Tipps zum Solo-Boosten !

von Franx, 12.06.06.

  1. Franx

    Franx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.06   #1
    Hallo Forum !
    Als neuer Forum-User, der in den letzten Tagen sehr interessiert (und zeitweilig amüsiert - wenn's zum streiten wird) hier herumgeschmökert hat, hätte ich eine Frage, bzw. würde ich gerne wissen, wie IHR das löst:
    Mein Ziel ist es, einen Amp zu finden, der ohne (zusätzliche) Bodentreter für Rhythmus und Lead funktioniert. Ich spiele einen Marshall 8240 und ein 8200er Top (mit einer Hartke GH412 Box) und bin mit dem jeweiligen Sound des Boost-Kanals grundsätzlich sehr zufrieden (vor allem der 8240 klingt imO sehr geil); aber für Soli bräuchte ich noch ein bisschen EXTRA ! Wie löst Ihr das ? Gibt es einen Amp (VS100 ? DSL401 ?), der da noch 'nachlegen' kann ? Ich möchte einfach direkt in den Amp stöpseln und nichts, außer dem Footswitch, am Boden liegen haben.

    In meiner Gegend gibt es leider keine guten Möglichkeiten zum ausgiebigen Antesten (falls die Antwort angedacht war - probier halt herum) !

    Bin schon gespannt !?!
    Franx
     
  2. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 12.06.06   #2
    ich habe mir eine eigenen fußschalter gebaut und da sowas integriert. das hängt jetzt bei mir im FX-loop drin, funktioniert wunderbar, ein tritt und es ist lauter. wenn es dir nicht um lautstärke sondern um zerre geht, kannst du dir wohl besser einen booster vorschalten, wie z.B. sowas.
    oder eben irgend einen equalizer, dann kaste gelichzeitig auch noch die mitten etwas anheben, was bei soli nie schadet...
     
  3. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.816
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.985
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 12.06.06   #3
    Kenn mich mit deinem Amp nicht aus, allerdings bieten manche Modelle n zweite Masterlautstärke über den FX-Loop. Wie und ob das ganze dann funzt ist auch immer fraglich.
    Da Du partout nix weiter auf'n Boden legen willst bleibt Dir noch dein Volume-Poti, wobei Du da natürlich u.U. Kompromisse eingehen musst was den Sound angeht, ausser:

    Falls Du aktive PU's hast gibt's Booster in Form eines Kippschalters.

    Meine bescheidene Meinung wäre: hab dich nich so und leg noch n Pedal hin. Schau doch mal ob das nicht was für Dich wäre:

    http://www.tone-toys.com/de/The_Lead_Switch_.html
     
  4. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 12.06.06   #4
    Willkommen!

    Wieviel Kohle willst du denn investieren?

    Also für dein Problem fällt mir spontan der Marshall DSL 50 ein, wird aber denke ich zu teuer für dich, hat aber einen Lead 2 zum Boosten ansonsten weiß ich nicht ob das beim 401er DSL auch geht, glaube aber schon..., ist aber jetzt nicht so das Metall Monster!

    PS: Ich weiß du willst keine Treters aber schau dir das mal an, z.B.: Vox Bulldog Distortion Pedal, finde ich sehr geil und man hat 2 zusätzliche Kanäle, einen für Vintage Rock und einen für voll auf die Fresse oder halt Solo, dann gibts noch den MXR Micro Amp, (oder andere Booster), damit boostet z.B. Phil Campbell seinen Sound, wäre dann die günstigste Lösung!

    Falls du seperate Kanäle für Clean, Crunch und Lead willst schau nach den gängigen 3 Kanälern, sind aber nicht billig!
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 12.06.06   #5
    Ich kenne von Marshall nur die einzelnen Fußschalter zum Kanalwechsel, bin mir aber nicht sicher ob die auch á la ENGL so ne riesige Porno-leiste mit 6 Knöpfen drauf haben, wirklich vorstellen könnt ichs mir nur beim 6100 (eigentlich schon pflicht bei dem amp) oder bei den JCM2000ern, gesehen hab ichs aber noch nie.

    Einzige Möglichkeit für deine amps, wenn es so eine Fußleiste nicht gibt, ist wohl eben das zu machen was der werte Herr Slaughthammer gemacht hat:

    In den bestehenden Fußschalter einen EQ einzubauen und den dann entweder für etwas mehr verzerrung und angehobene Mitten vor den amp zu hängen ODER für mehr Lautstärke in den FX-loop.
     
  6. Chillkröte86

    Chillkröte86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 12.06.06   #6
    ich hab letztens auf nem kleinen konzert nen typen gesehn der seinen jcm900 mit nem 7band equalizer quasi geboostet hat. war eigentlich ne gute sache. mit aktiviertem eq hat das den nötigen schub gegeben. und du hast den vorteil, dass du deinen sound noch verfeinern kannst bzw. auch die feedbacks n bisschen besser unter kontrolle hast (ich weiß ja nich ob du probleme damit hast)...

    EDIT: hoppala...steht da ja schon ^^...naja...
     
  7. Franx

    Franx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.06   #7
    ... Ja, da sage ich mal ganz herzlich Danke für die flotten Antworten ! Die "Lead Switch" Lösung scheint die brauchbarste zu sein, wenn schon ein Treter her muss !

    Ich werde mich wohl ein wenig bei den 3-Kanaligen umsehen, oder doch ein DSL 50er ?
    Wenn ich jetzt das ganze Geld hätte, das ich in den letzten 20 Jahren für Treter aller Art ausgegeben habe, könnte ich einen Marshall-Shop aufmachen !

    Wie auch immer, Herzlichen Dank erst mal !!!
     
  8. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 12.06.06   #8
    Der DSL ist ein toller Amp auch wenn er mir nicht so gut gefällt :p , 3 Kanäler gibts viele: Peavey JSX, Marshall TSL, Framus Dragon..., da gibts nur eins testen!
     
  9. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 12.06.06   #9
    ich find diesen Equalizer von Boss zum Boosten ganz interessant...
     
  10. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 12.06.06   #10
    Den gibt's (auch) für passive PUs. Von EMG gibbet da zB nen Afterburner, der afaik bisher zB auch in der Jackson MG Serie verbaut war. Allerdings muss man da gucken, ob das E-Fach inner Gitarre groß genug ist und noch ein Loch bohren, dafür, dass man bei leadsounds nur noch mehr zerre bekommt und cleansounds in der lautstärke anhebt und/oder anzerrt.

    Deine Amps zu modden wird teuer und aufwendig. Ich würde mir da an deiner Stelle echt irgendein Pedal holen, oder wenn die Kohle locker sitzt mal über nen neuen Amp nachdenken...

    MfG
     
  11. Karl

    Karl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    23.10.07
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 12.06.06   #11
    Moin,

    kann man nicht auch nen kleinen Boost Effekt durch das "raufschrauben" der PU's erzeugen? Also als Beispiel: ich nehme den Hals Humbucker immer für Lead Parts, wenn man den n kleines Stück rausschraubt(solange er an Federn aufgehängt is) gibt das auch nen kleinen Boost effekt.
    Kommt Natürlich auf die Befestigung der PUs an.
     
  12. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 12.06.06   #12
    also ich wenns zu weit rausschraub dann sind plötzlich die Bässe ziemlich "überbetont"...
    Hört sich komisch an...
     
  13. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 12.06.06   #13
    sieht bestimmt lustig aus, wenn er jeesmal vor nem solo nen schraubendreher rausholt und erstmal die pickups hochschraubt...

    SACH MA, LEST IHR EIGENTLICH NEN THREAD BEVOR IHR POSTET????
     
  14. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 12.06.06   #14
    joar. ich bin bloß auf die Person über mir eingegangen ;)
    Eigentlich hat er ja nen Tipp von sich aus zum boosten gegeben... versteh des prob ned...
     
  15. Karl

    Karl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    23.10.07
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 12.06.06   #15
    Also es wurde doch nach Tips zum Boosten gefragt ich seh jetzt nicht das Prob an meinem Beitrag. Und zu deinem Einwand, ich spiele nie in einem stück den wechsel von Hals PU zum Bridge Pu nur andersrum von daher passt das uns man muss nicht ständig schrauben.

    Ich hab da jetzt Soundtechnisch nicht so das Problem mit, also sicher ganz weit rausschrauben stört schon allein beim Spielen, aber da ich die Lead Parts sowieso immer gerne etwas fetter habe passt das scho^^
     
  16. Franx

    Franx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.06   #16
    Das mit dem Hals-PU ist nur bedingt eine brauchbare Lösung; ich habe auch schon mal übelegt, da überhaupt einen PU mit (deutlich) stärkerem Output einzubauen, aber unterm Strich kostet das einfach zu viel Flexibilität. Die Variante mit "hoch-schrauben" hat sich definitiv nicht bewährt, da ich den Hals-PU nicht nur für's Solo, sondern auch für die 'normale' Arbeit brauche. Und es war auch zu wenig boost ! Wir versuchen einen möglichst homogenen Keyboard/Gitarre Sound hinzubekommen, und da muss es dann schon ein wenig mehr sein, um dann beim Solo schön fett rauszukommen !

    Ich denke, ich werde mal irgendwas antesten mit fuß-schaltbarem OD1/OD2 - oder eben doch das mit dem Lead-Switch oder EQ (das mit der zusätzlichen Mitten-Anhebung klingt sehr plausibel) versuchen. Es wird wohl seinen Grund haben, dass auch die "Großen" massenhaft Treter einsetzen !?! (www.guitargeek.com)
     
  17. max7000

    max7000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    13.05.07
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    324
    Erstellt: 13.06.06   #17
    hi,
    erstmal: ich möcht keinen neuen thread aufmachen und ich glaube es passt hier gut rein.

    also.. ich spiel nen peavey bandit 112, und mein problem ist es das meine soli in der band total dünn klingen und sich nicht durchsetzten, hab jetzt schon alle möglichen einstellungen probiert und es klingt, trotz neck pu, total dünn. und wenn ich vllt mal ne einstellung gefunden hab bei der die soli halbwegs ok klingen ist der rhythmus sound dann halt wieder so scheiße(und ich kann ja nich live an den reglern rumdrehn, is ja klar)
    gibts da irgendne hilfe oder muss ich mir nen neuen amp kaufen? :\
     
  18. MasterMind

    MasterMind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.03
    Zuletzt hier:
    16.03.13
    Beiträge:
    284
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    360
    Erstellt: 13.06.06   #18
    Bevor du einen neuen Amp kaufst würde ich an deiner stelle erst mal ein Pedal probieren. Ein Booster, Distortion Pedal oder ähnliches.

    Der Leadgitarrist in meiner Band zum Beispiel nutzt ein Boss MT-2 bei seinen Soli. Er hat dann mehr Gain und kann die Lautstärke etwas anheben. Das ist zwar nicht der Einsatzzweck wofür das MT-2 gebaut wurde, aber es klingt verdammt gut.

    Falls du jemanden kennst der ein's hat, kannst du es dir ja mal ausleihen und antesten.
     
  19. Franx

    Franx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.06   #19
    ... muss ich MasterMind rechtgeben. Durch die EQ-Regler bietet der MT-2 recht gute Sound-Möglichkeiten; und wenn man sich mit Level/Gain eine wenig 'spielt', kriegt man auch ein halbwegs sauberes Signal hin. Reb Beach (Winger/Whitesnake) machts auch so !
     
  20. max7000

    max7000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    13.05.07
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    324
    Erstellt: 13.06.06   #20
    danke, werd ich gleich bei der nächsten probe probieren(der 2te gitarrist hat n mt-2).
    aber würde das ganze auch mit nem EQ-pedal funktionieren?(mein bruder würd mir sein kerryking equalizer verkaufen weil er ihn nie braucht, also würd ich ihn um 50€ bekommen..)
     
Die Seite wird geladen...

mapping