Telecaster Steg austauschen - aber wie?

von Mr. NoName, 04.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Mr. NoName

    Mr. NoName Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    23.09.13
    Beiträge:
    699
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kekse:
    1.280
    Erstellt: 04.07.10   #1
    Hallo erstmal,

    also ich lege mir momentan ein wenig Geld zur Seite um mir folgende Gitarre anzuschaffen:

    https://www.thomann.de/de/fender_classic_player_baja_tele_vb.htm

    Jedoch plane ich ebenfalls, den Steg auszutauschen. Habe von dieser 3-Reiter Geschichte bisher so einige negative Rezensionen gelesen, insbesondere was die Einstellung der Oktavreinheit angeht.

    Ich würde dann entweder

    http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG081&product=2610C/2610G

    einbauen oder aber

    https://www.thomann.de/de/fender_vintage_tele_bridge.htm

    falls ihr bessere Vorschläge habt, ich nehme diese dankend an. :)

    Die große Frage ist jedoch, wie soll ich den Austausch des Stegs anstellen?

    Einfach Saiten runter, die verbaute Bridge abschrauben und einfach den neuen draufschrauben? Oder gibt es da was zu beachten?

    Ich bedanke mich schonmal für die Antworten! :great:

    Mit freundlichen Grüßen, NoName
     
  2. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    3.015
    Kekse:
    11.126
    Erstellt: 04.07.10   #2
  3. Mr. NoName

    Mr. NoName Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    23.09.13
    Beiträge:
    699
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kekse:
    1.280
    Erstellt: 04.07.10   #3
    Von Doppelreiter zu Doppelreiter, nein Danke. :)

    Wenn ich schon den Preis für ein neues Teil für die Gitarre ausgebe, dann doch lieber einen Steg mit Einzelreitern, wo man auch jede Saite einzeln einstellen kann. Die Probleme sollen eben die Doppelreiter sein, man stellt halt zwei Saiten gleichzeitig ein.

    Aber trotzdem danke für die schnelle Antwort. :D

    Mit freundlichen Grüßen, NoName
     
  4. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    3.015
    Kekse:
    11.126
    Erstellt: 04.07.10   #4
    Schau Dir die von mir verlinkten Saitenreiter am Besten nochmal genau an. Das sind nicht nur einfach irgendwelche Doppelreiter, sondern ganz spezielle, um das von Dir befürchtete Problem zu beheben.
     
  5. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 05.07.10   #5
    Sorrym aber auf eine Tele gehört einfach ein Steg mit 3 Doppelreitern - und damit die Intonation passt gibt's eben diese von Hilmi empfohlenen, mit denen eine exakte Intonation möglich ist...
     
  6. Delayar

    Delayar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    12.01.21
    Beiträge:
    875
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    10.227
    Erstellt: 05.07.10   #6
    Hi!

    Also so die Löcher genau passen, brauchst du sonst nichts beachten.

    mfG
    Markus
     
  7. Shadow Play

    Shadow Play Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.09
    Zuletzt hier:
    2.09.18
    Beiträge:
    164
    Kekse:
    419
    Erstellt: 06.07.10   #7
    Gehts dabei jetzt nur ums Prinzip, oder gibt es große klangliche Unterschiede zwischen den Doppelreitern und den Einzelreitern?
     
  8. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 06.07.10   #8
    Zugegebenermaßen 90% um's Prinzip, um die Optik... Eine 6-Sattel-Bridge auf einer Tele schaut für mich aus, als würd man einen Plastikspoiler auf einen 57er Chevy schrauben...
     
  9. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    10.342
    Ort:
    München
    Kekse:
    104.707
    Erstellt: 06.07.10   #9
    Ich hab zwei Teles, eine mit einer modernen Bridge und eine Custom Shop mit den klassischen Doppelreitern. Die nehmen sich nichts von der Intonation, also würde ich an deiner Stelle nicht so viel darauf geben, was du mal gelesen hast, sondern die eigenen Ohren entscheiden lassen. Und da muss ich RomanS recht geben: Das echte Tele-Feeling geht nur mit klassischer Bridge.
     
  10. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    3.015
    Kekse:
    11.126
    Erstellt: 06.07.10   #10
  11. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    4.534
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 08.07.10   #11
    Überlegung 1: Wenn Du die Gitarre nicht schon zuhause hast, warum holst Du Dir nicht gleich eine, die ne 6er Bridge druff hat? (ZB eine gebrauchte Am. Standard - die gibts wie Sand am Meer und kostet auch nicht mehr als ne neue Baja + neue Brücke ...)

    Überlegung 2: Generell machts m.E. wenig Sinn, Teile auszutauschen, bevor man es mit ihnen versucht hat, zumal die Brücke und insb. die Reiter auf der Baja ja nun kein Billigschrott sind. Sprich: WENN Du Probleme mit der Intonation hast, DANN kannst Du da immer noch ran ... (ich hab zB auf meiner Mexi Tele keine Probleme, bei meiner Partscaster schon, aber da sind setup-mäßig auch noch andere Sachen im Argen ...)

    Überlegung 3: Viele behaupten, eine Tele braucht einfach den doppelten Saiten-Druck auf die fetten Reiter, um wie eine geile Tele zu klingen und nicht nur irgendwie nach Tele. Ich persönlich finde, da ist was dran :)

    Um aber auch noch Deine Frage zu beantworten: Du musst berücksichtigen, dass die Am. Standard Bridge 3 Schraublöcher besitzt (und entsprechende Bohrungen im Korpus erfordert), die vintage style bridge der Baja aber deren 4. Musst also darauf achten, dass das Austauschteil auch dafür gedacht ist, eine Vintage Brücke zu ersetzen (ausser Du willst neue Löcher bohren). Wenn ansonsten die neue Brücke als Austauschteil mit 7ender-Specs verkauft wird, sollte es da keine Probleme geben, einfach alte runter, neue drauf.

    Bei Hardware lohnt sich oft ein Blick über den großen Teich oder zumindest den Ärmelkanal (kostet oft 30-40 % weniger als hier - incl. Versand ung ggf. Zoll ...), also ruhig mal ebay.com / co.uk und ein paar britische Händler wie axesrus und allparts checken. Bei Thomann finde ich alles ziemlich teuer, was sie in der Art dahaben.
     
  12. koamarlin

    koamarlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.09
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Mainz
    Kekse:
    2.279
    Erstellt: 08.07.10   #12

    Klar hat die Tele mit den alten Rollen aus Messing und aufgrund der anderen Auflagefläche der Saiten und der Masse dieser Walzen, aber auch wegen des Basisblechs des Stegpickups , auf dem die Verstellschrauben der Saitenreiter ruhen eine charakteristische Soundfärbung.
    Ich hab das mit mindestens 10Teles probiert -und es stimmt! Die 6-er Stege -auch die mit den Walzen -klingen...ANDERS!!
    Und wie ich finde :steriler!
    Die kompensierten Saitenreiter mit den schrägen Bohrungen bringen dabei etwas mehr Stimmsicherheit - aber das ist wirklich marginal...
    Also : entscheiden zwischen Ton und Oktavreinheit...! ;)
    Der Umbau ist letztlich lächerlich: der Pickup gibt die Position des Steges an.Wenn die Bohrungen nicht passen: neue setzen!! Die sind in 99 % der Fälle unter der Pickup-platte eh´ nicht sichtbar!!
    Immer diese Angst vor dem Holz....:rolleyes:
    Wir reden hier von einer Tele - nicht von einer Benedetto...!!!

    Den Tip mit dem Blick über den grossen Teich kann ich nur unterstreichen!!!
    Hier ein paar Adressen:
    http://stores.ebay.de/bezdez?_rdc=1
    http://stores.ebay.de/HDCustom-Guitar-Supply?_rdc=1
    http://stores.ebay.de/The-Music-Zoo?_rdc=1
    http://stores.ebay.de/ABSOLUTE-BEST-GUITARS-and-MUSIC?_rdc=1
     
  13. koamarlin

    koamarlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.09
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Mainz
    Kekse:
    2.279
    Erstellt: 08.07.10   #13
    @ hilmi01
    • ` ... wer es wagen sollte, die Tele-Kompetenz dieses werten Herrn in Frage zu stellen, landet natürlich umgehend auf meiner Ignore-Liste ... ;) `
    Da stelle ich mich sofort zur Verfügung für deine Ignore Liste... !! :D:D:D
     
  14. Mr. NoName

    Mr. NoName Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    23.09.13
    Beiträge:
    699
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kekse:
    1.280
    Erstellt: 10.07.10   #14
    ehrlich gesagt, würde mich eine gebrauchte Made in USA Fender auch sehr freuen (Strat oder Tele) , aber habe bisher nicht so oft welche gesehen die preislich im Rahmen liegen würden bzw. gerade im Forum hier wo die Preise im Normalfall in Ordnung sind, sind meistens keine Standards drin irgendwie . :X
    Momentan ist nur eine die mir gefällt drin für 665,- (die schöne Strat von hoschii) aber wer weiss wielange ich noch brauche bis ich das Geld zusammenhabe. Naja, wenn ich das Geld habe, dann schaue ich sowieso nochmal genauer, bin an sich ein geduldiger Mensch. :cool:
    Soundmäßig und auch vom allgemeinen "Feeling" gefallen mir gebrauchte sowieso besser, ist aber glaube ich rein psychologisch. Bei einer neuen habe ich immer "Berührungsängste" und so weiter... :p

    Ich bedanke mich für die Hilfe. :)

    Mit freundlichen Grüßen, NoName
     
  15. Marco_HH-Guitar

    Marco_HH-Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    721
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    1.143
    Erstellt: 10.07.10   #15
    Ne, das ist bedingt durch den Alterungsprozess und das Holz
     
  16. koamarlin

    koamarlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.09
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Mainz
    Kekse:
    2.279
    Erstellt: 10.07.10   #16
    Das wär was für dich, hm?;)


    http://img339.imageshack.us/img339/2287/telework1.jpg
     
  17. Mr. NoName

    Mr. NoName Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    23.09.13
    Beiträge:
    699
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kekse:
    1.280
    Erstellt: 10.07.10   #17
    Ja! Oder die abgenutzten Gitarren von John Frusciante gefallen mir sehr:

    http://www.jftab.com/htm/john-frusciante-gear-guitars.html

    insbesondere die weiße 1961 Fender Strat (3. Bild von oben)

    noch schöner muss es doch sein, wenn es sich wirklich durch das jahrelange Spiel abnutzt, dann hat man gemeinsam vieles erlebt und das merkt man dann Musiker und Instrument an. :)

    Aber ich kann mir nicht vorstellen, wie sich eine Gitarre SO abnutzen soll. :p

    Mit freundlichen Grüßen, NoName
     
  18. sebhala

    sebhala Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    19.03.18
    Beiträge:
    1.587
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    3.295
    Erstellt: 10.07.10   #18
    naja, der werte Herr hat immerhin zwei Klingenhumbucker in eine Tele geschraubt... :gruebel:

    Genau!
     
  19. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    4.534
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 11.07.10   #19
    In einem Ballungsraum wie Frankfurt sollte es absolut möglich sein, relativ schnell jederzeit eine gebrauchte Am. Std. Tele für unter 700 € zu finden, mehr sind sie einfach nicht wert, bei ~ 1000 € Neupreis. Das sind m.E. normalerweise sehr gute Gitarren mit erheblich weniger Streuung in der Qualität als bei den Bajas, wobei man halt testen sollte, was einem vom Halsprofil und Feeling her mehr zusagt, denn das ist neben der Brücke der größte haptische Unterschied. So wie die JF-Klampfen werden sie aber kaum je aussehen, weil der Lack eben auf Poly-Basis ist ...
     
  20. koamarlin

    koamarlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.09
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Mainz
    Kekse:
    2.279
    Erstellt: 11.07.10   #20
    Na ja, die Tele hab ich seit 1975 und hab sie irgendwann an der Armauflage abgeschrägt und wieder überlackiert.

    Der Rest hat sich schon durch Gebrauch ergeben... ;)
    Und das Pickguard ist aus Zelouloid, was bei Framus noch in Bubenreuth aus den Sechzigern übriggeblieben war - da hab ich mir vor 35 Jahren mal einen halben Quadratmeter abgestaubt...
    Die Klampfe könnte durchaus einige Geschichten erzählen...
     
mapping