Tom Mikros

von Atomwolle, 11.08.07.

  1. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 11.08.07   #1
    Hi leute ;) :)

    Ich hab heute mal wieder die SuFu missbraucht, um zu sehen was hier im Forum schon so alles über Tom Mikros diskutiert wurde, aber wie ich sehe und auch teilweise schon mitbekommen habe, wird im Homerecording Bereich sowieso meistens nur Bass, Snare und Overheds zur Abnahme empfohlen.
    Reicht für mich aber nicht und darum wollte ich euch mal nach (etwas billigeren) Tom Mikros fragen. ich hab schon mal mit geliehenen e604ern gearbeitet, die mir gut gefallen haben, aber zum selbst kaufen sind mir 300 € für die 3 Mikros leider etwas zu viel.

    Ansonsten verwende ich in der bass n' D 112, an der Snare ein SM 57 und als Overheads 2 MCE 530er. Ich hab 4 Toms und eins davon (wahrscheinlich Standtom) werd ich mit meinem e606 bestücken. Nun gut, jetzt bleiben mir noch die 3 Hängetoms und ich bin auf der Suche nach ner billigen Alternative zu Mikros wie dem e604 oder den Opus 87/88.

    Denkt ihr, ich sollte an der Stelle lieber aufpassen zu sparen, da ich sonst den Gesamtklang/das Level durch die Tom Mikros wieder etwas "kaputt" mache, oder sind Tom Mikros jetzt nicht "die Welt"

    Was sicher ist, dass die Toms gegatet werden und somit nur eingeblendet werden, wenn die Toms auch gespielt werden...

    Ich hab hier schon einiges zum SM 57 Nachbau DAP PL-07 gehört und weiss über die Meinungen vieler User hier Bescheid. Es soll ja "fast" genau wie das Original klingen, jedoch mit etwas mehr Bässen und die Höhen fallen eher ab, als beim Original.
    SM 57 wär ja im prinzip nicht mal so schlecht für Toms, aber wie steht's dann um's PL-07?
    Vllt nicht sogar etwas besser durch die Basswiedergabe?
    Von billigen Markenprodukten (wie zB die Billig Mikros von AKG) halt ich nix...!
    Gebrauchte Mikros wären allerdings kein Problem... (siehe Signatur ;) )

    Wäre nett, wenn ihr mir weiterhelfen könntet :)

    Mfg
    Wolle

    EDIT: Was würdet ihr von 2 Kleinmembraner (Kondensator) Mikros halten, die ich dann zwischen die Toms platziere? Also das erste zwischen Tom 1 und 2 und das zweite zwischen Tom 2 und 3...?
     
  2. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 11.08.07   #2
    "Billig Mikros" von AKG????? :screwy::rolleyes: aha

    Wenn du nicht viel Geld zur Verfügung hast, leg dir 3 Opus 53 zu. Diese haben afaik die gleiche Kapsel wie die Opus 87/88. Durch die andere Bauform werden sie wohl nicht genauso klingen, aber ähnlich.

    Was sagst du Bernd? :D
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.08.07   #3
    Wie sieht es mit den Shure PG-56 aus ? Halt ich für recht brauchbare Tom-Mikrofone.
     
  4. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 11.08.07   #4
    ja es gibt doch von AKg aufjedenfall so ne billige Serie, genauso wie von Shure. Von sowas halt ich eben nix, weil man da für den Namen zahlt, nicht für den Sound...

    Du meinst 3 Opus 53er? Na toll, dann kann ich mir doch gleich 3 e604er kaufen... so viel macht das dann auch nicht mehr... Gehen die 3 Hängetoms nicht mit zwei?

    EDIT: Yeah 4feetsmaller jetzt hast du die Serie getroffen, die ich meinte... :D Ist meine Meinung ein Vorurteil? Sind die Mikros echt gut (vergleichbar mit e 604)?
    Was haltet ihr von 3 PL07er?
     
  5. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 11.08.07   #5
    3 PL07 und gut. Kommen ja noch Kabel und Klemmen oder Ständer dazu.
    Oder sowas, mit integrierter Klemme: https://www.thomann.de/de/t-bone_cd_55.htm
    Hey, Leute, wir wollen die ganze Tomgeschichte mal nicht überbewerten. So eine Tom taucht mal mit einem Bums im Mix auf, evtl. mal ein kurzer Wirbel. An der strategisch imho etwas wichtigeren Floortom setzt Atomwolle ja das gute Sennheiser ein.
    Wer an den Hängetoms einen Unterschied zwischen SM57 und PL07 hört, der hört auch das Gras wachsen.
    Notfalls sind Toms nun wirklich DIE typischen Trigger-Kandidaten.

    Viele Grüße
    Moritz

    Falls es dich interessiert, wir nutzen an den Toms Audix F50..
     
  6. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 11.08.07   #6
    Ok, du meinst die CSS von AKG........ Dann ist das nachvollziehbar.

    Naja, 3 x 79 € ist nicht gleich 3 x 105 €. :D

    Natürlich kannst du 3 Hängetoms mit 2 Mikros abnehmen. Allerdings ist das nicht optimal, denn bei der Nachbearbeitung mußt du Kompromisse machen - und von Kompromissen habe ich noch nie viel gehalten. :D

    btw. die PG 56 kosten auch nur 5 € weniger als die Opus 53. Ich kenne die PG 56 aber nicht, nur den großen Bruder aus der beta serie. Deshalb kann ich nichts dazu sagen.


    Edit:
    Joa, triggern wäre natürlich auch ne Möglichkeit...
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.08.07   #7
    Bei einen Auftritt meiner Band wurden ein paar Mikrofone von dieser Serie genutzt und da fand ich sie ganz passabel. Da wir die Technik nicht gestellt hatten, kann ich nicht sagen, was noch geschönt worden ist. An und für sich haben sie einen recht guten Eindruck gemacht. Von den schlecht Ruf dieser Serie hab ich aber auch schon gehört, kann diese Meinung aber noch nicht bestätigen. Die Sennheiser e 604 kenne ich nicht und erlaube mir kein Vergleich/Urteil. Übrigens find ich die DAP auch ganz ok, jedenfalls sind die PL.07 ganz brauchbar und man könnte sie in betracht ziehen.
     
  8. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 11.08.07   #8
    Ich verwende einnen Multitracker. Kann ich damit triggern? Also was bräuchte ich zum triggern? Könnt ihr mir bitte ne Kurz(!)fassung geben? Wär cool :)

    Mfg
    Wolle
     
  9. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 11.08.07   #9
    gibt mehere möglichkeiten zu triggern:

    Die einfachste aber teure Möglichkeit:

    Du kaufst trigger für die drums z.B. http://www.musik-service.de/E-Drums-DDT-Trigger-Mikro--Set-5-tlg-prx395570732de.aspx, diese geben dann ein Signal in ein Soundmodul weiter z.B. http://www.musik-service.de/E-Drums-Roland-TD-20-E-Drum-Modul-prx395740115de.aspx

    Nächste Möglickkeit:

    Du nimmst die Toms mit einem Mic auf, gatest sie in deiner DAW software, routest den Attack auf einen Drumsampler und suchst dir den Sound aus, welchen du für die einzelnen Toms haben möchtest. Relativ ähnlich wie ein Sidechain einzurichten!

    Ja, das war die sehr kurze Kurzform.

    Edit:

    Du brauchst allerdings einen Drumsampler der das unterstützt.... frag mich jetzt nicht welchen. Battery müßte das eigetlich können!
     
  10. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 11.08.07   #10
    Wär wohl eher was für mich :)
    Ich hätte ja auch noch so 3 alte billige Tom Mikros, aber die sind echt net so gut. Aber für den Fall reicht's ja!
    Danke für die Info, ich werd mich hier mal weiter zum Thema "triggern" informieren. :)

    Mfg
    Wolle
     
  11. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 11.08.07   #11
    Vermutlich wird das ein zu kompliziertes und teures Unterfangen mit dem Triggern. Bin davon ausgegangen, dass du Cubase o.ä. verwendest, da ist das leicht über VST (z.B. mit KTDrumtrigger oder noch einfacher: DrumTrig, leider nicht mehr online, kann ich dir schicken) realisierbar. Das gute am Triggern ist natürlich, dass du einfach jedes Mikro oder sonstwas verwenden kannst, egal wie das Ding klingt.
    Weiterhin meine Empfehlung: PL07
     
  12. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 11.08.07   #12
    Die PG-56 sollen aus der PG-Serie recht positiv herausstechen. Ich könnte mir schon vorstellen, dass es sich lohnt, die mal auszuprobieren.
    Vielleicht kannst du das 56 im Laden mal probieren bzw. bestellen und wieder zurück schicken.

    Edit: Entschuldigung, Sexafuchzga natürlich :)
     
  13. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 11.08.07   #13
    :p :D :D

    Danke für den Tipp, ich werd sie aufjedenfall mal mit in meine Überlegung einbeziehen...
    Bis jetzt:
    - DAP PL 07 (@ andi: für 3 Simafuchzga reichts leida net :( Aber des wär natürlich es geilste... weil du weisst ja... Es Simafuchzga rockt :great:
    - Shure PG 56
    - Opus 53
     
  14. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 11.08.07   #14
    Die Opus53 würde ich persönlich nicht nehmen. Die sind super für Overheads aber nehmen an den Toms zu viele Nebengeräusche des Sets mit auf. Das hast du mit dynamischen Mikros besser unter Kontrolle.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  15. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 11.08.07   #15
    Sind mit der AKG Billigserie vielleicht die AKG-Perception gemeint?
     
  16. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 11.08.07   #16
    Nein, ich glaube, das war die CSS-Serie, also das D-22 für Toms und das D-11 für Bassdrums.
     
  17. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 11.08.07   #17
    Genau :great:
    Die Perceptions sollen ja nicht mal so schlecht sein, also die hab ich damit nicht gemeint.
    Was morry vorhin noch angemerkt hat, habe ich auch schon mal irgendwo gelesen... Könnte evtl Probleme mit Übersprechen geben bei Kondensator Mikros an den Toms...
    Hm, ok dann fliegt das Opus 53 schon mal raus ;)
    Danke!
     
  18. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 11.08.07   #18
    Wenn du sowieso gaten möchtest ist das völlig Wurscht! :cool: Viel wichtiger als Dynamic oder Condenser bei der Übersprechungsunterdrückung (wat'n Wort!) ist die Richtcharakteristik und die Positionierung!
     
  19. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 12.08.07   #19
    Und mit dem Opus 53 hab ich eben die Erfahrung gemacht, dass die Niere doch recht breit ist, also viel von der Umgebung der Schallquelle mit aufnimmt. Gut für Overhead, weniger gut für Toms.
    Wenn das Übersprechen so stark ist und man z.B. auf dem Tommics noch Becken oder Snare mit drauf hat, dann funktioniert das Gaten auch nicht mehr. Macht das Gate dann auf, wenn Toms gespielt werden, verändert sich dann plötzlich der Drumsound, weil eben noch Becken usw. mit in die Tommics reinklingeln.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  20. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 12.08.07   #20
    ok lassen wir das jetzt. In der Beschreibung des Opus 53 steht schließlich Overheadmikrofon. :rolleyes:
    Opus 87/88 sind ja ausgesprochenen Tommics! Obwohl Opus 53 / 87 / 88 alle die gleiche Kapsel haben, den gleiche Frequenzverlauf und die gleichbreite Niere besitzen, scheinen die einen mehr, die anderen weniger geeignet zu sein..... :confused: hmmm

    Morry, es kann ja sein, daß du mit dem Opus 53 schlechte Erfahrungen gemacht hast. Das liegt wohl aber zu 99% an schlechter Positionierung.
    Wenn du ein Tom im Abstand von ca. 3-5 cm abnimmst solltes du einen gehörigen Dynamikunterschied zwischen Quellen die 20 und mehr cm entfernt sind und einer Quelle die 3-5 cm entfernt ist. Damit können die Gates schön arbeiten. Wenn du deine Gates allerdings so einstellst, dass sie bei jedem Pieps gleich aufmachen, dann kannste dir die Gates auch sparen.

    Nichts für ungut.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping