The Fate Of The Minstrel

von relact, 04.06.07.

  1. relact

    relact Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.515
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.843
    Kekse:
    62.097
    Erstellt: 04.06.07   #1
    Hallo Lyrics-Community!

    Obschon (was für ein :great: Wort) ich seit über einem Jahr gelegentlich hier im Board bin, hab ich mich heute das erste mal in die Lyrik Ecke „verirrt“. Dann war ich sehr überrascht und *begeistert* von dem kollegialen Klima hier und der konstruktiven Kritik, die gepostete Songs bekommen.

    Das hat mich stark dazu ermutigt, eine etwas härtere Nuss, an der ich gerade feile, zu posten. Die Idee zu diesem Lied ist fast fünfzehn Jahre alt und stammt von einem sehr guten Freund, mit dem ich vor Jahren zusammen gespielt habe. Er hat die (für mein Gefühl) geniale Grundidee dann aufgrund mangelnder Einfälle verworfen.

    Vor kurzem, als ich alte Stücke nostalgisch wieder mal aus der Mottenkiste geholt habe, hatte ich dann den bis dato fehlenden glücklichen Einfall ... und endlich hat die Nummer Hand und Fuß.

    Nur: die Melodie ist etwas komplex und rhythmisch variantenreich. Ich hab dann Kompromisse ... auch mit der englischen Sprache ... gemacht, darum eckts für meine Begriffe an einigen Stellen.

    Ich würd mich über Verbesserungen zu Stil und Grammatik sehr freuen!

    Die von Ecken fein polierte Nummer ist natürlich ihm .... jenem besagten Freund ... gewidmet und wird ihm dann in neu erstrahlendem Gewand vorgestellt.

    Wenn mein Ausflug in dieses Eck angenehm abläuft, wärs gut möglich, dass ich mich künftig öfter mal in diese Ecke „verirre“!

    Zum Feeling der Nummer möge sich jeder kurz ins vierzehnte Jahrhundert zurückversetzen ... sich als wandernder Minnesänger zwischen Schlössern, Burgen und Pubs verstehen .... (seht ihr Euch mit der Laute von Fender und Gibson über der Schulter schon klar und deutlich vor Euch ;)) und die kleine geschichtliche Unschärfe bitte verzeihen, dass John Marshall seinen legendären Tube Sound bereits im dreizehnten Jahrhundert erfunden hat! Wir können ihn als getrost als wesentlichen Bestandteil dieser Komposition annehmen.

    Here it is:

    THE-FATE-OF-THE-MINSTREL

    1.)
    With a lute on my back I wander without fame,
    the stars just know my way.
    People listen to my songs but no one knows my name.
    And nowhere I will ever stay.

    Bridge)
    In the moonlight at night the castle comes in sight.
    I rest then I’ll be gone.
    When I finally come, I bring the people some fun,
    when I joke and play my songs.

    B.)
    Driven by my heart I’m following the stars.
    My passion’s burning bright, I have to hide it deep inside.

    2.)
    The castle is the seat of a beautiful princess,
    the crowd lays to her feet.
    The most beautiful maiden men confess,
    the best a man could ever meet.

    Bridge)
    From a distance I took an unperceived look,
    I’ve got enchanted by her eyes.
    Because of my lay brand she would never take my hand.
    She would never pay this price.

    Ref.)
    There is nothing I possess to win the heart of the princess.
    She is my guiding star, in range of sight but much too far (to reach).
    Love is like a pearl, forbidden to unfurl.
    Hidden love within a shell is the fate of the minstrel.

    3.)
    All night long I sing to entertain the crowd,
    by dawn I leave the place.
    The castle right behind my head is buzzing loud.
    Tiredness covers my face.

    Bridge)
    A snowstorm comes to blow heavy winding snow.
    My muscles freeze and cramp.
    There is nowhere any sign of human presence but of mine.
    I’m helpless on my tramp.

    Ref.)
    There is nothing I possess to win the heart of the princess.
    She is my guiding star, in range of sight but much too far (to reach).
    Love is like a pearl, forbidden to unfurl.
    Hidden love within a shell is the fate of the minstrel.

    4.)
    In the darkness of the night I drag to find a light,
    I struggle for survive.
    A pub in the wood gives me shelter for the night,
    the resort that pulls out my dive.

    Bridge2)
    I see her, but can’t get near her.
    I meet her in my dreams.
    I don’t feel her, will never kiss her.
    Don’t ask for me, I’m gone,
    I’ve got to travel on.

    Ref.)
    There is nothing I possess to win the heart of the princess.
    She is my guiding star, in range of sight but much too far (to reach).
    Driven by my heart I’m following the stars.
    My passion’s burning bright, I have to hide it deep inside.
    Love is like a pearl, forbidden to unfurl.
    Hidden love within a shell is the fate of the minstrel.
     
  2. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 04.06.07   #2
    *mal durchles*

    THE-FATE-OF-THE-MINSTREL
    normalerweise ist of-genitiv mit personen als schlechter stil gesehen, finde ich hier aber in ordnung
    1.)
    With a lute on my back I wander without fame,
    the stars just know my way.
    the stars only/only the stars ...know my way
    People listen to my songs but no one knows my name.
    And nowhere I will ever stay.
    das ist irgendwie um die ecke konstruiert,,,,aber geht wohl nicht anders wegen dem reimwort ,,,normalerweise konstruiert sich sowas halt "i will never stay in a/one place"


    Bridge)
    In the moonlight at night the castle comes in sight.
    at night in (the) moonlight the castle comes into sight
    I rest then I’ll be gone.
    When I finally come, I bring the people some fun,
    die zeile würd ich nochmal überdenken, die passt stilistisch nich zum rest und ist irgendwie nicht gut *find*
    when I joke and play my songs.

    B.)
    Driven by my heart I’m following the stars.
    i follow
    My passion’s burning bright, I have to hide it deep inside.

    2.)
    The castle is the seat of a beautiful princess,
    -seat+residence
    the crowd lays to her feet.
    the people throw themselves at her feet
    The most beautiful maiden men confess,
    the best a man could ever meet.
    was soll das in deutsch sein?

    Bridge)
    From a distance I took an unperceived look,
    gave a look/had a look
    I’ve got enchanted by her eyes.
    i got enchanted
    Because of my lay brand she would never take my hand.
    wegen was?
    She would never pay this price.

    Ref.)
    There is nothing I possess to win the heart of the princess.
    that might win/that could win statt "to win"
    She is my guiding star, in range of sight but much too far (to reach).
    within sight but much too far to reach
    Love is like a pearl, forbidden to unfurl.
    Hidden love within a shell is the fate of the minstrel.

    3.)
    All night long I sing to entertain the crowd,
    by dawn I leave the place.
    The castle right behind my head is buzzing loud.
    lieber "right behind me" , oder "i just left behind"

    Tiredness covers my face.

    Bridge)
    A snowstorm comes to blow heavy winding snow.
    winding snow?
    My muscles freeze and cramp.
    There is nowhere any sign of human presence but of mine.
    there is no sign of human presence anywhere but mine
    I’m helpless on my tramp.

    Ref.)
    There is nothing I possess to win the heart of the princess.
    She is my guiding star, in range of sight but much too far (to reach).
    Love is like a pearl, forbidden to unfurl.
    Hidden love within a shell is the fate of the minstrel. s.o.

    4.)
    In the darkness of the night I drag to find a light,
    "i'm stumbling on to find a light"
    I struggle for survive.
    to survive
    A pub in the wood gives me shelter for the night,
    woods
    the resort that pulls out my dive.
    pulls out my dive? was soll das in deutsch sein?
    Bridge2)
    I see her, but can’t get near her.
    I meet her in my dreams.
    I don’t feel her, will never kiss her.
    Don’t ask for me, I’m gone,
    I’ve got to travel on.

    Ref.)
    There is nothing I possess to win the heart of the princess.
    She is my guiding star, in range of sight but much too far (to reach).
    Driven by my heart I’m following the stars.
    My passion’s burning bright, I have to hide it deep inside.
    Love is like a pearl, forbidden to unfurl.
    Hidden love within a shell is the fate of the minstrel.
     
  3. relact

    relact Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.515
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.843
    Kekse:
    62.097
    Erstellt: 04.06.07   #3
    Danke nate, das passt zwar oft nicht ins versmass, hilft mir aber schon mal sehr weiter, wieder zum proper english zurückzufinden!

    Erklärung zu Deinen Fragen:

    the resort that pulls me out of a dive ..... mein Zufluchtsort, der meinen Sturzflug abfängt

    lay brand …. *sorry* Tippfehler: soll „low brand“ heißen .... von kleinem Stande sein

    “The most beautiful maiden men confess, the best a man could ever meet.” Hmm sehr gute Frage … ich meinte: The most beautiful maiden men “profess”, the best a man could ever meet ... also in dem sinne: die von der menschheit erklärte schönste jungrau, die beste, die einem mann begegnen kann

    heavy winding snow … von wind und nicht gewunden ... Textbaustelle … ich such nach einer Textpassage die sinngemäß aussagt: ‚ein Schneesturm bricht los und verursacht ein Schneegestöber ... mit Reim zwischen „blow“ und „snow“

    Sag mal, von wo kommst Du nate? 90046 in Österreich? Fünfstellig? Ein Synonym für Kärnten?

    *sehr-gespannt-bin*

    Greetz relact
     
  4. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 04.06.07   #4
    hm....am ehesten "that cushions my dive" oder "that intercepts my fall"

    low class heißt das dann, oder auch below her station

    bin auch doof, hab da "never" statt "ever" gelesen,,,,
    also geschickter fänd ich da "the best woman one could (ever) meet".....weil man "the best" doch eher mit "das beste" assoziieren würde, und "meet" dann in dem zusammenhang als "das beste was ein mann je erreichen konnte"


    windy heißt das dann.
    hasty winds blow
    to build up heaps of snow,,,,,keine ahnung, mind is blank :D

    das ist eine postleitzahl von los angeles, österreich steht da nur, weil man nur österreich/deutschland/schweiz angeben kann, also hab ich mir eins ausgesucht, ich wohn da nicht :)
     
  5. donay

    donay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 04.06.07   #5
    warum nicht die schweiz waruuuum nur???
    was hast du gegen uns nate?
    hasst du mich?

    man soll sie nicht berühren, ich weiss man soll sie nicht berühren...


    hahahahahah:D
    @relact

    ich find den text klasse! er präsentiert keine lösung sondern eine super idee, ein problem, eine geschichte, ein märchen ohne happy end... gefällt mir wirklich.
    weiter so:) machst deinem kollegen alle ehre
     
  6. relact

    relact Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.515
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.843
    Kekse:
    62.097
    Erstellt: 05.06.07   #6
    Danke, freut mich, dass er Dir gefällt. Und mein Freund ... der hier „geehrt“ wird .... hat natürlich auch nur super gute Sachen verdient!


    Guten Morgen Nate. Wie ich sehe bist Du heute Nacht in die Schweiz übersiedelt! :) Kann ich verstehen, da verdient man besser als in Österreich.

    Sehr interessant ... ich vermute jetzt mal nicht, Du bist extra angereist, damit Du live dabei warst, als Paris Hilton der guten alten Sonne auf ein paar Tage den Rücken kehrte! ;) Hmmm ... das erklärt dann natürlich Dein kleines Bildchen neben Deinen Posts. Du lebst in LA und interessierst Dich für das Musiker Board jenseits des großen Wassers?

    Wie auch immer ... ich find das super, dass Du mir mit meinem Text geholfen hast ... noch dazu als praktizierender slacker! VIELEN DANK, s’ guat gsi! Ich werd ihn in den nächsten Tagen überarbeiten ... aber vorher muss ich mich noch etwas intensiver auf unseren Gig am Samstag vorbereiten ...

    Greetz relact
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 05.06.07   #7
    Hi relact,

    finde das Epos sehr schön.
    Es unterscheidet sich wohltuend von Texten, die eigentlich auf einer Zeile beruhen und dann nur "aufgebläht" werden. Finde ich sehr schön.

    Das Englische machst Du am besten mit nate und wilbour (ab und zu sind auch noch ein paar andere natives aktiv) ab - da seid Ihr ja schon auf einem guten Weg.

    Was mir beim Durchlesen so eingefallen ist:
    - Ein bitteres Ende wäre natürlich, wenn der fahrende Sänger zur Hochzeit seiner geliebten Prinzessin aufspielen müßte
    - Das gewählte Ende ist offen, der Schneesturm steht wohl für die rauhen Zeiten, die er gerade durchlebt und die vielleicht künftig auf ihn warten. Sehr passend.
    - Ein happy End würde man sich für den Sänger vielleicht wünschen, wäre aber auch sehr hollywood-mäßig und würde dem eigentlichen Konflikt (Liebe / Stand) aus dem Wege gehen.

    Langer Rede kurzer Sinn: finde das klasse - und es lohnt sich wirklich, daran zu feilen, bis es richtig gut paßt.

    x-Riff
     
  8. relact

    relact Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.515
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.843
    Kekse:
    62.097
    Erstellt: 05.06.07   #8
    Hy x-Riff!
    Danke für das positive Feedback. Freut mich, dass Dir die Idee und (bisherige) Ausarbeitung gefällt. Besonders begeistert mich, dass hier in dieser Ecke so ein konstruktives Miteinander herrscht. :great:

    Ja, da hast Du recht, wenn der Minnesänger für das Entertainment auf der Hochzeit sorgen müsste, wäre das tragisch, beinahe schon ein Drama. ;)

    Nachdem Du es angesprochen hast, ist es vielleicht angebracht, ein wenig über den Hintergrund zu erzählen: Die kreative Idee ist ja wie schon erwähnt, von einem guten Freund. Er war damals in ein hübsches Mädchen verliebt, das ihm unerreichbar erschien. Und dieses sehnsuchtsvolle Gefühl ... des Begehrens von jemandem, der uns nah ist, aber doch unerreichbar ... führte zu dem Vergleich mit dem Minnesänger, der aufgrund seines Standes zwar dem Adel und Stand nahe kommt, aber nur Unterhaltungswert hat und nie auf einer gleichwertigen Stufe steht. Seine Sehnsüchte und Träume bleiben unerfüllt ... wie bei den meisten Menschen wohl auch ... wenn’s nicht so wäre, hätten wir wohl viele berühmte Musiker hier im Board! :)

    Darum muss das Ende auch offen sein und soll kein Happy End sein. Weil es eigentlich um dieses Gefühl geht, das jeder kennt und schon mal erlebt hat: jemanden zu treffen, sich in jemanden zu verlieben, der aber unerreichbar ist.

    Den Schneesturm seh ich als Metapher für jene Momente im Leben, in denen man nach einer Enttäuschung nicht mehr weiter weiß und am Ende seiner Kräfte steht. Besonders heftig erwischt es einen dann, wenn zwei solche Ereignisse gleichzeitig eintreffen: Liebeskummer und Schneesturm in diesem Fall. Der Minnesänger überlebt und wird im Pub wohl wieder zu Kräften kommen indem er das macht, wofür er lebt: Menschen unterhalten ... weil das sein gelernter Weg ist, Frust und Sehnsüchte zu kompensieren – mit Musik und Singen (und wohl auch mit dem einen oder andern Gläschen :D). Mein Freund spielt Keyboard ....

    Greetz Relact
     
  9. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 05.06.07   #9
    ich schreib dir mal ne PN zur beantwortung aller fragen da oben :D
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.06.07   #10
    Hi relact:

    Gerade das, was Du ansprichst, finde ich klasse: Die Situation einer unerreichbaren Liebe kennt jeder. Aber es ist das eine, das zu kennen und so aufzuschreiben (Du bist so unerreichbar und ich liebe Dich doch so) und es ist etwas anderes, das in eine story zu packen und dann zu erzählen.

    Wenn man das dann noch mit harten metal-death-Riffs unterlegt und schön runtergrowlt wird das doch perfekt :D

    Doch doch - schöne Sache, gefällt mir gut.

    x-Riff
     
  11. darknezzz

    darknezzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Entlang des Rheins
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    2.500
    Erstellt: 07.06.07   #11
    Also grundsätzlich gefällt mir dein Text auch.

    Das einzige was mich daran irgendwie stört, ist die Sprache.
    Ich hätte mir bei solch einem Thema - und wie ich es nach dem Titel erwartete - irgendwie eine altertümlichere Sprache gewünscht...
    Na ja, ist wohl Geschmackssache ;)
    Sonst aber ein netter Text :)
    Achja...Gibt's auch 'ne Möglichkeit, das mal zu hören...?
     
  12. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 08.06.07   #12
    ich schließe mich darknezzz an.

    im grundsatz schon ok bis gut aber ich kann damit echt nix anfangen.

    ist halt echt geschmackssache sagte der affe und biss in die seife ^^
     
  13. relact

    relact Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.515
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.843
    Kekse:
    62.097
    Erstellt: 11.06.07   #13
    Ich hatte zunächst den selben Grundgedanken. Hab mich dann aber dagegen entschieden. Davon abgesehen, dass es schwierig ist und sehr viel Aufwand bedeutet, einen Text in einer Sprache zu schreiben, die man selbst gar nicht kennt ... hat es mich vor allem gestört, dass den Text (hätte ich ihn in einer altertümlichen Sprache geschrieben ... Konjunktiv ...) niemand verstehen würde, der sich nicht zuvor mit der gewählten altertümlichen Sprachen befasst hat.

    Da Sprache für mich Ausdruck von Kommunikation ist ... ich in einen Text deswegen Zeit investiere, weil ich damit etwas aussagen möchte ... hab ich mich dann doch für einen Kommunikationsstil entschieden, der bei etwas gutem Willen vom Live-Publikum verstanden werden kann. (Wär ich berühmt und würd ich ihn auf einer bestvermarkteten CD veröffentlichen, hätt ich eher den „Nibelungenstil“ verwendet. :great:)

    Ich geb Dir recht: man erwartet sich irgendwie eine altertümliche Sprache ... hmmm ... das Leben erfüllt einem auch nicht immer alle Erwartungen ... ;)

    Ich tu nicht homerecorden .... um das mal zu hören, müsstest Du mal eines unserer Konzerte besuchen ... allerdings nicht in naher Zukunft ... im Moment haben ein paar andere Projekte Vorfahrt.

    Ich kann damit gut leben, dass Du lieber Seife isst ;) .... allerdings kommen wir so wohl kaum in Verlegenheit, mal im gleichen Lokal zu dinieren :) ... oder uns an der Würstelbude unsere Lebensgeschichte zu erzählen :rolleyes: ...
     
  14. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 11.06.07   #14
    Wie ist der Song denn von der Begleitung her. Der Text gefällt mir wirklich gut und ich könnte mir das Lied gut nur mit Gitarre vorstellen.
     
  15. relact

    relact Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.515
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.843
    Kekse:
    62.097
    Erstellt: 11.06.07   #15
    ja da stimmt Deine Vorstellung absolut. Ich spiel sie öfter nur mit akustischer Gitarre ... alternativ geht auch nur Klavier allein .... und sie hat auch Kopf und Fuß ... allerdings find ich sie mit Rockinstrumentierung abwechslungsreicher ... vor allem zum Aufbau von Strophe zur Bridge ... und dem Refrain tut ein wenig mehr Druck - als nur die Akustik Gitarre allein - auch sehr gut!

    Als reine Gitarrennummer müßte sie für meinen Geschmack verkürzt werden.
     
  16. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 11.06.07   #16
    Du müsstest halt noch eine abwechslungsreiche Pickingbegleitung dazu schreiben, dann passt auch die Länge. Kannst du das Stück mal aufnehmen?
     
  17. relact

    relact Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.515
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.843
    Kekse:
    62.097
    Erstellt: 12.06.07   #17
    Wie gesagt .... ich hab zu Hause nichts zum Recorden ... ich könnt das im Proberaum machen ... aber im Moment fehlt mir die Zeit dazu ... falls Du Dich noch ein wenig gedulden kannst und es Dich dann noch interessiert, hol ich das in ein paar Wochen nach.

    Rock-Minstrel ... wie bist Du auf Deinen Nicknamen gekommen? Hat er eine besondere Bedeutung für Dich ... oder nur so ....
     
  18. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 14.06.07   #18
    Schreib mir ein PM wenn es soweit ist. Meinen Nickname hab ich aus Minstrel und Rock (von der Musikrichtung) zusammengesetzt, da es das ist was ich beistens spiele. Ich spiel aber auch Pickingsachen u.a. mittelalterlich angehauchtes. Mein erstes anständiges Fingerstyle Stück war Minstrel Hall von Ritchie Blackmore, dadurch bin ich erst auf das Wort gekommen und ich fand die Vorstellung eines Rockminnesängers einfach toll.:great: Dadurch ist mir dein Thread auch aufgefallen.
     
  19. relact

    relact Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.05
    Beiträge:
    3.515
    Ort:
    Cielo e Terra
    Zustimmungen:
    1.843
    Kekse:
    62.097
    Erstellt: 14.06.07   #19
    :great: Super! Ja schreib ich Dir! Bin jetzt fast versucht Dir freie Hand zu lassen damit Du ein mittelalterlich angehauchtes Picking dazu schreibst! Find die Idee super .... und Deinen Background und Zugang sehr interessant! Bis dann ...
     
  20. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 14.06.07   #20
    Schick mir mal ein Leadsheat, vielleicht hab ich eine göttliche Eingebung:D.
     
Die Seite wird geladen...

mapping