tiefes C bei der Querflöte

von wollknaul, 10.06.07.

  1. wollknaul

    wollknaul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.07
    Zuletzt hier:
    14.06.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.07   #1
    Hallo liebe Leute!

    Es hört sich jetzt ein wenig doof an, aber ich habe das Problem das ich das C1 nicht so gut spielen kann.
    Es fällt mir unheimlich schwer das ordentlich zu spielen.
    Mitten in einem Musikstück gelingt es mir so gut wie garnicht.

    Wie kann ich das verbessern? Wisst ihr was ich falsch machen könnte oder könnt ihr mir Tipps geben?

    Habt ihr das Problem auch?

    Liebe Grüße

    Wollknaul
     
  2. mohr

    mohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 12.06.07   #2
    Hallo
    vielleicht hast du nich alle klapen richtig geschlossen, passiert besonders bei rechter hand, ringfinger leicht (wenn du ringklappen hast).
    Ansonsten versuchst du wahrscheinlich mit viel zu viel aufwand (ansatz) das C rauszukriegen. am besten spielst du langsam von E oder D aus abwärts und versuchst nicht zu viel zu ändern und entspannt zu bleiben. Wenn das C mitten im stück nicht klappt mach dir nichts draus(ist normal) Wenn du es seperat übst dann funktioniert das auch bald. :great:
    also eigentlich nur üben,üben,üben ;)
     
  3. volkerkaufmann

    volkerkaufmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    22.08.07
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 15.06.07   #3
    wie lange spielst du denn schon querflöte
     
  4. Livia

    Livia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    198
    Erstellt: 15.06.07   #4
    Es kann sein, dass das Polster der C-Klappe abgenutzt ist. Wenn es eine neue Flöte ist, würde ich das aber eher ausschließen.
    Ansonsten ist dieser Ton eben ein schwer zu spielender. Ist auch von Flöte zu Flöte verschieden, wie schwer er genau ist.
    Du kannst dir ja Übungen ausdenken. Von welchem Ton aus klappt es zum C? Übe mit diesem Ton abwechselnd das C. Erst langsam, dann immer schneller.
    Halte das C solange du kannst.
    Spiel hoch und runter.
    Mache die Intervalle immer größer.
     
  5. Ohrwürmchen

    Ohrwürmchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.07
    Zuletzt hier:
    5.07.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.07   #5
    Hallo!

    Probiers mal damit, dass du deinen Mund etwas breiter machst. Also die etwas länglicher Öffnung. :rolleyes:
     
  6. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.848
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    964
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 07.07.07   #6
    Troeste Dich, Du bist nicht alleine. Wie lang spielstn schon?
    Fehlermoeglichkeiten gibt es viele - Ansatz, Blasen, offene Ringklappen - meine Lehrerin findet immer wieder was :D

    Da hilft nur, ueben, ueben, ueben, wie mohr schon sagte.

    Edit: und ruhig bleiben, ned staendig was veraendern. Ich hoer immer, ich soll doch einfach weiterblasen ;-)

    cu
    Monika
     
Die Seite wird geladen...

mapping