Tenor-Saxophon, aber welches?

von plague, 29.12.03.

  1. plague

    plague Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    23.01.04
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.03   #1
    Hi,
    nachdem ich schon Geige und Gitarre (und ein wenig Klavier) spielen kann möchte ich nun ein weiteres Instrument lernen. Ich empfand das Saxophon immer schon als ein schönes Instrument und nach fleissigem Hören bin ich zum Schluss gekommen ich möchte ein Tenor-Saxophon (kein Alt, Sopran, Sopranino, Bariton oder Bass) spielen. Ich kann mir leider neben dem Gitarrenunterricht keinen weiteren Unterricht leisten, glaube aber es müsste möglich sein Saxophon auch aus dem Buch zu erlernen. Mein Hauptproblem ist aber, dass ich nicht weiss welches Saxophon jetzt richtig ist für mich.
    Da ich sonst in diesem Bereich nicht viele Leute kenne frage ich euch.
    In die engere Auswahl hab ich das Keilwerth S90IV Tenor, das Yamaha YTS-275 und das Jupiter 789 GL-F einbezogen. Diese Instrumente bewegen sich alle um die 1000€ (was ich in etwa bereit bin auszugeben). Ich möchte dieses Instrument aber später auch als Fortgeschrittener weiter nutzen, deshalb wäre es gut zu wissen ob ich eher die preislich nächst höheren Modelle (zB Yamaha YTS-475) nehmen sollte.
    Ich habe gehört es gäbe vor allem bei den günstigeren modellen oft Intonationsprobleme, ist das in der Preisklasse um 1000€ der Fall, oder kann man da schon auf Qualität vertrauen ?
     
  2. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 29.12.03   #2
    Also,bei Yamaha kann m,an nicht viel verkehrt machen,sie sind allgemein gute Schülerinstrumente!
    Ob du ein Sax der gehobenen klasse willst musst du für dich entscheiden,es ist jedenfalss selten falsch ein "besseres" Sax zu nehmen.
    MIt dem Sax wünsche ich dir noch viel Spass!!
     
  3. Tomekk

    Tomekk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    9.08.04
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.03   #3
    kannst dir ohne sorgen ein yamaha kaufen, die haben in der letzten zeit sehr an qualität gewonnen und damit haben sich auch ihren anfänglich schlechten ruf in der saxophonbranche abgeworfen...

    so long
     
  4. plague

    plague Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    23.01.04
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.03   #4
    Also. Ich war heute im Laden und habe mir vergleichsweise das Yamaha und das Keilwerth angehört (das Jupiter war nicht da). Der Kerl im Laden war eindeutig der Meinung das Keilwerth wäre besser. Er meinte es hätte einen stärkeren Sound und einen klaren Vorteil bei der Reparatur, weil man den Trichter vorne abschrauben kann. Das mit dem abschraubbaren Trichter ist einleuchtend, als ich es dann gehört habe klang es in meinen Ohren auch kräftiger (was glaube ich nicht viel heisst, es hängt beim Saxophon wohl auch sehr von der Spielweise ab). Also so gesehen fand ich es besser. Was mich ein wenig stutzig machte war, dass der Kerl dort scheinbar sehr überzeugt von deutscher Qualität schien (nichts gegen deutsche Produktion, aber es ist auch nicht immer das nonplusultra glaube ich). Jetzt habe ich auf einer anderen Seite gelesen das viele die günstigen Yamahas den günstigen Keilwerths vorziehen. Dabei ist aber wieder ein Problem das zu der Zeit des Postings das neuere Keilwerth S90IV noch nicht erschienen war.
    Was meint ihr soll ich meinem Gehör vertrauen (ich weiss nicht inwiefern der kräftigere Sound von der Spielweise beeinflusst wird) oder der Qualität von Yamaha.
    Mit anderen Worten; ist was gegen die Keilwerths einzuwenden?
     
  5. plague

    plague Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    23.01.04
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.03   #5
    Hat keiner hier eine Meinung zum Keilwerth ST90IV?
     
Die Seite wird geladen...

mapping