The beatles - Let it be cover

von RaiToR, 09.07.19.

  1. RaiToR

    RaiToR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.11
    Zuletzt hier:
    14.07.19
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.19   #1
  2. kleines_dickes_gitarrist

    kleines_dickes_gitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.15
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    2.441
    Erstellt: 09.07.19   #2
    Hallo,

    grundsätzlich mag ich deine Stimmfarbe.

    Im konkreten Fall jedoch übertreibst du nach meinem Dafürhalten maßlos das, was Dieter Bohlen in jeder einzelnen Castingshow als "Emotionen" bezeichnet und was bei ihm zuverlässig jedes Mal "Geänsehaut" hervorruft. Dein Gesang ist sozusagen das männliche Pendant zu den Abertausenden Mädchen, die allesamt bei derselben Gesangslehrerin waren und folglich unisono mit der immergleichen Ergriffenheit mit der immergleichen Stimme an den immergleichen Stellen kieksen, ächzen und schluchzen. Auf die Dauer ist das etwas ermüdend. Stellenweise wirkt das ganze Drama bei dir schon fast wie eine Persiflage, vorgetragen auf einem LGBT-Festival.

    Jemand, der eine so schöne Stimme hat wie du, hat diesen Kokolores überhaupt nicht nötig. McCartney macht sowas doch auch nicht. Wie heißt es so schön: "Weniger ist mehr!"

    Liebe Grüße

    Holger
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. RaiToR

    RaiToR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.11
    Zuletzt hier:
    14.07.19
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.19   #3
    Hey Holger,

    ich verstehe nicht was du meinst mit dem kieksen ächzen und schluchzen . Kannst du das mal genauer beschreiben in dem Lied mit Zeitangaben ?

    Grüße,
    RaiToR
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.936
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.944
    Kekse:
    113.489
    Erstellt: 09.07.19   #4
    Ich höre was anderes als KLG, meine aber vielleicht das gleiche. Insgesamt ziehst du Töne oft in die Länge und lässt sie auch gern anschwellen.
    Zeitangaben kann ich nicht machen, denn das passiert eigentlch andauernd.

    Beides geht leider zusätzlich auch auf Kosten von Phrasierung/Timing und Intonation. Was schade ist, denn abgesehen davon ist das gut gesungen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. RaiToR

    RaiToR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.11
    Zuletzt hier:
    14.07.19
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.19   #5
    Oh ok, fällt mir garnet so auf :D aber danke für den Hinweis. Hab es so gesungen wie es für mich gepasst hat . Hab das Original ewig net mehr gehört. Vielleicht sollt ich das mal tun :D

    Aber danke das du findest das es gut gesungen ist.

    Grüße,
    RaiToR
     
  6. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.936
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.944
    Kekse:
    113.489
    Erstellt: 09.07.19   #6
    Das könnte helfen.

    Ich habe es noch mal gehört. Ich habe auch den Eindruck, dass du stark an der Grenze nach oben singst - dadurch klingt es "leidender", als es vielleicht sein soll. Vielleicht meint @kleines_dickes_gitarrist auch das.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Swingaling

    Swingaling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.16
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    1.582
    Erstellt: 09.07.19   #7
    Ich glaube, das Schlüsselwort ist hier eher "immer gleich" statt "Kieksen, Ächzen und Schluchzen". Du lässt, wie @antipasti schon schreibt, an mehreren Stellen die Stimme anschwellen oder ziehst den Ton in die Länge, und diese Effekte wiederholen sich durch das ganze Stück. Das gilt zum Beispiel für das "Let it be". Ich kenne so was von mir selbst bei Stücken, wo ich zu große Hochachtung vor dem Original habe und das Stück deshalb nicht so richtig zu "meinem" machen kann. Dabei geht es dann weniger darum, ob man es tatsächlich überzeugend singen könnte, sondern darum, dass man sich sehr stark mit dem Original vergleicht und es dann unbedingt genauso "richtig" und "toll" singen will. Der Pianist, mit dem ich öfter zusammen singe, nannte das kürzlich in einem Gespräch sehr treffend "mangelnde Souveränität". Das geht aber weg, wenn man sich ein Stück mehr "zu eigen" macht, also öfter übt, ruhig mit verschiedenen Stilistiken, die auf den ersten Blick auch nicht zu passen scheinen. Einfach um auszuprobieren, was alles geht und wie das dann klingt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. RaiToR

    RaiToR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.11
    Zuletzt hier:
    14.07.19
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.19   #8

    Ja das war schon sehr an der grenze nach oben :D
     
  9. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.936
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.944
    Kekse:
    113.489
    Erstellt: 09.07.19   #9
    Ich glaube, daher kommt auch vieles von dem anderen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. DarkStar679

    DarkStar679 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    942
    Kekse:
    5.015
    Erstellt: 09.07.19   #10
    vom prinzip her nicht übel, aber gestalterisch klingt es als wenn alphaville das cover gesungen hätte.

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. RaiToR

    RaiToR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.11
    Zuletzt hier:
    14.07.19
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.19   #11
    Hehe ;D alphaville is ja jetzt auch net verkehrt :D
    --- Beiträge zusammengefasst, 09.07.19, Datum Originalbeitrag: 09.07.19 ---
    ja , ich denke auch . Bin immernoch dabei "meine Stimme" zu finden :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.936
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.944
    Kekse:
    113.489
    Erstellt: 10.07.19   #12
    Die Stimme hast du ja schon.

    Je öfter ich die Aufnahme höre, umso mehr glaube ich zu hören, wie es dir teilweise fast die Stimme zuschnürt. Es ist klar und nachvollziehbar, dass durch diese Spannungen auch Rhythums und Intonation unlockerer werden.

    Einen Tipp habe ich leider nicht, außer es erstmal etwas tiefer zu transponieren und dann nach und nach wieder schrittweise höher.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. RaiToR

    RaiToR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.11
    Zuletzt hier:
    14.07.19
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.19   #13
    Ja ich find manchmal kommen echt tolle Sachen bei raus wie z.b. die Stelle "there is still a light that shines on me" aber wie du schon sagst hab ich sehr oft das gefühl das ich zu sehr "presse" und mich verspanne weil ich zu viel denke "ohje der ton und der ton etc"

    :) ich bleib einfach dran und versuch mich weiter
     
  14. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    187
    Kekse:
    1.068
    Erstellt: 14.07.19   #14
    Hallo @RaiToR,

    erst einmal finde ich es gut, dass Du hier Deinen aktuellen Stand präsentierst und Dich der Meinung des Forums stellst. Die Kritik die Du hier erfährst, soll Dich ja weiterbringen. Deshalb nimm' es auch so und vermute
    keine totale Ablehnung Deiner Leistung dahinter. Das ist immer schwierig, wenn man die Person nicht vor den Augen hat und das Wohlwollen des Anderen nicht sieht.

    Deine Stimmfarbe ist interessant und Du kannst damit auch viele Songs singen.

    Das was Dir aktuell noch fehlt sind Atemtechnik und Training der Intonation. Das mit der zum Song passenden Attitüde kommt später, wenn Du da sicherer bist.

    Es klang schön öfter an, dass Du Dich in den richtigen Ton "hinein"-singst.
    Also zum Beispiel etwas tiefer ansetzt und dann die Tonhöhe steigerst, bist Du dann auf DEM Ton gelandet bist oder umgekehrt, von oben nach unten zum Ton gehst. Ich nenne das immer "Jallern", weil es wie so ein Sinuston klingt, der etwas "eiert". Du "suchst" sozusagen mit Gehör und Abgleich im Kopf den richtigen Ton, was Dich wiederum unentspannt sein läßt und von der Performance ablenkt. Das strengt an und führt zur Verkrampfung, womit man dann auch nicht mehr in die Höhen kommt.

    Das ist jedoch überhaupt nicht schlimm, denn das macht man intuitiv, wenn die Stimme nicht geschult ist.

    Also, singe weiter! Suche Dir einen Gesangslehrer, der Dir die Grundlagen beibringt, damit Du das dann schön locker und sicher hinbekommst.

    Viel Spass dabei und lasse wieder etwas von Dir hören!

    Ray
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. RaiToR

    RaiToR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.11
    Zuletzt hier:
    14.07.19
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.19   #15

    Hey Ray vielen Dank für deine Worte.

    Ich glaube du bringt alles sehr gut aufn Punkt. Ich denke ein Gesangslehrer würde mir helfen nicht mehr in die Töne reinzujallern ;)


    Grüße,
    Marcel!
     
  16. Swingaling

    Swingaling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.16
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    1.582
    Erstellt: 14.07.19   #16
    Warst du inzwischen schon mal?
     
  17. RaiToR

    RaiToR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.11
    Zuletzt hier:
    14.07.19
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.19   #17
    Ne noch nicht , mach ich bald im Urlaub wenn ich da nen Termin bekomme ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping