Theorie zum Metalcore?

von DarkDeath94, 30.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DarkDeath94

    DarkDeath94 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.09
    Zuletzt hier:
    13.09.20
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Hamm
    Kekse:
    368
    Erstellt: 30.06.10   #1
    Huhu,

    ich hab langsam wirklich die Lust daran verloren simple Punk Lieder zu schreiben oder planlos drauf loszutabben (zur Info: ich habe (nachgezählt!) 289 Tabs auf'm Rechner - und nur sehr wenige davon sind annähernd brauchbar (der größte teil davon ist auch hier im Forum).
    Kurz gesagt: Ich schreib nur scheisse^^

    Da ich aber Metal(core) Lieder spielen UND schreiben will und es einfach nicht gepeilt kriege, wollte ich mal fragen ob jemand Seiten oder Kurse o.Ä. für Theorien über Metalcore gibt - was man da so braucht (an Harmonie'en etc.) oder ob mir vllt. hier im Forum jemand weiterhelfen könnte.
    Bei mir klingt alles immer böse böse schief (ja, jetzt werden einige Sagen (passt doch zum Metal) :D ) und das is einfach irgendwie scheisse^^. Ich krieg's nicht hin, vernünftige Melodien zu schreiben, das einzige was ich fast plausibel hinkriege sind Powerchord-Shrebbel-Moshriffs.

    Ich hoff mal das ich Antworten krieg^^

    Gruß,
    DarkDeath
     
  2. mannibreaker

    mannibreaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.09
    Zuletzt hier:
    28.01.15
    Beiträge:
    1.817
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 30.06.10   #2
    Lern doch eine paar typische Metalcorelieder um etwas Inspiration zu bekommen.

    Tonart ist meistens immer Moll der tiefsten Leersaite. :)
     
  3. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Kekse:
    111.112
    Erstellt: 30.06.10   #3
    Lern Harmonielehre, Punkt! Es gibt keine Tonart "Metalcore" (woher haben das nur immer alle in letzter Zeit?). Es gibt im Metal ein paar eher gebräuchliche Tonarten bzw. Stufen, aber das relativiert sich recht schnell.

    Du brauchst grundsätzlich:

    -Aufbau Tonleiter
    -Aufbau Pentatonik
    -Aufbau Akkorde
    -die jeweiligen Stufen der Tonleiter bzw. Pentatonik
    -Auswendiglernen der Fingersätze der einzelnen Stufen

    Wenn du das kannst, ist der Rest nur noch ein Kombinieren der zur Verfügung stehenden Töne der entsprechenden Tonart.
     
  4. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.659
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 30.06.10   #4
    ich bleib ruhig... mach mir gemütlich ein kühles Saidla auf und setz mich auf die Terrasse.... das Wetter ist herrlich, und:

    https://www.musiker-board.de/search.php?searchid=1292790

    Bitte, Bitte... das Thema ist durch und die Sufu gibt Ergebnisse, da kannst bis in die Rente lesen.

    Du kannst nicht lernen, wie man MC Lieder schreibt, du kannst es fühlen, es ist ein innerere Drang!!!
     
  5. James_Cooper

    James_Cooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.10
    Zuletzt hier:
    29.12.20
    Beiträge:
    4.007
    Ort:
    Idar-Oberstein
    Kekse:
    6.323
    Erstellt: 30.06.10   #5
  6. James_Cooper

    James_Cooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.10
    Zuletzt hier:
    29.12.20
    Beiträge:
    4.007
    Ort:
    Idar-Oberstein
    Kekse:
    6.323
    Erstellt: 30.06.10   #6
    Keine Treffer?!:confused:
     
  7. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.659
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 30.06.10   #7
    wie, keine Treffer.... bei mir führt der Link zu einer Seite, mit 17 Seiten MC Threads!:o
     
  8. DarkDeath94

    DarkDeath94 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.09
    Zuletzt hier:
    13.09.20
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Hamm
    Kekse:
    368
    Erstellt: 30.06.10   #8
    Meine Frage war ja, was für Tonleitern etc. im Metalcore üblich sind, nicht was DIE Metalcore Tonart ist.^^
    Und ebenso wie man genau mit Tonleitern etc. umgeht, damit hab ich mich noch nie so richtig auseinandergesetzt.

    Metalcore Lieder kenne ich denke ich genug, ist ja nicht so, dass ich keine Struktur hinkrieg, sondern eher, dass bei mir alles schief und krum klingt und irgendwie nichts zusammenpassen will. Dazu krieg ich's auch nicht hin, 2 Gitarrenparts die das gleiche nur anders spielen^^. Also á la BFMV, ich weiss nicht wonach ich mich da richten muss und so, das ist das was ich suche.
     
  9. James_Cooper

    James_Cooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.10
    Zuletzt hier:
    29.12.20
    Beiträge:
    4.007
    Ort:
    Idar-Oberstein
    Kekse:
    6.323
    Erstellt: 30.06.10   #9
    Bei mir nicht...
     
  10. James_Cooper

    James_Cooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.10
    Zuletzt hier:
    29.12.20
    Beiträge:
    4.007
    Ort:
    Idar-Oberstein
    Kekse:
    6.323
    Erstellt: 30.06.10   #10
    Das nennt man "Twin-Leads".
     
  11. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.659
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 30.06.10   #11
    jetzt kommt wieder der Vorschlag, E-Moll Pentatoniken zu benutzen, was durchaus in Ordnung ist und wir landen bei der gleichen Diskussion, wie das letzt Mal. Das Thema sollte doch irgendwann durch sein... aber ich lese auch immer nur soche Anfragen zum MC, warum gibts das nicht im Powermetal oder Prog oder im Thrash?

    Probier aus - es gibt keine Anleitung, Musik kommt von Innen und steht nicht in einem Buch. Ich benutze seit langem verschiedene Kirchentonarten.

    Das 1x1 des MC
     
  12. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Kekse:
    111.112
    Erstellt: 30.06.10   #12
    Spezifische Fragen bekommen spezifische Antworten. Double Leads spielst du indem du dir in einer Tonleiter eine Melodie aussuchst/komponierst und die 2. Gitarre spielt die Terz aus derselben Tonleiter dazu. Ganz simpel.
    Also zu jedem Ton der Melodie immer die dazugehörige Terz spielen.
     
  13. DarkDeath94

    DarkDeath94 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.09
    Zuletzt hier:
    13.09.20
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Hamm
    Kekse:
    368
    Erstellt: 30.06.10   #13
    Problem aufgedeckt. :D
    Ich sag ja, mit der Theorie und so hab ich mich noch nie so wirklich auseinander gesetzt - ich weiss noch nichtmal wirklich was eine Terz ist. (Ja, ich bin ein schlechter Musiker.) ^^
     
  14. Utti

    Utti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Renningen
    Kekse:
    347
    Erstellt: 01.07.10   #14
    drauf geschissen auf die ganze theorie, sorry, wenn ich jetzt mal so drastisch werde! aber es kommt einfach nur darauf an was dem ohr gefällt!
    da du scheinbar überhaupt keine ahnung von metal(core) zu haben scheinst, spiel ein paar songs von typischen bands (as i lay dying, kse, ...) und lerne was metal(core) (ich hasse dieses wort, weil mittlerweile einfach mal erstmal alles da rein geklopft wird....) ausmacht.
    songwriting und kreativität braucht erfahrung und die kommt nur durch zeit und viel musik machen/hören.
    dazu ist in erster linie mal überhaupt keine theorie von nöten!
    theorie schrenkt nur ein (mein standpunkt!!!)...jetzt kommen bestimmt gleich welche die dann sagen: nur weil du keine ahnung von der theorie hast...pustekuchen freunde ;)
    die hab ich sehr wohl, trotzdem versuch ich die meistens aus meinem kopf zu verdrängen bzw. denk einfach gar nich drann :D
     
  15. Reelo

    Reelo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.10
    Zuletzt hier:
    27.11.19
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Luxemburg
    Kekse:
    619
    Erstellt: 01.07.10   #15
    Sollte eigentlich JEDER Musiker irgendwann mal lernen. Macht m.M.n. den Unterschied aus zwischen einem "Musiker" und einem "der ein Instrument spielen kann"....
    Ob Metal(core), Rock, Blues, Jazz oder Klassik, um Theorie kommt man irgendwann nicht mehr drum rum, wenn man besser werden will.
     
  16. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Kekse:
    111.112
    Erstellt: 01.07.10   #16
    C-Dur
    C-D-E-F-G-A-H-C

    Terz ist der dritte Ton der Tonleiter. In dem Fall ist die Terz das E. Wenn du die Terz vom D spielen willst, ist es hier das F. Wenn du die Tonleiter nicht kennst oder keine deiner Melodie zugrunde liegt, spielst du entweder den Ton nach drei Halbtonschritten oder nach 4 Halbtonschritten und hörst (hoffentlich) welcher von beiden gut klingt und den übernimmst du dann für die zweite Gitarre.
     
  17. MetalGuitarMan

    MetalGuitarMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.09
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    571
    Kekse:
    453
    Erstellt: 01.07.10   #17
    Ich geb dir maln Tipp: Metalcore, besteht in den meisten Fällen aus Heavy-, Thrash, Deathmetal und Hardcore.
     
  18. langhaar!

    langhaar! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    1.582
    Kekse:
    5.050
    Erstellt: 01.07.10   #18
    Genau! Ist wie mit die Rechtschraibung und die Kommas!!!
     
  19. cs3000

    cs3000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.09
    Zuletzt hier:
    28.07.12
    Beiträge:
    75
    Kekse:
    30
    Erstellt: 01.07.10   #19
    Also, es gibt prinzipiell keine Regeln für Metal, alles ist zulässig, ich würde dir auch nicht raten, irgendeinen Musikstil 1:1 zu kopieren, aber wenn du genauso klingen willst wie As I Lay Dying, Killswitch etc.:

    Gitarre tiefer stimmen: Viele (die meisten kann man fast sagen) Metalcore Bands haben die Gitarre auf Dropped-C gestimmt (C-G-C-F-A-D). Dropped, schätze ich mal, weil es praktisch ist für die Breakdowns, kann man ganz einfach ohne etwas zu greifen spielen.
    Die meisten Songs sind in der Moll geschrieben, welchen Ton die tiefste Saite hat. Also, bei Dropped C, natürlich C-Moll, bei Dropped-B B-Moll usw. Einfach bei Wikipedia oder so nachschaun, welche Töne diese Moll hat (beherrscht man Theorie, kann man sich das auch ganz einfach herleiten). Nicht verkehrt ist es, auch andere Tonleitern zu verwenden, bsp. die "Blue Note" wird auch sehr oft eingesetzt und kombiniert mit der normalen Tonleiter. Oder auch C-Phrygisch, Harmonisch Moll... Wie gesagt einfach die Noten der Tonleitern heraussuchen und auf dem Griffbrett suchen.
    Im Metalcore werden oft Melodien gespielt, welche dazwischen immer die Leerseite gepalmmuted beinhalten. Diese Töne sind lediglich aus einer Tonleiter (meistens Moll) entsprungen. Einfach einmal ein paar bekannte Songs anschaun und versuchen, die einer Tonleiter zuzuordnen, schnell erkennt man, wie alles funktioniert.... Du kannst natürlich auf einfach die Powerchords spielen, welche der Tonleiter entsprechen, namensgebend ist die tiefste Saite.
    Lg
     
  20. James_Cooper

    James_Cooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.10
    Zuletzt hier:
    29.12.20
    Beiträge:
    4.007
    Ort:
    Idar-Oberstein
    Kekse:
    6.323
    Erstellt: 01.07.10   #20
    Doch stimmt fast alle Metalcore-Lieder haben tiefer gestimmte Gitarren,halt meist Drop C...[BFMV...]
     
mapping