tonabnehmer verrutscht

  • Ersteller lenadiess
  • Erstellt am
L

lenadiess

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.10
Mitglied seit
25.03.09
Beiträge
18
Kekse
0
Hallo

Bei meiner Gitarre ist der Tonabnehmer nach innen gefallen, also der ist nicht mehr befestigt.
Weiss jemand wie ich den wieder befestigen kann oder MUSS ich das reparieren lassen?

lg
 
Nobby B aus H

Nobby B aus H

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.10
Mitglied seit
27.02.09
Beiträge
33
Kekse
0
Ort
Hessen
Ist keine große Sache. Sag mal was für eine Gitarre du hast, davon hängen ein paar Kleinigkeiten ab.
 
L

lenadiess

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.10
Mitglied seit
25.03.09
Beiträge
18
Kekse
0
es ist eine les paul
 
Nobby B aus H

Nobby B aus H

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.10
Mitglied seit
27.02.09
Beiträge
33
Kekse
0
Ort
Hessen
Ich würde die Saiten runter machen, danach wird´s zum Kinderspiel.

Rahmen um den Tonabnehmer losschrauben.
Tonabnehmer wieder an den Rahmen schrauben.
Rahmen wieder dranschrauben.
Saiten drauf, stimmen.
 
hilmi01

hilmi01

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
27.12.06
Beiträge
3.016
Kekse
11.116
Keine Panik, die Reparatur ist kein großes Ding:

  • Schraube zunächst den Rahmen, an dem der Tonabnehmer befestigt war, ab
  • Dann schraubst Du den Tonabnehmer wieder an dem Rahmen fest (üblicherweise mit 2 Schrauben)
  • Schließlich schraubst Du Rahmen inkl. Tonabnehmer wieder an der Gitarre fest
Am Besten, Du entfernst vorher die Saiten, dann tust Du Dir leichter.

edit:
too late :)
 
L

lenadiess

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.10
Mitglied seit
25.03.09
Beiträge
18
Kekse
0
danke, ich werds gleich versuchen:)
 
L

lenadiess

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.10
Mitglied seit
25.03.09
Beiträge
18
Kekse
0
ich hab da noch eon problem.wohin gehören die sprungfedern?-
 
hilmi01

hilmi01

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
27.12.06
Beiträge
3.016
Kekse
11.116
Die Sprungfeder wird auf die Schraube gesteckt, die den Tonabnehmer im Rahmen hält, und zwar zwischen Tonabnehmer und Rahmen. Du steckst also die Schraube durch den Rahmen, steckst die Feder auf die Schraube und schraubst dann den Tonabnehmer fest. Je weiter der Tonabnehmer oben aus dem Rahmen rausschaut, desto gespannter ist die Feder.
 
L

lenadiess

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.10
Mitglied seit
25.03.09
Beiträge
18
Kekse
0
durch die sprungfedern kann der tonabnehmer nicht am rahmen befestigt werden, weil die schrauben immer wieder rausspringen...
kann ich die federn auch weglassen, oder sind die wichtig...
 
hilmi01

hilmi01

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
27.12.06
Beiträge
3.016
Kekse
11.116
Ich befürchte, Du schraubst die Schrauben verkehrt herum rein. Diese müssen von oben durch den Rahmen gesteckt und dann mit dem Tonabnehmer verschraubt werden (dieser hat an den beiden Befestigungsohren jeweils ein Gewinde).

Falls ich mich irre und Du die Schrauben richtig herum rein schraubst, ist wahrscheinlich das Gewinde an den Tonabnehmern ausgeleiert. Hier könntest Du Dir helfen, in dem Du die Schraube unterhalb des Tonabnehmers mit einer Mutter fixierst.

Wenn Du die Federn einfach wegläst und das Gewinde ausgeleiert ist, wird der Tonabneher über kurz oder lang wieder in die Gitarre hineinfallen.
 
L

lenadiess

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.10
Mitglied seit
25.03.09
Beiträge
18
Kekse
0
nein,daran hats nicht gelegen. es war die feder,sie war zu groß..hab sie jetzt ausgetauscht und jetzt gehts wieder.
danke für die hilfe!
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben