Tonart von z.B. Jumping Jack Flash usw...

  • Ersteller Markus Gore
  • Erstellt am
Markus Gore
Markus Gore
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
21.08.06
Beiträge
472
Kekse
395
Ort
Düsseldorf, Germany
Moin Jungs und Mädels ! Beim durchspielen und improvisieren über den Klassiker Jumpin´Jack Flash von den Stones viel mir auf, dass dieser im Refrain und in der Bridge nur aus Dur-Akkorden besteht. Ich spiele ihn immer in H also lautet die Akkordfolge im Refrain D-Dur | A-Dur | E-Dur | H-Dur

Zum Improvisieren bieten sich die Tonarten
-> D-Dur / H-Moll
oder
-> A-Dur / Fis-Moll
an.

Was ist da los ? Es ist definitiv keine von beiden. Es passt immer mindestens ein Akkord nicht rein, aber es hört sich trotzdem nicht verkehrt an.

Es gibt noch viele andere Beispiele von Songs wo dieses Phänomen auftritt wie z.B.

-Der Guns N´Roses Klassiker Welcome To the Jungle (hier ist wohl so ziemlich jede zweite Tonleiter drin die es gibt ^^)

-Hey Joe von Hendrix (auch wieder nur Dur-Akkorde)

-She fuckin´ hates me von Puddle of Mudd (ganz doofer Song ^^)

Ich wär sehr dankbar wenn mir das jemand erklären könnte:great:
 
Eigenschaft
 
Koebes
Koebes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
02.03.07
Beiträge
2.528
Kekse
16.327
Ich würde jetzt eher sagen, Jumping Jack Flash ist in h-Moll, da im Riff ein d vorkommt.

Die Stücke, die Du nennst, sind stark pentatonisch geprägt. Dadurch verliert die Terz ihre Tonartbestimmende Funktion, und man kann nicht mehr genau sagen, ob ein Akkord Dur oder Moll ist. Das Hendrix Ding läfut C G D A E. Wenn Du hinschaust, merkst Du, dass es in Quarten abwärts geht und wenn man zweier-Blöcke bildet, ergibt sich das Muster Cnach G (also 1 V), Rückung nach D A (wieder I V), abermalige Rückung nach E. Die Rückung geht auf die zwei. Das Stück spielt subtil mit der I II V- Kadenz.

Musik, die Frauen mögen, enthält hin und wieder die große Septime.
 
S
Stian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.10
Registriert
14.03.07
Beiträge
20
Kekse
0
Ich denke Jumpin' Jack Flash ist in dieser Form in A-Dur.

Die Abfolge D-A-E wären dann eine IV-I-V-Kadenz und H-Dur ist die Doppeldominante (Dominate von E-Dur).

Zum improvisieren würde ich die A/F# Pentatonik nehmen.
 
M
MaBa
HCA Musiktheorie
HCA
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
26.06.05
Beiträge
1.477
Kekse
4.425
H ist eindeutig das Zentrum in diesem Song. Bezieht man die alle Akkorde nacheinander auf dieses Zentrum, so ergibt sich h-dorisch und h-mixolydisch. Beide Tonleitern unterscheiden sich nur durch die Terz.

dorisch . . . => h . c# . d . . e . f# . g# . a => D, A, E
mixolydisch => h . c# . d# . e . f# . g# . a => H

Die Terz kann also einfach als Blue-Note aufgefaßt werden. So ist es auch klar, warum die H-moll-Pentatonik bzw. h-dorisch (entspricht A-Dur-Tonmaterial) über alle Akkorde gespielt werden kann.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
H
Hagenwil
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.12
Registriert
25.07.08
Beiträge
480
Kekse
360
Die Tonart von 'Jumpin' Jack Flash' ist H-Dur
 
Koebes
Koebes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
02.03.07
Beiträge
2.528
Kekse
16.327
Die Tonart von 'Jumpin' Jack Flash' ist H-Dur

Da halte ich dagegen. Die Tonart ist h-Moll.

Und Recht hat MaBa. Es ist h-dorisch. Oder h mixo, je nachdem wie man das d auffasst. Im Riff ist es drin, also würde ich es in der Tonleiter verorten. AUßerdem kommt D-Dur in der Kadenz vor, was I-V-II-I in der parallelen Durtonart (D) ergibt, mit Ersetzung von D durch h. Ist aber eigentlich egal, kann mir nicht vorstellen, dass die Stones sich über solche Sachen Gedanken machen :)
 
H
Hagenwil
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.12
Registriert
25.07.08
Beiträge
480
Kekse
360
Da halte ich dagegen. Die Tonart ist h-Moll.

Schön für dich!


JumpinJackFlash.jpg
 
Funkeybrother
Funkeybrother
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.09.21
Registriert
22.06.08
Beiträge
1.663
Kekse
7.029
Ort
Westfalenland
Mal Dur, mal Moll - das find' ich toll - so ist der Rock'n Roll - und Mick intoniert, wie's ihm gerade in den Kram paßt...hehe:rolleyes:

H-moll wird dem Song nicht gerecht - dafür drückt Mick die Terz zu sehr Richtung Dur und die Gitarre spielt auch ab und zu H-Dur - hört man und sieht man auch in Hagenwils Noten (darf man sowas hochladen :confused:)

Ist halt Blues-Harmonik - Blues-Skala in H paßt ja immer irgendwie. H-Dorisch zu spielen käme mir irgendwie komisch vor.

Den Refrain könnte man auch so hören, daß sich die Tonika kurz nach E verschiebt - ist meiner Meinung nach aber Ansichtssache.;)

Bei dem "Puddle Of Mudd"-Song hast Du's eher mit einer Doppeldominante (F#-Dur => H-Dur) zu tun. Das Stück ist für meine Ohren ganz klar in E-Dur.
 
H
Hagenwil
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.12
Registriert
25.07.08
Beiträge
480
Kekse
360
Ich hab mir die Nummer jetzt nicht nochmal angehört, aber wie ich die Jungs kenne aus der Zeit als ich noch keine steifen Knochen hatte, und wenn da ein Guitarsolo ist, dann wird es wohl was mit Blues zu tun haben, was anderes können die ja nicht, ist natürlich nicht ganz richtig so, weil im Kohle verdienen waren sie schon mal Weltmeister, aber nur im Musik Business, nicht in der pharmazeutischen Industrie, wobei aber aucg das zweifelhafr bleib, resp. man das schwer beurteilen kann, vorallem wenn man the high priest of coconut milk Keith Richards ankuckt

Das sind nich meine Noten, sondern die vom Verlag. Als Muster darf man das schon so platzieren wenn es der Bildung dient, wobei ich schwer bezweifle, dass das bei dem Song als Bildung durchgeht.
 
Koebes
Koebes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
02.03.07
Beiträge
2.528
Kekse
16.327
Nicht schlecht, erst die ganzen Kreuzchen hinmalen, um sie dann wieder aufzulösen. Das Main Riff ist nicht drin, da ist das D, was ich ausgemacht zu glauben hatte. Aber ist das nicht eigentlich eine akademische Diskussion, wenn man in Betracht zieht, dass Keith und Mick bestenfalls den Unterschied zwischen Afghanen und Libanesen, nicht aber Dur und Moll benennen können?

:)
 
H
Hagenwil
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.12
Registriert
25.07.08
Beiträge
480
Kekse
360
Wieso sollen die beiden sowas benennen?

Die haben doch das Zeugs erfunden!


Picasso: "Das ist ein Bild"

Fan: "Aha, Danke"
 
Koebes
Koebes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
02.03.07
Beiträge
2.528
Kekse
16.327
Eben, meine ich ja. Wobei ich gar nicht wusste, dass die Dur und Moll erfunden haben. Aber vom Alter haut's hin.
 
Markus Gore
Markus Gore
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
21.08.06
Beiträge
472
Kekse
395
Ort
Düsseldorf, Germany
So jetzt noch mal ich.
Ich denke auch, dass MaBa recht hat
Die Terz kann also einfach als Blue-Note aufgefaßt werden. So ist es auch klar, warum die H-moll-Pentatonik bzw. h-dorisch (entspricht A-Dur-Tonmaterial) über alle Akkorde gespielt werden kann.

Aber klar... die stones haben sich beim schreiben des songs bestimmt keine großen gedanken um Dur oder Moll gemacht. Es werden als akkorde auch so gut wie nur Power-Chords genutzt die ja "zum glück" geschlechtslos sind.

Rein vom hören her würde ich zu A-Dur / F#-Moll tendieren. Bzw. zu dem jeweiligen Modus (H-Dorisch).

Danke schonmal für die coole diskusion hier. das wollte ich erreichen.

Wie wär´s wenn wir mal zu "Welcome to the Junge" von Guns N´ Roses übergehen ?
Meiner Meinung nach kan man dem song keine eindeutige Tonleiter zuordnen. Es gibt in verschieden Teilen Tonartwechsel und die beiden Soli haben auch unterschiedliche Tonarten.
Erst E-Moll (I. Solo) dann F#-Moll oder lediglich die F#-Moll Pentatonik (II. Solo).
 
D
Delerierer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.14
Registriert
20.10.04
Beiträge
109
Kekse
121
Tach zusammen
ich habe mal in einem alten stonesbuch ( the first 20 years-David Dalton -1982 -Sehr lesenswert ) nachgeblättert .Da ist ein geiles Interview mit dem Piratenvater drin.In dem Interview sagt er das JJF in Open D-Dur Tuning enstanden ist.Vielleicht klärt das ja die Diskussion - oder verwirrt noch mehr
Greets Delerierer
P.S.Aber welche Tonart ? H-Dur ?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben