Timefactor schrill, dünn

von Ebm7/b5, 29.10.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 29.10.09   #1
    Hallo Leute,

    habe da ein Problem mit meinem TF.

    Kurz und bündig:

    Ich habe das Gefühl, die Soundqualität hat nachgelassen. Gleichzeitig klingt es jetzt oben und untenrum deutlich dünner, wenn der TF in der FX-Kette hängt. Katastrophal mit Strat und SCs . Es ist also eine deutliche Soundverschlechterung da.

    Hat jemand sowas schon erlebt? Ich möchte nur ausschließen, dass es ein Bedienerfehler ist.
    Ich schreibe das jetzt nur, da ich mir eigentlich sicher bin, dass der TF am Anfang den Sound in keinster Weise beeinflusst hat. Egal ob Relay oder DSP Bypassmode. Diese Erfahrungen hat zumindest der Threadersteller des TF Reviews schon nachvollziehen können, was im Übrigen auch der Grund war, warum ich das Teil behalten hatte.

    Vielen Dank schon mal im Voraus.

    Ricky
     
  2. Kayzzer

    Kayzzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.08
    Zuletzt hier:
    9.07.18
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    9.121
    Erstellt: 29.10.09   #2
    Also das Problem hatte ich nicht und ich bin seit fast 2 Jahren glücklicher TF user, ggf. mal die neue Firmware draufinstallieren und hoffen das es sich dann von alleine löst oder mal Eventide / den Händler anschreiben...
     
  3. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 30.10.09   #3
    Hallo und vielen Dank für deinen Tipp!

    Ich habe Folgendes gemacht:

    Den TF resettet!!!! => Problem gelöst :)

    Anschließend gedacht...scheiß drauf, wenn die Version schon nicht richtig läuft, dann kann ich auch die aktuelle Beta 2.4 Firmware testen.

    Gesagt....getan....ein Unterschied wie Tag und Nacht!! Ich kanns mir nicht ganz erklären wie das Zustande kam. Entweder die neue Firmware ist um Klassen besser als die alte, oder aber mein TF hat von Anfang an nicht richtig funktioniert!!! So oder so, es klingt jetzt wirklich fantastisch! Ich kann jedem nur dazu raten, die aktuelle Firmware zu probieren.

    ABER:

    man muss sich und anschließend noch sein Gerät incl. SN bei Eventide registrieren.
    Mann bekommt ein Passwort per mail, Ihr kennt das ja. Und jetzt kommts:

    Genau mit diesem Passwort stürzt das Updateprogramm ab! (OSX, Firewall deaktiviert)

    Lösung: Ihr müsst das Passwort vorher auf der Eventide HP in ein Eigenes Xbeliebiges abändern, dann gehts problemlos. K.A. warum das so ist. Ich habe jedenfalls ewig rum gemacht bis ich darauf gekommen bin.

    Fazit:

    Ich würde jedem empfehlen mal den Relays Bypass zu aktivieren und zu schauen, ob es einen deutlichen Unterschied zu aktiv oder Bypass gibt. Dann ist vermutlich die Sofware schuld.
    Ich muss dazu sagen, dass der TF seit dem Kauf nie richtig gut geklungen hat....bis heute. Ein Reset wirkt Wunder :great:

    Grüsse

    Ricky
     
  4. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 30.10.09   #4
    Ich wollte vorhin auf 2.4.0beta updaten (zum ersten mal überhaupt) und konnte aus der Update Utility mich nicht automatisch einlogen um die Datei runterzuladen. User name bzw. passwort wurden nicht erkannt. War das bei dir auch so? Ich habe das PW geändert, aber auch danach klappte es nicht. Einloggen auf der Eventide Seite gehtm nur halt nicht über das Update Programm. Der Remote Server scheint/schien nicht zu antworten. Weiß jemand Rat? Hatte jemand schon mal das Problem? Versuchs morgen noch mal ansonsten geht eine Mail an den Eventide Support.

    EDIT: Ricky, welche Firmware hattest du vorher drauf? Könnte die Windows Firewall schuld sein? Danke für jegliche Hilfe.
     
  5. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 31.10.09   #5
    Hallo,

    sorry, hab grad erst wieder reingeschaut.
    Du solltest jegliche Firewall deaktivieren und sämtliche usb und firewire geräte entfernen.
    Hilft das nicht weiter, solltest du den TF im Update Mode starten (beim Einschalten mittleren FS gedrückt halten.
    Die Software ist laut dem Eventide Support Forum leider noch sehr unausgereift.

    Ich hatte die letzte Stable 2.03 irgendwas drauf.
    Sag bescheid, obs geklappt hat.

    Grüsse

    Ricky
     
  6. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 31.10.09   #6
    UPDATE:

    wieder was herausgefunden: Viel rumgespielt und hatte wieder den Eindruck, dass die Soundquali schlechter bzw. leiser wurde.

    Lösung:

    Reset hab ich nicht probiert, da das Fx Signal aber etwas leiser war, als ich es programmiert hatte, bin ich drauf gekommen, dass der TF vielleicht im Stereo Modus arbeitet. Das Teil schaltet sich automatisch um, wenn man mit zwei Klinkenkabel raus geht. Ich habe einfach mal ein kabel in den 2. Ausgang gesteckt und wieder gezogen. Siehe da, alles wieder gut :rolleyes:

    Bisher hatte ich das gute Stück bei rund 7 Gigs eingesetzt. Sollte sowas öfters vorkommen, werde ich mir überlegen müsssen, ob ich nicht ein schwarzes Schaaf erwischt habe :gruebel:

    Grüsse

    Ricky
     
  7. Johnny Guitar

    Johnny Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    327
    Erstellt: 01.11.09   #7
    Moin,

    ohne das Gerät jetzt selber zu kennen - aber viele Stereoeffektgeräte mischen stereo auf mono zusammen, wenn nur in einem der beiden Ausgänge ein Kabel steckt. Beispiel: R und L werden in L zusammengemischt, sobald nur in L ein Kabel steckt.

    Wenn man zeitbasierte Effekte mono summiert, kann es zu teilweisen Auslöschungen aufgrund von Phasenverschiebungen kommen. Das Mono-Signal klingt dann leblos und dünn. - Könnte dieses "Feature" beim TimeFactor eine Rolle spielen?

    Gruß
     
  8. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 01.11.09   #8
    Hi,

    ich kann dir nicht 100%ig folgen, was du mir damit sagen wolltest.

    Oder meinst du, dass der TF bevorzugt im Stereobetrieb verwendet werden sollte?
    Ist doch vom Konzept als Bodentreter etwas komisch, oder?

    Oder sollte ich vielleicht mal ein Y-Kabel probieren?

    Mein Problem ist, das nicht nur das FX Signal dann dünner klingt. Auch mein Git. Sound wird schlechter, leider....

    Grüsse

    Ricky
     
  9. Johnny Guitar

    Johnny Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    327
    Erstellt: 01.11.09   #9
    Hallo,

    wie der Stereo-Modus beim TF arbeitet und eingeschaltet wird, solltest Du vielleicht einmal im Manual nachschlagen, ich kenne das Gerät wie gesagt nicht. Angesprochen habe ich nur ein generelles Dilemma, welches immer dann auftritt, wenn man eine Stereo-Quelle auf einen einzigen Kanal ("mono") zusammenmixt. Dieses leidige Thema kenne ich sehr gut von Tasteninstrumenten, die stereo abgehört voll und rund klingen, aber auf mono nur noch ein Schatten ihrer selbst sind. Der Königsweg ist, diese Geräte auch tatsächlich stereo zu betreiben - ist aber auch mit Abstand die teuerste und aufwendigste. Manche Keyboarder behelfen sich aber auch damit, daß sie in linken und rechten Ausgang jeweils ein Kabel stecken, aber nur einen Ausgang tatsächlich zur PA führen. Der Stecker im anderen Kanal ist dann quasi nur ein Dummy, um die interne, automatische Zusammenführung über Schaltkontakte am Stecker zu vermeiden. Alles nur, um die klangverschlechternden Phasing-Effekte von zeitversetzten Signalen zu vermeiden. Ob das alles auch in Deinem Fall eine Rolle spielen kann, kannst Du ja einmal selbst überlegen. War nur ein Angebot.

    Schönen Abend noch
     
  10. Jakob91

    Jakob91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.09
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    447
    Erstellt: 01.11.09   #10
    Laut Manual erkennt das TF automatisch die Input/Output-Belegung. Ich betreibe meins in mono und manchmal in stereo. Habe keine Probleme mit dem Sound.
    Ich vermute, Du hast da wirklich ein Montagsmodell erwischt. Es wäre seltsam, wenn bei Mono-Betrieb der Sound so hörbar schlechter wäre. Außerdem ist es auch noch wiederkehrend, das klingt nach einem grundsätzlichen Problem.
    Schreib mal dem Support. Für den Preis darf das nicht sein.

    Bei mir hat sich der Sound nicht durch Aufspielen der Firmware geändert.
    Die Neuerungen sind m.E. auch in anderen Bereichen geschehen, also mehr Presets, veränderte Parameter und so. Ich hatte die Info zur neuesten Firmware gelesen, da ist keine Rede von Veränderungen an der Engine! Und Du redest ja vom grundsätzlichen Sound und nicht von bestimmten Delaytypen, die doof klingen.
     
  11. Jakob91

    Jakob91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.09
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    447
    Erstellt: 01.11.09   #11
    Übrigens ändert der Bypass Mode nichts am Effektsound. Die Möglichkeit kannst Du ausschließen.
     
  12. Ebm7/b5

    Ebm7/b5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    LKR Heilbronn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    48
    Erstellt: 02.11.09   #12
    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten!

    @Johnny Guitar

    das Manual kenne ich inzwischen fast auswendig :). Ist so, dass der TF selbstständig erkennt welche Ausgänge belegt sind.
    Das mit dem Dummy-Stecker habe ich gerade probiert. Komischerweise keine hörbare Veränderung.
    Nach einem weiteren Reset, dann aber um so deutlicher. Ich tippe mittlerweile auch auf einen Defekt.

    @Jakob91

    ebenfalls danke für deine Hilfe! Die Bypasseinstellung hat sich bei mir auf die FX Qualität ausgewirkt. Aber nicht nur auf diese, auch auf mein Gitarrensignal (im aktivierten Zustand).



    Ich habe soeben Kontakt mit meinem Händler aufgenommen. Der TF wird eingeschickt.
    Bin mal gespannt, ob die was finden. Wenn ein Produkt nicht komplett ausgefallen ist, dann "hört" der durchschnittliche Servicetechniker keinen Unterschied und wird mir das Teil vermutlich wieder ungeöffnet zurück schicken. Sowas hab ich schon mal erlebt.....We´ll see.

    Grüsse

    Ricky
     
Die Seite wird geladen...

mapping