Tiefste Saite meiner Gitarre zu leise. Was tun?

von guitarphantom, 14.01.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. guitarphantom

    guitarphantom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.15
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.01.16   #1
    Hallo ihr lieben,
    ich hab mir letztens ne Jackson JS32-8 Dinky gekauft und hab ein kleines Problem. Die tiefe Fis Saite (bei mir F da ich alle Saiten noch einen halben Ton tiefer stimme) ist im Vergleich zu den anderen Saiten viel leiser und dumpfer. Ist noch der Original Satz vom Anfang und scheint eine 065. Saite zu sein. Was könnte ich dagegen tun? Dickere Saite? Pickups tauschen? Gitarre einstellen lassen?
     
  2. F_M_91_XP

    F_M_91_XP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    22
    Erstellt: 14.01.16   #2
    Probier mal den Pickup an der Tiefen Saite höher zu stellen
     
  3. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.942
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    3.252
    Erstellt: 15.01.16   #3
    Das wäre jetzt auch mein erster Tipp:great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. guitarphantom

    guitarphantom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.15
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.01.16   #4
    Hab ich eben versucht. Lauter ist es etwas aber immernoch leiser als die anderen Saiten und sehr klingt dumpf.
     
  5. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.942
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    3.252
    Erstellt: 15.01.16   #5
    Dann gäbe es die Möglichkeit mal die Saiten zu tauschen. Vielleicht sind die Werkssaiten nicht so toll.
     
  6. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    3.145
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.824
    Kekse:
    7.739
    Erstellt: 15.01.16   #6
    Das ist ja wohl eine 7 Saiter Gitarre. 065 F Saite ?

    Sicher das dein Amp bzw deine Box überhaupt so tiefe Frequenzen noch sauber überträgt ?
     
  7. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    5.975
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.736
    Kekse:
    15.207
    Erstellt: 15.01.16   #7
    Nö, Acht sinds. ;)

    P.S.: Eine 65er Saite auf "F" scheint mir einerseits recht dünn, auf der anderen Seite wirds bei noch dickeren Saiten eher noch dumpfer.
     
  8. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    3.145
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.824
    Kekse:
    7.739
    Erstellt: 15.01.16   #8
    8 OK noch mehr drängt sich die Frage auf ob die Box das übertragen kann ......
     
  9. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.800
    Kekse:
    11.810
    Erstellt: 15.01.16   #9
    Das Problem mit der zu dünnen tiefen Saite wurde auch schon bei der 7-Saiter Jackson JS Dinky beanstandet. Im Laden beim testen ist mir das auch aufgefallen. Auf meiner Yamaha RGX 420S Drop 6 mit 26,5"-Mensur war ab Werk eine 64er Saite für das tiefe H drauf (6-Saiter auf H gestimmt), von daher finde ich eine 65er für Fis schon ziemlich dünn.
    Schraub doch einfach mal die Polepiece-Schraube für die entsprechende Saite etwas weiter raus.
     
  10. FuriousG

    FuriousG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.14
    Zuletzt hier:
    14.10.17
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    93
    Erstellt: 15.01.16   #10
    Klingt für mich auch sehr dünn. Ich spiel auf ner 24,75" Mensur ne 60er Saite auf Drop D und Standard E. Ich mags aber auch gern etwas straffer. :p
    Aber selbst bei ner 26.5"-Mensur erscheint mir ne 65er Saite für F# (oder eben für F) auch sehr dünn. :p
     
  11. guitarphantom

    guitarphantom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.15
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.01.16   #11
    Mein Amp unterstützt diese Frequenzen. Hab selbst schonmal nen Bass angeschlossen und das ging super. Ich würde gerne Daddario NYXL 9-80 Saiten probieren. Hab die NYXL auch auf zwei 6-Saitern und ich liebe diese Saiten. Müsste dann aber höchstwahrscheinlich bei der 80er an der Mechanik bohren damit die überhaupt rein geht.
     
  12. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    1.373
    Kekse:
    8.049
    Erstellt: 19.01.16   #12
    Welcher Amp und welche Box spielst du denn?
    Und ich wuerds auch mal versuchen damit, das Pole-Piece hochzudrehen, sofern der Pickup das denn zulässt.
     
  13. robinBjordison

    robinBjordison Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.13
    Zuletzt hier:
    14.06.18
    Beiträge:
    1.845
    Ort:
    Trebur
    Zustimmungen:
    513
    Kekse:
    3.177
    Erstellt: 19.01.16   #13
    Naja, gleich auf 80 würde ich nicht hochgehen, da Du scheinbar mit 65 keine großen Probleme hattest, außer vielleicht klanglich.
    Ich würde eher den 10-59er Satz für die 7-Saiter empfehlen und dazu noch eine einzelne 74er, oder wenn es 9er sein sollen, dann würde ich einen Satz mit 9-46 nehmen, plus eine einzelne 59er und eine 74er.
     
  14. Seansy

    Seansy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    955
    Ort:
    Neusiedl am See
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    972
    Erstellt: 19.01.16   #14
    Ganz anderer Ansatz:
    Stimmt denn die Spieltechnik? So eine 8-Saiter Gitarre ist nicht leicht zu bedienen. Ich möchte dir nicht zu nahe treten, oder deine Fähigkeiten in Frage stellen, jedoch scheiterts dann doch an essenziellen Dingen.
     
  15. guitarphantom

    guitarphantom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.15
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.01.16   #15
    Ich spiele zu Hause einen Roland Cube 40XL im clean channel. Für Gain nehm ich ein Line6 Uber Metal.
    An meiner Spielweise kann es nicht liegen weil die Saite selbst wenn sie leer schwingt dumpf klingt. Die 65er is mir allgemein zu dünn. Die Polepieces kann ich leider nicht einzeln einstellen.
     
  16. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    3.798
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.026
    Kekse:
    37.005
    Erstellt: 20.01.16   #16
    Hi,

    das Problem liegt auch mMn ziemlich sicher bei den Saiten.

    Eine .074er sehe ich auch schon eher als Untergrenze an, denn die Mensur ist gegenüber einer Strat mal gerade um 3 cm verlängert. Überleg mal, dass Du fast im Bereich der E-Bass-Normalstimmung bist - und da haben wir eine nochmal fast 20 cm längere Mensur als Deine und verwenden Saiten, die bei .095 schon als "light" gelten. Wie schon von anderen erwähnt, dürfte die Physik hier einfach an Grenzen stoßen.

    Dazu kommt noch, dass ein 8-Saiter-Satz schon ein bisschen teurer ist, also ein Kostenfaktor für den Hersteller. Ab Werk wird in dieser Preisklasse also oft recht billiges Material aufgezogen. Wären es D'Addarios oä, würde Jackson auch damit Werbung machen. Nachdem sie das nicht tun, sind es wahrscheinlich irgendwelche China-Saiten. Gerade bei solchen Spezialsätzen ist das Know-How dort halt noch nicht so groß - vielleicht sind die 65er schon das dickste, was der Zulieferer hat. Vor allem der Saitenkern ist dann gerne mal zu dünn, weil er einfach von dünneren Sätzen übernommen wurde. Also austauschen gegen einen Markensatz, und das Problem ist vielleicht schon erledigt.

    Was ich bei einer Neuerwerbung grundsätzlich immer kontrollieren würde, ist der feste Sitz aller Schrauben an Hals und Bridge. Natürlich sollte man die auf keinen Fall überdrehen, aber Du kannst schon mal checken, ob sie alle gut handfest angezogen sind.

    Achtung, das folgende geht auf eigene Gefahr: Ich persönlich nehme routinemäßig auch mal den Hals ab und schaue in die Halsfräsung, ob da eventuell Schmutz, Farbreste, Sägespäne usw. zu finden sind. Fremdkörper an diesem Übergang können gerade im tiefen Bereich gerne mal die Saitenenergie killen. Oft tut es einer Schraubhalsgitarre auch gut, die Halsschrauben bei aufgespannten Saiten ein klein wenig zu lockern, sodass der Saitenzug den Hals fester zum Korpus ziehen kann, bevor man sie wieder festzieht.

    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping