Trigger für Bass Drum (Preis?)

von EventZero, 29.06.06.

  1. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 29.06.06   #1
    Hallo Leute,

    habe mich mal in das Thema rund ums triggern eingearbeitet,habe aber dennoch ein paar Fragen.

    Also unser Drummer möchte seine BassDrum triggern.Was genau brauch ich jetzt und was würdet ihr für den semi-professionellen gebrauch empfehlen?

    das habe ich mir mal rausgesucht.

    Trigger: Roland - RT-10K Kick Drum Trigger - 61€ neu
    Drum Modul: Roland TD-6V - über ebay c.a. 400€

    sooooooooo.
    meine eigentliche frage ist aber wozu man so ein Meshhead jetzt genau braucht.
    klingt das wie ein normales fell? wo liegt der genaue unterschied?

    weiterhin haben wir zwar eine PA die aber nicht leistungsstark genug ist (vorallem wegen der boxen) um neben dem gesang noch die bassdrum oder mehr zu verkraften.
    hab gelesen das viele sich aktive boxen kaufen dafür.zu was würdet ihr mir raten?

    hoffe ihr könnt mir schnell helfen weil wir demnächst zuschlagen wollen.

    danke
    ]EventZero[
     
  2. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 29.06.06   #2
    Ein Mesh-Head ist ein spezielles Fell, welches vom Gefühl möglichst nahe an ein normales Fell kommt, aber leise beim bespielen ist. Es geht vor allem darum, unnötigen Lärm zu vermeiden, wenn man mit Triggern spielt. Ist allerdings in eurem Fall nicht unbedingt nötig.

    Die Frage ist auch, warum genau triggern?

    Wenn eure PA unterdimensioniert ist, und ihr wohl auch die Bass Drum darüber laufen wollt, solltet ihr überlegen evtl. Subwoofers zu holen. Letztendlich gibt es sowohl gute Aktiv-Boxen (der Vorteil ist, dass der eingebaute Verstärker von der Charakteristik und Leistung auf die Box abgestimmt ist) als auch passive Boxen. In beiden Fällen gilt natürlich, dass der Preis auch die Qualität beeinflusst :) So als Vorschlag z.B. eine LUCAS http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-HK-Audio-L-U-C-A-S--1000-prx395499938de.aspx

    Für genaueres zu Boxen würde ich allerdings mal im PA Forum oder hier im PA Bereich nachfragen.
     
  3. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 02.07.06   #3
    Hallo!

    Ich wollte heute genau dieselbe Frage stellen! ;)

    Unser Drummer will auch die Bassdrum triggern - die Trigger an sich sind ja nicht teuer...im Gegensatz zu Modul und ordentlicher Box.

    Ich schätze mal, dass das Rolandmodul jetzt eh zu den teueren gehört.
    Gibts da Riesenunterschiede? bzw. was sind denn die markanten Unterschiede zwischen einem billigen und einem teueren Modul?
    Auf was muss man beim Kauf achten?

    Und welche Boxen sind denn überhaupt dafür geeignet?
    Ich schätze mal, dass es sich nicht lohnt, Billigboxen zu kaufen, weil dann wohl der getriggerte Sound ziemlich matschig bzw. schlecht klingen wird.
    Sind eigentlich 2 Boxen nötig?
    Und auf was muss man beim Kauf der Boxen achten?

    Vielleicht auch ein paar Empfehlungen für Module und Boxen!
    Wäre nett, danke schonmal! :)
     
  4. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 04.07.06   #4
    Das Triggern einer Bassdrum ist sehr sehr kostspielig und ich muss
    dazu sagen das Triggern nicht das allheilmittel ist wofür es alle
    immer halten. Da gerade über Pa ein Bassdrumtriggersound trotzdem
    noch nachbearbeitet werden muss. Nicht umsonst hat das Td20
    (was sehr gern im Livebereich eingesetzt wird) für jeden Eingang
    auch einen Ausgang ;).

    Für das Geld das man in das Trigger Equipment investiert könnte man
    sich auch einen Satz Felle einen Stimmschlüssel
    ein geiles Mikro und einen 15 Bandeq für die Bassdrum kaufen :rolleyes:

    Wenn trozalledem getriggert werden soll empfehle
    ich TDrum oder DDT mit diesen habe ich nur gute Erfahrungen gemacht und die laufen auch
    auf regulären Fellen ohne Meshhead.

    Als Modul würde ich Roland empfehlen entweder Td 3 oder Td6 gebraucht evtl ein Td 8
    was mehr Soundvariationen bietet und sich schöner Einstellen lässt.
    Mit günstigen Modulen alla Alesis habe ich noch keine Erfahrungen gemacht und kann
    nichts darüber sagen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen das Roland alleine
    wegen dem Namen so teuer ist. :o Man kriegt auf jedenfall was für sein Geld.
     
  5. el_sushan

    el_sushan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.05
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    20
    Ort:
    hier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1
    Erstellt: 30.07.06   #5
    so weit ich bisher gesehen hab, haben diese ganzen module verdammt viele funktionen und sounds und blah blah.....aba wenn man NUR die bass-drum triggern will, damits dann bei der aufnahme schön kickt, braucht man doch so gesehen nur ein modul mit einem einzigen sound drauf, nämlich nen schönen saftigen knackigen kick.
    keine spielereien, kein display, kein großer energie-bedarf...
    einfach nur n kleines ich-tu-nichts-als-"kick"-sagen-modul.
    sowatt musset doch geben?!
    (wenn nich werd ich mal ganz schnell inna werkstatt verschwinden und dann morgen früh der erste beim patent-amt sein :great: )

    pace
     
Die Seite wird geladen...

mapping