Thread von Miss Mokka

von Miss Mokka, 05.03.17.

  1. Miss Mokka

    Miss Mokka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    123
    Erstellt: 05.03.17   #1
    Hallo liebe Blockflötenfreundinnen und -freunde,

    ich möchte mich vorstellen, denn gleich in meinem ersten Beitrag habe ich den Verdacht ausgelöst, ich hätte mich nur angemeldet, um Eigenwerbung zu betreiben. Da ich in einigen Foren aktiv bin und das Problem mit der versteckten Werbung kenne, kann ich den Verdacht absolut nachvollziehen und hoffe, dass im Laufe der Zeit klar wird, dass mein Link keinerlei unlauteren Hintergrund hatte.

    In diesem Forum lese ich schon lange mit und habe schon einige Anregungen und Hinweise mitgenommen. U.a. wurde mein Interesse am Kauf gebrauchter Instrumente geweckt und ich habe bereits einige Instrumente bei ebay ersteigert oder auf anderen Wegen gebraucht gekauft. Zunächst einfach nur Instrumente, die ich in meiner Jugend gern gehabt hätte, dann auch andere, z.B. Telemann-Flöten von Schneider, von denen ich hier gelesen habe und die zu meiner großen Überraschung tatsächlich so leicht zu spielen sind wie beschrieben ;).

    Außerdem leide ich auch zunehmend unter Schmerzen beim Greifen und habe den Tenor-Thread mit Interesse verfolgt. Ich habe schon versucht, meine Tenorflöten entsprechend zu fotografieren, um hier auch etwas beitragen zu können, aber das Ergebnis war noch nicht zufriedenstellend, da muss ich ev. mal mehr Zeit investieren.

    Ich habe in meiner Kindheit und Jugend Blockflöte gespielt und vor einigen Jahren damit wieder angefangen. Erst im Ensemble, später habe ich auch phasenweise Unterricht genommen.

    Alles andere im Laufe der Zeit :).

    Gruß
    Miss Mokka
     
  2. DieDa!

    DieDa! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.16
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    300
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    151
    Kekse:
    509
    Erstellt: 05.03.17   #2
    Willkommen Miss Mokka!

    Was für Schmerzen hast du beim Greifen?
     
  3. flautino musikus

    flautino musikus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.14
    Zuletzt hier:
    21.05.18
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 05.03.17   #3
    Hallo Miss Mokka,
    auch von mir ein Willkommen.
    Das mit den über ebay ersteigerten Flöten kann ich bestätigen. Auch ich habe einige Flöten ersteigert und dabei einiges an Erfahrung gewonnen. Vor allem, da ich sie auch selber überholt habe. Das ist kein Hexenwerk sondern mit ein bisschen technischen Verständnis recht einfach. Ich würde bei jeder Flöte unbekannter Herkunft immer den Block raus nehmen.
    Auf jeden Fall kann man sich so für wenig Geld eine Sammlung aufbauen. Aber Vorsicht, das hat Suchtgefahr.
    Gruß Norbert
     
  4. Miss Mokka

    Miss Mokka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    123
    Erstellt: 08.03.17   #4
    Ich habe zunehmend Schmerzen in der linken Hand beim Greifen, insbesondere beim Tenor. Ich habe große Hände und deshalb einen Tenor ohne Klappe gespielt, das geht nicht mehr wirklich gut. Diagnostiziert wurde eine beginnende Arthrose, alterstypisch, wie der Arzt meinte.

    Überlastung kann auch zu den Problemen beitragen, ich spiele relativ viel.
    --- Beiträge zusammengefasst, 08.03.17 ---
    Hallo Norbert,

    ich bin wenig geschickt mit sowas und traue mich nicht, Werkzeug habe ich auch keins. Einige Instrumente habe ich überarbeiten lassen, bei anderen bin ich noch unschlüssig, was ich mit ihnen machen soll. Ich habe gerade ein Instrument ersteigert, das nach Rauch riecht, das ist derzeit mein größtes Problem, denn ich würde es gerne mal spielen.

    Die Instrumente sehen meist von außen sehr ordentlich aus, was Schmuddeliges habe ich noch nicht erwischt. Ich spiele sie aber nicht, wenn sie nicht von einem Fachmann gereinigt wurden, höchstens mal, dass ich mit Flöten-Desinfektionsmittel dran gehe und sie kurz anteste.

    Und ja, das hat Suchtcharakter. Ganz eindeutig. Macht aber auch viel Spaß, und weil ich mit Kleinanzeigen angefangen habe, wo man etwas mehr direkten Kontakt zum Verkäufer hat als bei ebay, hatte ich auch schon sehr nette Begegnungen.
     
  5. Claus

    Claus MOD Brass&Keys HCA Tp Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    9.891
    Zustimmungen:
    3.460
    Kekse:
    42.991
    Erstellt: 08.03.17   #5
    Akute Beschwerden aus Überlastung kennt vermutlich so ziemlich jede/r, die/der mit Begeisterung musiziert.

    Zum Glück gibt sich das normalerweise, wenn man erst einmal ein paar Tage pausiert und dann zunächst einfach weniger macht, damit sich der Körper besser an die Belastung aus Haltung, Bewegungen und Dehnungen gewöhnen kann.

    Gute Besserung, Gruß Claus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. DieDa!

    DieDa! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.16
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    300
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    151
    Kekse:
    509
    Erstellt: 08.03.17   #6
    Ich habe leider auch seit Anfang des Jahres Probleme mit dem linken Daumengelenk und spiele deshalb kaum meinen schönen, teuren, nagelneuen Tenor. Der macht nämlich am meisten Schmerzen. :(
    Bis jetzt konnte ich mich noch nicht zum Pausieren durchringen, aber demnächst habe ich aus beruflichen Gründen mehrere Tage Flötenspielzwangspause. Vielleicht hilft's ...
     
  7. Miss Mokka

    Miss Mokka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    123
    Erstellt: 12.03.17   #7
    Danke, Claus, aber es handelt sich nicht um akute Beschwerden. Ich habe in den letzten 3 Jahren zweimal mehrere Wochen pausiert, wurde schulmedizinisch mehrfach begutachtet und durch Physio und Osteopathie behandelt. OP, Spritzen etc. habe ich (noch) abgelehnt. Momentan mogele ich mich irgendwie durch.

    Einen schönen Sonntag allen!
     
  8. Anouk

    Anouk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.16
    Zuletzt hier:
    13.03.18
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    970
    Erstellt: 12.03.17   #8
    Ich wundere mich gerade, wie dir das linke Daumengelenk wehtun kann. Nachdem ich in Schwelm die vielen verschiedenen Tenöre ausprobiert habe, habe ich gemerkt, dass sich mein rechtes Daumengelenk an die ungewohnte Haltung gewöhnen muss und nach einiger Zeit zu schmerzen beginnt... Aber eine provisorische Haltevorrichtung aus einer Schnur, die ich ums Fußstück gebunden und mir um den Hals gehängt habe, hat zu Hause schnell für Abhilfe gesorgt. Dadurch lastet nicht das gesamte Gewicht auf dem Daumen.
    Ich gehe davon aus, dass meine Lehrerin mir am Mittwoch noch Tipps für das Greifen geben kann.
    ---
    Ich habe gerade in einem anderen Thema nachgelesen, was es mit deinem Daumen auf sich hat.
    Wird es eigentlich langsam besser?
     
  9. DieDa!

    DieDa! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.16
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    300
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    151
    Kekse:
    509
    Erstellt: 12.03.17   #9
    @Anouk das wird einfach Überlastung sein durch das viele Üben von überblasenen Tönen und (für mich als Beinahe-Anfängerin) schnelle Wechsel. Beim Tenor schmerzt es zudem nach einiger Zeit durch dieHaltung der größeren Flöte. Pausiert habe ich nie - ist wohl der Fehler.

    Kürzlich habe ich mal wieder gestrickt - gar nicht gut. Außerdem hat mir jemand versehentlich gerade während der schlimmen Entzündungsphase den Daumen hochgerissen, das heißt, ich bin dumm hängengeblieben, was vermutlich eine kleine Verletzung verursacht hat. Zwar habe ich keine Dauerschmerzen, aber es ist noch nicht weg. Falls es in einigen Wochen noch nicht vorbei ist, werde ich wohl mal zum Arzt gehen müssen.

    Bis mir der rechte Daumen schmerzt, muss ich schon ziemlich lang Alt oder Tenor spielen. Das liegt dann aber eher an der etwas unbequemen Haltung, nicht an schnellen Bewegungen. Für die beiden größeren Flöten habe ich mir eine Schnürsenkel-Daumenhalterung gemacht, so lässt sich die Flöte gut auch längere Zeit halten.
     
  10. Anouk

    Anouk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.16
    Zuletzt hier:
    13.03.18
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    970
    Erstellt: 12.03.17   #10
    Ich drücke dir die Daumen, dass es bald besser wird.
    Nicht Stricken zu können, wäre mein absoluter Albtraum, das mache ich jeden Abend mindestens zwei Stunden lang. :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Julore

    Julore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.16
    Zuletzt hier:
    27.01.18
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    326
    Erstellt: 12.03.17   #11
    Ich drücke Dir auch die Daumen. Ich habe auch mal eine lange Zeit gestrickt, aber mit der Musik hat es abgenommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping