Toms Aufnehmen bzw. Abmischen - Wie kriege ich fette Toms?!

von torres_taylor, 16.09.06.

  1. torres_taylor

    torres_taylor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.06   #1
    Hey Leute.
    Ich bin gerade mitten in den Aufnahmen mit meiner Band. Wir nehmen in unserem Proberaum auf. Bassdrum, Snare, Becken etc. gefällt mir alles ganz gut, allerdings finde ich die Toms noch nicht fett genug. Ich bin nicht sicher, ob das an der Aufnahme liegt oder ob ich da hinterher was am EQ einstellen muss. Abgemischt ist alles noch nicht, wollte erst einen Rat von euch holen. Es ist alles so, wie es von der Soundkarte in den PC gegangen ist, auch Lautstärkemäßig noch nicht bearbeitet.
    Die Gitarren sowie der Bass sind von der Pilotspur, die Drums sind danach neu eingespielt worden. Hab das mal zum Test und für Anregungen von euch zusammengeschnitten.

    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir Tipps bezüglich Sound, abmischen etc. geben würdet, vor allem für die Toms am Ende des Songs.

    Hier der Link: http://www.kram-hochladen.de/download.php?id=NTEwMw==


    DANKE schon jetzt für eure Tipps!
    torres_taylor

    P.S.: Wenn der Link "Download" nicht funktioniert, müsst ihr den Song erst auf eurem PC speichern und dann starten.
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 16.09.06   #2
    Allgemein ein paar Gedanken:

    Klingen die Toms in natura denn überhaupt nach was? Häufig sind die schlicht grässlich gestimmt, oder eben auch mal gar nicht.

    Es kommt jetzt auch darauf an, was ihr unter "fett" versteht...knackig (anschlagsbetont), mit viel Punch oder einfach sehr bassig?

    Toms sind ansich ja auch nur Trommeln, daher sieht die Bearbeitung ähnlich aus wie bei zB der Kick. Störende Kesselfrequenzen suchen und rausfiltern, im Gegenzug den Klangcharakter rausformen (Anschlag u.U. betonen). Das Hauptproblem ist häufig das Ausschwingverhalten, da muss man schon mal manuell rangehen und die Toms entsprechend schneiden und/oder ausfaden. Kann man auch mit Gates machen, ist halt abzuwägen was besser kommt.

    Kompressor darf natürlich auch eingestzt werden, wichtig ist imho aber auch vor allem der Drum-Hall. Der verleiht den Toms eine gewisse Größe und Tiefe.

    EDIT: Natürlich auch ganz wichtig: wie nehmt ihr die Toms denn auf? Das obige macht im großen und ganzen natürlich nur Sinn, wenn auch jede Tom ihr eigenes Mikro hat...
     
  3. torres_taylor

    torres_taylor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    1.02.07
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.06   #3
    danke für deine Antwort. also die Toms sind ansich schon gut gestimmt, hören sich ja auch nicht gräßlich an, sollten nur halt für Rock fett sein, wie z.B. Queen-Drums oder Nickelback, halt so ähnlich was in der Richtung.
    Die Toms haben jeweils ihr eigenes Mikro, das ist kein problem, wobei das Übersprechen der Snare hier sehr deutlich ist.
    Ich werde dann deine Ratschläge mal befolgen, was sagst du denn zu dem jetzigen Drumsound?

    gruß
    torres_taylor
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 16.09.06   #4
    Also von der Basis her find ich die Toms gar nicht übel - da lässt sich sicher was draus machen. Allerdings ist der Ausschnitt jetzt ja nicht sooo aussagekräftig, da hätte ich ne andere Stelle gewählt in der mehr Toms drin sind.

    Aber mit Kompressor, EQ und dem angesprochenen Hall kann ich mir da durchaus gute Ergebnisse vorstellen. Obs wie Nickelback klingt - hm, naja das ist halt eine etwas andere Liga, rein vom KnowHow her...
     
Die Seite wird geladen...

mapping