfühligem Runterregeln eines hohen Pegels) und zwei Klinkenbuchsen in ein kleines Kästchen setzen, verlötest die beiden Masseanschlüsse der Klinkenbuchsen miteinander, den einen Eingangs-Pin des Potis mit dem Signaleingang, den Ausgangs-Pin des Potis mit der Signalmasse und den mittleren Pin (Schleifer) des Potis mit dem Signalausgang. Das nennt sich dann "regelbarer Spannungsteiler" oder auch Lautstärkeregler ;) . (Mit zwei Widerständen statt des Potis ginge es auch, dann eben nicht regelbar; um die Werte der Widerstände bestimmen zu können, müßte man jetzt aber die genauen Pegelverhältnisse kennen.)
    Das Kästchen setzt Du zwischen M-80 Ausgang und Endstufeneingang und kannst damit den Pegel einstellen.

    Zu Potis vgl. https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/37263-basics-bauteile-einstellbare-widerstaende.html

    Edit:
    Zwei Widerstände würden zur Not auch in einen etwas geräumigeren Klinkenstecker passen, so dass Du oder jemand Anderes Dir mit etwas rumprobieren ein spezielles Kabel basteln könnte.
     
  13. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 27.12.06   #13
    achso und das gäbe dann sozusagen ein volume pedal in klein ? :) ist ja süß ... ja das wäre mal ne sache ... allerdings hab ich kein plan wo die eingangs- bzw. ausgangspins des potis und der buchsen sind. wäre es möglich einfach ein ganz kurzes und simples schema in paint zu zeichnen? wenn ich weiß, was womit verbunden werden muss is der rest kein problem.

    danke auf jeden fall schonmal für die hilfe.
     
  14. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 27.12.06   #14
    Bei Mono-Klinken-Buchsen ist der Masse-Pin derjenige, der mit der Hülse verbunden ist, in die der Stecker eingesteckt ist.
    Der Signalpin ist mit dem langen Kontakt verbunden, der bei eingestecktem Klinkenstecker an der Spitze des Steckers anliegt.

    vgl. z. B. dieses Bild: [​IMG]


    Verkabelung des Potis im Anhang (bei Potis anderer Hersteller können Eingang und Ausgang genau vertauscht sein.)
     

    Anhänge:

  15. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 27.12.06   #15
    okay super ... dankeschön ... das sollte langen. muss erstmal die teile ordern.
     
  16. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 27.12.06   #16
    Bekommst du den Amp eigentlich wenn du direkt mit dem Bass in den Effektreturn gehst leise, wenn du am Bass selbst das Volume auf Null stellst? Dass es mit nur so eingestecktem Bass zu laut ist ist ja mehr oder weniger klar, schließlich fährst du im Prinzip direkt in die bis zum Anschlag aufgedrehte (da nicht regelbare....) Endstufe!
     
  17. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 27.12.06   #17
    ja klar, wirds leiser wenn ich am bass abdrehe ... allerdings steht das nicht zur option, weil dadurch ansprechverhalten und sound von overdrive und wah verändert werden.
     
  18. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 28.12.06   #18
    Natürlich steht das nicht als Option zur Verfügung.. Allerdings zeigt das meiner Meinung nach, dass eben die Endstufe/der Effektreturn in ordnung sind und man das Problem bie der Vorstufe suchen sollte die du benutzt.. Wenn du bei der das Volume zu drehst dürfte doch nichts mehr rauskommen :rolleyes:
     
  19. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 28.12.06   #19
    nur geht alles problemlos wenn ich ins mischpult gehe und meine aufnahmen mache ... da geht alles wunderbar.
     
  20. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 28.12.06   #20


    fehler an der vorstufe konnte bereits ausgeschlossen werden, siehe eine seite vorher
     
Die Seite wird geladen...

mapping