Tips für's "erste Mal" ;)

von daefish, 06.09.06.

  1. daefish

    daefish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.06   #1
    Moin Moin!

    Unsere Band gibt es noch nicht sehr lange, aber ein paar Songs haben wir dann doch schon. Nun wollen wir dies aber auch mal in angemessener Qualität aufnehmen.

    Problem: Keiner von uns hat da sehr viel Ahnung von ;)

    Nun würden wir gerne mal wissen von leuten die da etwas von verstehen, ob da was ordentliches bei raus kommen kann oder ob wir uns das 'n bissel zu einfach gedacht haben ;)

    also:

    https://www.thomann.de/de/phonic_phhb12_helix_board.htm

    wir hatten uns gedacht das wir uns diesen mixxer zu viert kaufen und ein mikrofon in den raum stellen und dann los spielen.

    würde da was halbwegs ordentliches bei rauskommen?

    falls wir für die drums extra mikrofone zum aufnehmen brauchen, würd das evtl. auch noch ins budget passen.


    wenn uns jemand sagen könnte ob da ne halbwegs vernünftige aufnahme bei raus kommt dann wäre uns sehr geholfen :)

    Schon mal vielen dank im voraus!


    PS: ein mikrofon haben wir schon.
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.09.06   #2
    Was ist denn das für ein Mikro, was Ihr habt? Also das einfach in den Raum zustellen ist nicht so der Burner. Habt Ihr auch einen Sänger? Soll de einfach gegen den Rest anbrüllen oder wie habt Ihr euch das vorgestellt?
    Also selbst ohne andere Mikros zu kaufen solltet Ihr eine Sache auf jeden Fall tun, welche die Qulität erheblich verbessert: nämlich einzeln nacheinander einspieln. Für die Drums wären aber zusätzliche Mikros schon gut.
     
  3. daefish

    daefish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.06   #3
    wir haben das mikro hier: https://www.thomann.de/de/the_tbone_mb85_beta.htm


    und: ja, einen sänger haben wir auch :D


    wie kann man denn das nachher alles wieder zusammenfügen wenn jeder seinen part einzelnd gespielt hat? brauchen wir dafür noch ein extra programm womit wir das dann aufm pc machen können?



    mfg
     
  4. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 06.09.06   #4
    Ja, da gibts z.B. Audacity. Diese Software benutze ich auch, sie ist fürs erste sehr gut, einfach zu bedienen und kostenlos! Nach diesem Verfahren müsste es dann eigendlich doch schon relativ brauchbar werden. Nur fürs Schlagzeug empfehle ich euch mindestens 2 Mikros: 1OH und 1BD. Das ist aber wirklich absolutes Minimum. Wenn ihr Tips zur Drumabnahme braucht, kann ich euch gerne noch weiterhelfen. Wie gesagt, wenn schon mit nur 1 Mikro, dann jeder einzeln einspielen, weil so wird das wahrscheinlich nix ... das kann ich euch versichern. Einfach melden wenn ihr noch Kauftipps oder sonstiges braucht.
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.09.06   #5
    Ja sicher benötigt ihr noch eine Software zum bearbeiten, arrangieren und mischen euer songs. :D Oder wolltet Ihr etwa einfach den Windows-Audiorecorder starten und das aufgenommen direkt auf CD brennen? Pfft, da könnt Ihr ja gleich einfach einen Kassettenrecorder in den Raum stellen! Der Computer bietet viel mehr Möglichkeiten! Und das sogar für umsonst!
    Als Aufnahmeprogramm empfehle ich das kostenlose Kristal - die offizielle Wbsite www.kreatives.org/kristal scheint irgendwie gerade down zu sein. Aber z.B. hier kann man das auch downloaden. Damit nehmt Ihr jedes Instruemtn nacheinander auf eine einzelne Spur auf. Und könnte anschließend nach belieben die Lautstärken verändern, jede Spur einzeln mit Equalizer, Kompressor, Hall, sonstwas bearbeiten... Eben mit so einem "Virtuellen Mischpult".
    Viel Spaß damit :great:
     
  6. daefish

    daefish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.06   #6
    okay! vielen danke ersteinmal =)

    falls ich noch weitere fragen hab werd ich mich wieder melden.

    wirklich ein top-forum. *lob* :great: ;)
     
  7. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 13.09.06   #7
    Oder wenn ihr Live aufnahmen machen wollt, kauft euch vielleicht in etwa sowas:
    https://www.thomann.de/de/samson_co3u.htm

    So Studiomikrofone nehmen den ganzen Raum recht zuverlässig und in ner guten Qualität auf. Das Teil kannst du direkt an den PC stecken, also wenn ihr eh keine gute Soundkarte habt spart ihr euch das Geld. Wenn ihr ne gute habt, kauft euch lieber ein normales Mikrofon, kein USB!

    Ich hab mal live-aufnahmen in mit nem Studiomikrofon gemacht und das hat sich um Längen besser angehört als überall Mikrofone aufzustellen und das alles übers Mischpult zusammenzumischen. Und unkomplizierter ist es auch. Wenn mans richtig aufstellt hört es sich halt relativ genau so an wie man es als Musiker selbst gerade auch hört.. d.h. es wird sehr autentisch

    Wenn ihr wirklich gute Studioaufnahmen machen wollt würde ich aber eher Track für Track nacheinander aufnehmen. Dann aber müsst ihr ne vernünftige Soundkarte, Mic- Preamps und am besten wieder ein Studiomikrofon (die sind halt extrem flexibel und klingen auch gut) kaufen
     
Die Seite wird geladen...

mapping