Tonabnehmerhöhe!?!?!

von harry_coin, 07.02.06.

  1. harry_coin

    harry_coin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    27.04.10
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 07.02.06   #1
  2. koko

    koko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    2.04.13
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.06   #2
    bei mir sinds ca. 0,4 cm... an der tiefsten stelle (meine e-und a-pu's sind tiefer)

    über ein cm? das ist bei mir völlig unmöglich, schon von der bauweise her!
     
  3. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 07.02.06   #3
    Also bei meinem 5-Saiter sind es bei der H-Saite 8mm, hab allerdings eine extra niedrige Saitenlage, und weiß jetzt auch ned, was daran so schlecht sein soll:confused:
     
  4. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 07.02.06   #4
    Da hat Justchords aber etwas übertrieben. Ein cm ist schon verdammt viel.

    Ich bevorzuge einen eher kleinen Abstand zugunsten eines besseren Sounds. Probiert es selbst, die Unterschiede sind gewaltig, nicht nur ein paar Nuancen.

    Die Hersteller der Pickups geben den optimalen Abstand normalerweise an. Der is aber auch nicht unbedingt fix und kann immer noch variiert werden.
     
  5. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 07.02.06   #5
    7mm
    das reicht grade so dass die saite den pick up beim zupfen nicht zerkratzt
     
  6. account

    account Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Graz/Österreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    564
  7. rrrock

    rrrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Göttingen/Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 11.02.06   #7
    Bei meinen Fender Jazz-Bässen sinds (Saite am letzten Bund heruntergedrückt) H- bzw. E-Saite: ca. 3,5mm, G-Saite: ca. 2,5 mm. justchords ist eine prima Seite, aber was sie zu der Saitenhöhe schreiben, ist IMHO ziemlicher Mumpitz. Auch die Rockinger-Anleitung halte ich für fragwürdig, aber das ist nur meine Meinung...

    Die offizielle Fender-Anleitung ist IMHO sehr, sehr gut, nicht nur für Fender-Bässe:

    http://www.fender.com/support/setup/basssetup.php

    Beste Grüße,
    Adrian
     
  8. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 11.02.06   #8
    Ich hab mal meine Bässe nachgemessen.

    Abstand PU - E-Saite, Steg/Halspickup:

    4er Ibanez Soundgear: 2,4 / 3,5 mm

    5er Namenloser, werkseinstellung: 3,5 / 4 mm

    Cort Curbow Fretless: 6,5 mm

    Bei dem Cort werde ich wohl mal den Schraubenzieher ansetzen :screwy:
     
  9. harry_coin

    harry_coin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    27.04.10
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 11.02.06   #9
    Saite am letzten Bund heruntergedrückt,oder nicht?
     
  10. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 11.02.06   #10
    Nein, natürlich nicht. Den Abstand hab ich mit frei schwingenden Saiten gemessen.

    Es ist bei diesem Abstand übrigens völlig unmöglich, dass die Saiten die PUs berühren. Auch beim heftigen Slappen knallen sie erst auf die Bünde auf.

    Der Curbow hat übrigens nur noch 5 mm.......
     
  11. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 11.02.06   #11
    hab auch mal nachgemessen (low b, frei schwingende saite):
    halspu:4mm
    stegpu: 3mm

    wundert mich eigentlich beim betrachten meiner werte, dass die saiten nicht die pu´s berühren, bei meinem anschlag...:eek:
     
  12. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 11.02.06   #12
    vermutlich hast du einfach ne gute technik ;)

    bei meinem sandberg sinds zwischen 5 und 6 mm.
     
  13. rrrock

    rrrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Göttingen/Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 11.02.06   #13
    Das Problem ist, glaube ich, weniger, dass die Saiten die PUs berühren, sondern dass das Magnetfeld der Polepieces die Schwingung der Saite ab einer gewissen Nähe beeinflussen kann. Die Saiten schwingt dann nicht richtig, ganz schlimm ist das bei Gitarren ("Stratitis"). Bei 7enderartigen PUs wird der Ton, wenn der Abstand zu gering ist, sehr undefiniert und dröhnig.

    Beste Grüße,
    Adrian
     
  14. Helm

    Helm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    3.10.08
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Alsfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    102
    Erstellt: 11.02.06   #14
    Habe gerade nach gemessen.
    Beim preci: ca. 4,5mm
    Beim G&L am Hals pu knapp 5mm und am Steg pu so 3,5 mm
     
  15. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 11.02.06   #15
    Bingo. Diese Beeinflussung ist abhängig von der Bauart des Tonabnehmers bzw. von der Intensität des Magnetfeldes.

    Die Folge zu dichtem Abstands ist ein Verlust an Sustain.
     
  16. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 11.02.06   #16
    sustain probleme habe ich allerdings weiss-gott nicht....:twisted:
     
  17. Ralf66

    Ralf66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Sonneberg
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.700
    Erstellt: 12.02.06   #17
    Ist der Abstand immer der Gleiche ?
    Also die E-Saite hat den gleichen wie die G-Saite.
    Ich denke meine G-Saite könnte etwas besser klingen. Ist etwas zu leise gegenüber den anderen.

    Soll ich mal drehen ? :confused:
     
  18. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 12.02.06   #18
    Ja. Wenn eine Saite leiser ist als die übrigen, kann und sollte man auch das ganz hervorragend mit dem Abstand der PUs ausgleichen.

    Die Lautstärke wird ganz wesentlich von diesem Abstand beeinflusst. Daher sollte er auch halbwegs gleichmäßig sein.
     
  19. Ralf66

    Ralf66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Sonneberg
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.700
    Erstellt: 12.02.06   #19
    Könnte man das nicht ausmessen ?

    Die mA mit einem Multimeter messen ?
    Die Ausgangsströme sollten doch in etwa gleich sein. Aber ob man das messen kann ?
     
  20. bassus_krachus

    bassus_krachus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Bonn / Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    223
    Erstellt: 12.02.06   #20
    @ ralf

    nein, das wirst du nicht mit nem multimeter messen können!
    bei nem multimeter kannste zwischen messbereich gleichstrom und wechselstrom (SINUS 50HZ) aussuchen! ich denke nicht das du einen konstanten ton von exakt 50 hz auf deinem bass hinbekommst ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping