Therorie

von Masterfoo, 18.04.04.

  1. Masterfoo

    Masterfoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.03
    Zuletzt hier:
    14.01.07
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 18.04.04   #1
    Hi, da ich gerne anfangen will mit solis selber zuschrieben,
    muss ich ja ein bisschen über Hamonies, Pentakonik, und scalen wissen....
    Könnte mir einer mal ne Seite geben wo das eingeltich " Kinderleicht " erklärt wird?
    Und wie ich das auf mein Griffbrett "ausüben" kann.


    Danke im vorraus!
     
  2. Crusher

    Crusher Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 18.04.04   #2
    An Seiten kenn ich da eigentlich nur www.justchords.com - weiss aber net, ob da was mit Scales ist, der Harmonielehre Teil ist aber ziemlich gut.

    Ansonsten könnt ich dir da nur Peter Fischers "Rock Guitar Secrets" empfehlen, das behandelt aber keine Theorie sondern eben nur Scales und Solotechniken. Soll sich super mit Frank Haunschilds "Die neue Harmonielehre" ergänzen.
     
  3. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 18.04.04   #3
    war das rock guitar secrets nich so n buch, von dem man die finger lassen soll, weil da eigentlich nix gscheites drinsteht?

    hast dus?
     
  4. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 18.04.04   #4
    Wo hast du so ein Müll gehört?
     
  5. Crusher

    Crusher Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 18.04.04   #5
    Ja ich hab's. Eigentlich wird das auch überall empfohlen, wüsste nicht, warum man da die Finger von lassen sollte.
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 18.04.04   #6

    sei halt net so aggressiv...

    dachte halt, ich hätte das mal irgendwann in zusammenhang mit dem buch gelesen...
    Kann aber auch sein, adss es n anderes Buch war, petruccis ding oder irgendsowas halt.
     
  7. Atreyu

    Atreyu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    13.12.07
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Wattens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.04   #7
    hallo

    also ich kann nur sagen dass peter fischers "rock guitar secrets" sicher nicht schlecht ist, das hab ich von meinem gitarrelehrer empfohlen bekommen und da stehen nicht uninteressante sachen drin...ich hab nur irgendwo im internet mal gelesen dass das buch nicht mehr sooooo modern ist es ist doch jetzt schon 10 jahre alt, die hörbeispiele gefallen mir nicht sonderlich und angeblich sind troy stetinas gitarrenbücher wie z.b. troy stetina speed mechanics und troy stetina total rock guitar interessanter und moderner...ob sie besser auch sind kann ich noch nicht sagen ich hab sie mir bestellt und warte noch darauf dass sie geliefert werden...der troy stetina hätt auch noch ein reines skalenbuch im angebot

    grüße
    atreyu
     
  8. Crusher

    Crusher Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 18.04.04   #8
    Auch das wird es nicht sein. Das ist nen richtig gutes Video/DVD/Buch für das Geschwindigkeits Training. Aber die von ehrm...Malmsteen oder Gilbert, weiss ich nicht mehr - sollen nicht so gut sein, weil das ganze eher einem "guck mal wie toll ich bin" als einem "ich zeig dir wie's geht" gleicht.

    Edit: @Atreyu: Also das Buch lässt einem so viele Freiheiten, dass ich nicht denke, dass es irgendwann einmal altert. Und vor allem: Der neuste Stil muss ja nicht der optimalste sein. Kenne allerdings die von dir angesprochenen Bücher nicht. Aber dass mit der Zeit bessere kommen ist völlig klar :).
     
  9. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 18.04.04   #9
    Irgendwo,irgendwann...bla bla...
    wie kommst du darauf dass ich aggressiv bin?
     
  10. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 18.04.04   #10
    Das Zeug in dem buch ist definitiv nicht veraltet.Der Kerl spricht dinge an die nach wie vor ihre gültig und aktualität besitzen.Es kommt nur darauf an was man damit macht!
     
  11. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 18.04.04   #11
    Ist ja eigentlich auch egal ob das Buch 10 Jahre alt ist oder nicht,...die Harmonielehre und die Skalen und alles andere hat sich ja nicht erst in den letzten 10 Jahren entwickelt... :rolleyes:
     
  12. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 19.04.04   #12
    Mit Musik ist es een wie mit gutem Wein..... je älter, desto BESSER!!!! :D :rolleyes: :cool: :D
     
  13. mad

    mad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.04   #13
    ich glaube du meinst "Masters of Rock Guitar" ;)
     
  14. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 19.04.04   #14
    So richtig schlechte Bücher gibt es eigentlich nicht. Meine Meinung jedenfalls... :) Man sollte sich auf jeden fall das Buch vorher genau ansehen,...der Eine mag es so wie ´s P.Fischer schreibt/lehrt, ...der andere kommt mit dieser Art nicht klar. Es kommt immer auf den Anwender an.
    Ich hatte früher auch Bücher mit denen ich nicht klar gekomen bin und andere die ich geil fand. Später hab ich dann auch die Bücher durchgearbeitet, die ich am Anfang nicht so prall fand ..und fands dann doch recht lehrreich. Eins sollte aber auf jeden Fall klar sein: Ein Buch wie Rock Guitar Secrets arbeitet man nicht in einem halben Jahr durch, jedenfalls nicht als Anfänger. Das ist so, als wenn ein Kreisklassenspieler nach ´n paar Wochen in der Championsleague mitkicken soll...das funktioniert nicht. Es braucht alles seine Zeit...
     
  15. Masterfoo

    Masterfoo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.03
    Zuletzt hier:
    14.01.07
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 19.04.04   #15
    Danke für die vielen Buchtips :) Nun aber die frage ist erstmal wie kann ich nun eine Meldie oder Soli selberschreiben?
    Pentakonik is mir nicht mehr fremd, also hab einige leitern jetzt drauf!
     
  16. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 19.04.04   #16
    Wenn du eine Pentatonik auf- oder abwärts spielst, ist das ja bereits eine - wenn auch einfache - Melodie. Versuch einfach, die Töne anders zu kombinieren, 4 runter, 3 hoch, 7 runter. Dann Sprünge einbauen, nicht immer langweilig tonleitermäßig spielen, sondern auch Töne "auslassen". Und vergiss nicht, ständig in Dich reinzuhören, Melodien enstehen nämlich auch im Kopf.
     
  17. Masterfoo

    Masterfoo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.03
    Zuletzt hier:
    14.01.07
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 19.04.04   #17
    ahhh verstehe, danke dir!!!!
    So mache ich das dann auch mit dem Solis ?
     
mapping