Toneport kb37 - viele Fragen

von FE, 03.10.07.

  1. FE

    FE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    15.01.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.07   #1
    Also erst mal bin ich frisch hier eingezogen! Auf die Seite bin ich eben durch Musik-Service gestoßen, wo ich auch meine erste und momentane Gitarre herbekommen habe.

    Zur Vorgeschichte sei gesagt, dass ich auch recht früh nach meiner ersten Klampfe mit meinem Kumpel eine Band gegründet habe und wir auch richtig toll dabei sind.
    Zum Recorden habe ich mich für einen Toneport GX entschieden (die Empfehlung von meinem Lehrer). Ich hatte zur Zeit auch nicht mehr als 80€ *g*.
    Naja, nun kann ich besser spielen. Und mein Kumpel und ich tun uns recht schwer immer das Mikro rumzureichen, statt einfach mal 2 anschließen zu können. Und auch der Wunsch die Keys über Klinke und die Gitarre parallel aufzunehmen ist ziemlich groß. Naja, und vielleicht kriegen wir ja auch mal einen Bassisten.
    Und sowieso wollte ich auch mal alleine ein paar Lieder abmixen, doch leider habe ich kein Keyboard. Aber da ich kein Keyboarder werden will, sondern lediglich die Drums einspielen und ein paar coole Effekte machen möchte, war schnell klar, was ich mir von meinem ersten, sagen wir Gehalt, kaufen möchte.

    Dennoch bleiben einige Fragen, die ich schon vorher geklärt haben möchte.
    So frage ich mich zum Beispiel wie das mit den Keysounds funktionieren soll. Ich denke nämlich nicht, dass das Gerät eine integrierte Sounddatenbank zur Verfügung hat. Muss ich die draufladen? Und kann ich die mit GearBox verwalten (was ich doch denke ^^)?.
    Und wie sieht das mit den Anforderungen aus? Sagen wir mal, ich spiele mit der Gitarre, während jemand am Keyboard des Ports oder über ein externes in die Tasten haut und evtl. noch wer singt. Kann ich dann auch für jedes Instrument z.B. in Audacity eine Spur aufnehmen lassen? Oder bin ich mit der beigelegten Software besser bedient? Oder aber ist die Lite-Version ziemlich eingeschränkt?

    Das wären so die Dinge die mir im Kopf schwirren. Ich hoffe, ihr wisst bescheid darüber.
    Die SuFu hat übrigens nichts ausgespuckt bzgl. des kb37 oder besser gesagt meiner Probleme ^^
    Ich bedanke mich und hoffe auf Rückmeldung :)
     
  2. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 03.10.07   #2
    Nein, das Funktioniert anders. Du nimmst MIDI auf. MIDI sind reine Steuersignale. Die kann man dann im Rechner mithilfe eines VSTi zum klingen bringen. Das sind virtuelle Instrumente.

    Soweit ich weiß ist die abelton lite Versoin auf 4 Audio Spuren beschränkt und damit nur zu recht wenig zu gebrauchen. Mit Audacity oder Kristal kann man da schon mehr machen. Ich würde Dir vom KB37 abraten. Es gibt MIDI Keyboards für relativ schmales Geld z.B.

    http://www.justmusic.de/item/keys-controller-masterkeyboards-m-audio-ekeys37-4-48-38-10763.html

    (Keine Ahnung, warums das beim Musik Service nicht mehr gibt :confused:) Dazu kaufst Du dann eine andere Soundkarte (z.B. das Fast Track Pro) und hast für weniger Geld mehr bekommen (in diesem Fall mehr Eingänge). Alternativ kannst Du natürlich auch ein besseres Keyboard kaufen, oder wenn es kein externes Interface sein muss kannst Du z.B. auch auf die Maudio 1010LT + Preamp zurückgreifen. Die hat dann sogar acht Eingänge (ist aber PCI, passt also nicht mit einem Laptop zusammen). Den toneport GX könntest Du ja trotzdem weiterhin benutzen (wenn auch nicht parallel mit dem anderen Inerface).

    Grüße
    Nerezza
     
  3. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 04.10.07   #3
    Viele raten ja scheinbar vom kb37 ab.
    D.h. würde ich auch eher zu einem z.B. Toneport UX2 raten und zu besagtem Midi Keyboard.

    Aber bist du sicher, dass der GX nicht auch reicht?
    Man spielt doch normalerweise eh alles nacheinander ein.

    Ableton Live kannste übrigens knicken.
    Das mit Abstand beste Freeware/Shareware Programm für Recording ist IMO Reaper.
    Von den Funktionen Lichtjahre von Audacity oder aber auch von Kristal entfernt.
     
  4. FE

    FE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    15.01.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.07   #4
    Okay. Vielen Dank!
    Die Kombi UX2 + Midi-Board hört sich für mich eher vernünftig an, da ich mich da wenigstens mit dem Interface gut auskenne! Und sonst gibt es keinerlei Einschränkungen, auch nicht wegen fehlender Anschlüsse die ich hätte?

    Und etwas besseres als den GX möchte ich u.A. weil wir immer parallel singen und durch dieses ganze Rumgereiche immer alles leiser ist und knackt. So können wir unsere eigenen Mikros zusammen benutzen. Und fürs Proben stelle ich es mir auch interessant vor, wenn wir alles was wir haben an ein Gerät anschließen könnten ^^
     
  5. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 04.10.07   #5
    Du kannst mit dem UX2 maixmal 2 Eingänge gleichzeitig nutzen.
    Also Mic+ Instrument oder 2xMic.

    2Mic + Instrument geht nicht (mein ich).

    Von den Anschlüssen haste alles wie bei kb37.
    Im Gegensatz zu deinem GX haste an den XLR Eingängen auch Phantomspannung.
     
  6. FE

    FE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    15.01.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.07   #6
    Ach so. Das mit den 2 Eingängen wusste ich jetzt nicht! Aber es wären auch 2 Klinkengeräte möglich? Und was genau bewirkt die Phantomspannung? ^^
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 05.10.07   #7
    Kondensatormikrofone benötigt sie, für das Wandlerprinzip. Mehr Information unter:

    Phantomspeisung (Wikipedia)

    Zur andern Frage würde ich mal hier schauen. Dort geht es um die Anschlussmöglichkeiten bei dem Toneport UX 2.
     
Die Seite wird geladen...

mapping