Trussrod kaputt? Zu locker?

von Squealer, 28.03.07.

  1. Squealer

    Squealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 28.03.07   #1
    Hi,

    bei meiner Tokai Love Rock wollte ich gestern den Hals nachstellen. Wenn man nach rechts dreht entspannt sich ja der Hals und wird von den Saiten noch vorne gezogen -> größerer Saitenabstand zum Griffbrett.
    Genau das war es, was ich wollte.
    Also gedreht und plötzlich war der Trussrod locker. Ich hab vielleicht eine viertel Umdrehung gemacht und dann war kein Zug mehr auf dem Halsstab. Die Schraube war locker.
    Wenn ich wieder nach links drehe zieht sich die Schraube, bzw. der Halsstab wieder fest. Bloß wenn ich den Hals wieder entspannen will, wird die Schraube wieder locker und es tut sich nichts...

    Ist da was kaputt, oder ist das normal?

    Grüsse
    DEnnis
     
  2. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 28.03.07   #2
    Also ich denke, da ist nichts kaputt, der Hals ist eben maximal entspannt gewesen.
    Was füe Saiten sind denn gerade drauf???
    Sieht momentan so aus das Du nicht weiter entspannen kannst, es sei denn es wäre ein 2 Wege Spannstab.
    Alternativ kann man auch am Sattel und Brücke (einfach) die Saitenlage justieren.
    Also am einfachsten Brücke etwas höher stellen (nicht unter Last)

    Wenn sich sonst nichts mehr verstellen lässt (falls 009er drauf sind) kann ein Wechsel auf Dickere Saiten den Zug erhöhen und die Saitenläge höher stellen
     
  3. Squealer

    Squealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 28.03.07   #3
    Hi,

    sind bereits 0.10er drauf.
    Stimmt, wenn er schon maximal entspannt ist ergibt das Sinn. Danke!
    Muss ich wohl den Rest an der Bridge einstellen.

    Grüsse und danke
    Dennis
     
  4. ReinGarNichts

    ReinGarNichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    211
    Erstellt: 28.03.07   #4
    Und auch mal ne Nacht warten nachdem du den Halsstab entspannt hast.
    Der Hals braucht immer eine ganze Weile bis er sich ins Gleichgewicht gekrümmt hat.
     
  5. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 28.03.07   #5
    Hallo Dennis

    An der Brücke ist es echt am einfachsten nachzujustieren, obwohl die Saitenlage ja ein zusammenspiel aus mehreren Faktoren ist
    - Halswinkel
    - Saitenstärke
    - Halsneigung
    - Sattel
    - Brücke (Steg)

    sieht ja so aus das es momentan etwas flach ist und dann irgendwo schnarrt. Ich würde es echt mal an der Brücke versuchen, die etwas höher drehen, aber vorher echt die Saiten gut entspannen.
    11er Saiten haben klar auch nen höheren Zug und würden etwas bringen, finde ich jedoch schon etwas heftig, bringt aber auch nen fetten sound:D

    es gibt ja auch Mischsätze, vll. wäre das ja auch eine Möglichkeit...
    aber Deine bridge wird wohl ausreichen;)


    ...und was Reingarnix sagt stimmt genau:great: es ändert sich nicht alles momentan, kann auch mal länger dauern, man kann auch mal nachhelfen, son bisschen vibrato am Hals ist allemal drin. Deswegen ist es ratsam - hat man mal die korrekte Einstellung gefunden, sollte man schon bei den selben saiten bleiben, sonst muss man u.U. jedesmal nachjustieren.
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 28.03.07   #6
    Eigentlich nicht. Vielleicht wenn die Klampfe ein Schrott aus China für 50€ oder so was ist.
     
  7. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 28.03.07   #7
    Ich hatte den gleichen Effekt letztes WE auch. Da hab ich das erste mal die Halskrümmung meiner Gitte nachstellen müssen. Und wie schon erwähnt wurde, hat sich das nach etwas Wartezeit wieder normalisiert.
     
  8. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 28.03.07   #8

    das stimmt definitiv nicht mein Freund! Das Holz macht diese veränderung nicht 1:1 mit...es ist definitiv mit einer Wartezeit zu rechnen!

    Sag doch so was nicht.... es verändert sich tatsächlich in den nächsten Tagen immer noch etwas.... egal ob aus China oder nicht
    Du bist vielleicht schnell, das Holz ist es eben nicht! Tatsache
    CU nich böse sein (mir sind alle grad böse, aber bauchpinseln iss auch nich gut)
    ...und zu der Erfahrung bringen mich Gitarren, die man denkt eingestellt zu haben am nächsten morgen aber was anderes erzählen;)
     
  9. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.204
    Kekse:
    46.494
    Erstellt: 28.03.07   #9
    Wenn Du nach rechts drehst, spannst Du eigentlich den Halsstab.
     
  10. Squealer

    Squealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 28.03.07   #10
    Hi,

    kommt drauf an aus welcher Sicht man es sieht xD

    Wenn man die Gitarre vor sich stellt mit der Oberseite auf einen gerichtet und man nach RECHTS dreht entspannt man den Trussrod.
     
  11. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 28.03.07   #11

    so ist es! obwohl man keine Garantie geben kann, bei Akustik Gitarren unten am Schalloch sieht es wieder anders aus, was durchaus zur Verwirrung führen kann:D
     
  12. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.204
    Kekse:
    46.494
    Erstellt: 28.03.07   #12
    Eigentlich nicht. Wenn man eine Schraube nach rechts dreht, weiß jeder was gemeint ist ohne dass man dazusagen muss aus welcher Sicht man das ganze betrachtet ;)

    Stell' Dir vor Dein Fahrprüfer sagt, Du sollst links abbiegen, Du biegst links ab und auf einmal bist Du durchgefallen, weil der Prüfer das alles aus einer ganz anderen Sicht gesehen hat :D

    Aber so lange Du weiß, was Du tust, soll's mir egal sein ;)
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 28.03.07   #13
    Einfach den Hals mit etwas druck kurz ein Paar mal vor- und zurückbiegen erledigt das in genau 2 Sekunden :)
     
  14. ReinGarNichts

    ReinGarNichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    211
    Erstellt: 28.03.07   #14
    Im Groben...
    Wenn man neue Saiten aufzieht und die ein wenig dehnt, sind die trotzdem nicht immer astrein stimmstabil ;)
    Einigen wir uns darauf, dass man das damit beschleunigen kann?
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 28.03.07   #15
    Ja, und zwar eine EXTREM hohe Beschleunigung ;)
     
  16. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 28.03.07   #16
    lechts und rinks sollte man gerade beim Einstellen eines trussrods nicht velwechsern - also redet halt von mit oder gegen den Uhrzeigersinn, das ist eindeutig. Eine normale Schraube zieht man im Uhrzeigersinn fest, genauso ist es beim trussrod.
     
  17. Squealer

    Squealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 28.03.07   #17
    Hi,

    genau...gegen den uhrzeigersinn also.

    und wenn ich vor ner schraube stehe und auf den kopf schaue und gegen den uhrzeigersinn drehe, drehe ich nach links...
     
  18. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 28.03.07   #18
    Yep! :great:
     
  19. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 29.03.07   #19
    Magst ja recht haben:great:, mach ich ja auch so, aber zumindest merke ich bei den akustischen schon noch Veränderungen am nächsten Tag, also wenn ich ganz flach stelle, schnarrts dann ...
    Aber hier gehts ja nicht um akustische

    Aber denke es macht schon was aus ob es ein Schraubhals ist oder nicht:confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping