Tele Für Jazz

von Wowang, 25.03.07.

  1. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 25.03.07   #1
    Hallo
    mal ne Frage an die versierten Telenutzer-und Kenner.
    Bin im Moment auf der Suche nach einer Gitarre, mit der man auch jazzen kann ( ich weiß, man kann mit jeder Gitarre jazzen).
    Aber da ich Fender liebhaber bin und eine Strat nu ma wirklich nicht für diese Rizchtung geeignet ist, dachte ich mir, das es vllt eine Tele gibt, die man für sowas hernehmen kann.
    Meine Frage wäre da nun, wie müßte die wohl beschaffen sein vom Body (Holz, F-löcher...?) und den PUs her.
    Hat da jemand von euch Erfahrung oder gibts unter euch einen Jazzer, der eine Tele spielt?

    Natürlich suche ich auch noch in anderen Richtungen, aber die normalen verdächtigen Jazzmamas sind mir ehrlich auch teilweise viel zu unhandlich.

    Bin mal gespannt auf Meinungen, Tips und Reaktionen.

    PS Sorry, wollte das eigtl im Tele User Thread erstellen, kann das jemand verschieben??
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 25.03.07   #2
    Hallo Wowang,

    Jazz kann man in der Tat mit jeder Gitarre machen. ;)

    Ich würde Dir am ehesten zu einer Tele mit Rosewood / Palisander Griffbrett raten. Vielleicht einen Erle Body statt Esche. Den Rest mit dem Ton-Regler.
    Klingen wie eine Halbakkustik oder Les Paul wird sie nicht. Aber es gibt auch Blues Spieler mit Flying V ...

    Falls Du die Möglichkeit hast, solltest Du mal die Diego antesten. Fender bietet aber auch jede Menge Auswahl. Gerade wenn man eine "ungewöhnliche" Gitarre möchte, sollte man testen ob der Klang wirklich passt - und am besten mit deinem eigenen Amp.

    Es gibt auch Fender Teles mit zwei Humbuckern. Das könnte passen?!

    Gruß
    Andreas
     
  3. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 25.03.07   #3
  4. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 27.03.07   #4
    Also Jimmy Bryant genügte eine stinknormale Tele (und eine der allerersten überhaupt), um drauf virtuos Jazz und Western Swing zu spielen. Mike Stern spielt auch auf einer Tele (allerdings von Yamaha) Jazz.
    Eigentlich sollte das mit jeder normalen Tele möglich sein - fette Saiten rauf, auf den Halspickup schalten, Höhen leicht zurücknehmen, voilà!

    Wenn's unbedingt sein muß, kann man ja den Halspickup gegen einen nicht zu heißen Humbucker (sowas Vintage-PAF-mäßiges) oder einen Charlie-Christian-Typ Single-Coil von Lollar oder von Pete Biltoft (Vintage Vibe Guitars) tauschen, aber das ist nicht unbedingt notwendig; den Stegpickup wird man für Jazz (zumindest traditionelleren...) eh nicht benutzen.

    Zu den Thinlines: Ja, die sehen supercool aus, und irgendwann hol ich mir deswegen auch eine - aber klanglich unterscheiden sich die relativ wenig von "normalen" Teles, allzuviel ist an denen ja auch nicht hohl - die gesamte Halstaschen-Pickup-Bridge-Region ist solide, der ausgefräste hohle Teile auf der oberen Korpushälfte hat kaum Einfluß (die untere Hälfte ist bei vielen Fender Thinlines - aber nicht allen - ebenfalls solide); nicht zu vergleichen mit "richtigen" Halbakustischen, geschweige denn fetten Jazzmamas...

    Nochwas zu Teles und Jazz: bei der Wahl des richtigen Modells würd ich vor allem auf den Hals achten, so ein schmaler Vintage-Hals mit 41mm Sattel ist sicher nicht die beste Wahl zum greifen komplizierter Jazzakkorde, da würd ich eher zu einem moderneren Hals mit breiterem Sattel (43mm aufwärts) raten - ich persönlich hab für meine Würstelfinger einen 1-3/4" (44,5mm)-Hals von Warmoth auf meiner Tele, spiele zwar kaum Jazz, aber denke, sowas wär ideal für diese Hieroglyphenakkorde (9/b5 13/-7 aug dim +2... also die Sachen, wo dumme Country-Twanger wie ich ein Wörterbuch und 8 Finger an der linken Hand brauchen...)
     
  5. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 27.03.07   #5
    Gibt es die nicht auch in "kurz", also quasi mit Gibson-Mensur?. Das nennt man dann "Konversionshals" oder so ähnlich. Kurz und breit, damit liesse sich doch über eine Tele prächtig jazzen wie Gott in Frankreich. Darauf bekomme ich jetzt auch gleich etwas GAS.

    Gruss, Ben
     
  6. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    683
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 27.03.07   #6
    Diese Tele sollte eigentlich genau passen, außer du suchst etwas in einem anderen Preisbereich:
    Squier Chambered Tele
    Laut Testbericht in der G&B könnte ich sie mir für Jazz recht gut vorstellen.
     
  7. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 27.03.07   #7
    Genau, hätte auch ne Thinline empfohlen.

    Hier spielt einer mit ner Tele Jazz, ist allerdings ne Warmoth tele mit Palisanderhals, aber in etwa so kann man sich das sicherlich vorstellen.

    YouTube - Softly As In A Morning Sunrise .
     
  8. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 27.03.07   #8
    Ja, Warmoth hat Tele-Hälse mit GibsonMensur, dann aber nur 1-11/16" (42,5mm) breit.
     
  9. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 27.03.07   #9
    also wenn man bei meiner tele auf den halspickup schaltet hat die einen sehr schönen runden ton (wie ihn die strat tatsächlich nicht zusammenbringt - liegt wohl am tremolo), der sich gut für jazz eignen würde. höhen kann man ja auch noch wegnehmen, sowohl an der gitarre als auch am amp. ich verwende den hals-pu gerne für ruhige bluesige stücke

    ich spiel auch selber manchmal mit den "hieroglyphen-akkorden" herum, die klingen sehr schön auf meiner, obwohl sie ein ahorngriffbrett hat (palisander eignet sich da sicher noch besser). der klangliche unterschied zum steg-pu ist da wirklich enorm, die vielseitigkeit dieser simplen gitarre überrascht mich immer wieder.
    der hals ist aber tatsächlich nicht so toll für diese griffe, ich hab auch ziemlich grosse finger
     
  10. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 27.03.07   #10
    Upps, sorry, da hätte ich besser vorher richtig nachgucken sollen, Wunsch war wohl Vater des Gedankens, tut mir leid...:screwy:
     
  11. Wowang

    Wowang Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 27.03.07   #11
    Ja, die hab ich just heute zufällig bei Beyers gesehen und gespielt, mal sehn. Danke trotzdem für den Tip.

    Und das Video mit der Warmoth Tele- bin voll begeistert von Klang und Optik von dem Teil .Wenn man mal nur den Amp sehn könnte, wäre vllt auch interessant.
    Gibts wohl eine Modellbezeichnung von der Warmoth?

    Die 72er Thinline in sunburst ist auch nicht übel, mal sehn, obs die mit einem anderen Griffbrett gibt.
     
  12. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 28.03.07   #12
    amp steht unten bei den comments, Acoustic Image Clarus 2R and Redstone RS-10 cabinet...keine ahnung, was das für n ding ist.

    Grüße
     
  13. ReinGarNichts

    ReinGarNichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    211
    Erstellt: 28.03.07   #13
    Der werte Herr in dem Video hat aber eine sehr spezielle Tele:
    Thinline Sumpfesche-Body mit Ahorndecke und einen PalisanderHALS (Gabs bei Rockinger auch mal Restbestände.N Hals ganz aus Palisander. Interessante Sache...)
    Dazu dann zwei Z90, also P90-artige Tonabnehmer.
    Da ist bis auf die Form nichtsmehr Tele!
     
  14. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 28.03.07   #14
    Im Fender-Lager gibts natürlich auch die Jazzmaster...
     
  15. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 28.03.07   #15
    ...die von allen Fender-Gitarren am schlechtesten für Jazz geeignet ist (OK, die Jaguar vieleicht noch weniger).
     
  16. ReinGarNichts

    ReinGarNichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    211
    Erstellt: 28.03.07   #16
    Jazz ist dermaßen vielseitig, da kann man je nach Geschmack jede Gitarre verwenden.
     
  17. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 29.03.07   #17
    Sie ist auch erhlich gesagt die Fender-Gitarre, mit der ich mich am wenigsten auskenne ;) . Da habe ich mal auf den Name vertraut...sorry.

    Aber eine Tele kommt mir auch komisch vor, da man ja bei Jazz eher einen runden, fetten Ton bevorzugen würde. Aber das ist natürlich Geschmackssache.
     
  18. ReinGarNichts

    ReinGarNichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    211
    Erstellt: 29.03.07   #18
    Also bei meiner Billigtele hat der Halspickup übern Fender Hot Rod Deluxe clean ordentlich Wumms.
    Also der hat meines Erachtens nach schon einen schönen runden Ton.
    Schöner als der von meiner Les Paul (darum kommt da jetzt auch ein P90 an den Hals), deren Humbucker mir Clean eine Nummer zu dumpf sind.
    Also:
    Geschmackssache;)
     
  19. Wowang

    Wowang Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 29.03.07   #19
    Meine ausschweifenden Exkursionen in den letzten Tagen in den Gitarrenläden hier im Umfeld waren zwar nervig, aber fruchtbar.

    In enger Auswahl sind Ibanez AS93 und 103 und die Tele Chambered, wobei die Tele ganz vorne liegt.
    Ich mag die Teleform sehr, nur klanglich waren die normalen Teles nix für mich.
    Aber die Chambered mit den HBs und dem Hals ist eigtl ein Rezept, wie für mich persönlich zugeschnitten ist.
    Der Name Squire hat mich immer ein bißchen abgeschreckt.
    Nachdem ich aber u.a. den G&B Test gelesen hab, denke ich, ich werd sie mal probeweise bestellen und mit meinem Blues deluxe bekannt machen.

    Vielen Dank auch für eure Beiträge.
     
  20. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 29.03.07   #20
    Ich mag Tele für jazziges ausgesprochen gern, wegen des "reinen" Tons und dem sehr schnellen Attack, den Teles meist bieten. Wenn ich überwiegend Jazz spielen würde (was ich net so kann), wäre eine Tele mit Humbucker sogar erste Wahl. Mit entsprechender Einstellung (Tonregler auf 1/2) und Abstimmung mit dem Amp kommt man aber selbst mit einer SC-Tele und den relativ dünnen 010er-Saiten noch zu gefälligen Ergebnissen:

    Sample Mp3 jazzyfenderUS-Tele
    (sorry die Zerrungen am Schluss kommen wohl von der MP3, die O-Datei war sauber, aber leider nicht vorhanden)

    Zum Vergleich noch eine EPI Emperor Archtop mit Gibson-PU

    Sample Mp3 jazzyemperor
     
Die Seite wird geladen...

mapping