Typische Kanalbelegung und Beschriftungsvarianten?

von saxempire, 16.06.08.

  1. saxempire

    saxempire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.08
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.08   #1
    Hallo,

    gibt es einen "quasi Standard" für die Belegung der Kanäle auf einem Mischer (z.B. 1-10 Schlagzeug, 11-15 Horns etc.)? Mir ist klar dass das von der Anzahl Musiker abhängt, aber eine gewisse Grundgruppierung könnte ich mir schon vorstellen, dass das Sinn machen könnte. Auch dass man die intensiveren Kanäle wie z.B. Gesang näher am Master zu hat.

    Gruss
    Werner
     
  2. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 16.06.08   #2
    Also bei mir ist auf der 1 immer die Kickdrum (bei zwei Mics erst Attack, dann wumms).
    Gefolgt von der Snare (erst Top, dann Bottom), dann kommen die Toms von klein nach groß (und zwar gepannt wie man sie vom FOH aus sieht). Die beiden Overheads so wie ich sie vom FOH aus sehe (und genauso L/R Gepannt).

    Oftmals auf eine (VCA-) Gruppe geroutet. Danach kommt der Bass, bei zwei Signalen erst DI, dann Mic. Dann die Gitarren, erst die, die ich links vom FOH sehe und dann die rechte Klampfe.
    Erst dann kommen bei mir die Vocals, auch hier wieder von links nach rechts
     
  3. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 16.06.08   #3
    Wie es aus mm's Erläuterung schon sichtbar wird - das ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Gängig ist es, Instrumenten-Gruppen zu bilden und innerhalb der Gruppen dann so anordnen, wie sie auf der Bühne stehen. Die Drums findet man oft auf den ersten paar Kanälen. Zuspieler, auch wenn sie von der Bühne herunterkommen, sind bei mir normal weiter rechts auf dem Pult.

    Was ich immer mache, ist eine kleine, aber deutliche Beschriftung der Kanäle. Zum einen für mich selbst in den ersten paar Minuten, wenn man's noch nicht so ganz drin hat - aber auch für andere, die die Show evtl. an meiner Stelle mischen müssen. Sag niemals nie...
    Ein Freund von mir hat als Video-Tech mal eine Show mit geplatztem Bilddarm zu Ende gefahren; gerüchteweise hat ein FoH-Mischer während der Show einen Schlaganfall bekommen, hat aber die Show noch zu Ende gemacht und ist danach tot umgefallen... :eek:
    Oder frag mal Tobse, was beim Aufbau alles passieren kann!

    So far,
    MfG, livebox
     
  4. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 16.06.08   #4
    Wie du aus de Antworten bereits herauslesen kannst gibt es hier jede Menge Möglichkeiten und persönliche Präferenzen.

    Wichtig ist nur, dass du mit zurecht kommst und sie für dich logisch anordnest.
    Problematisch wird es immer dann wenn man aus Gewohnheit an die 1 greift um die Kick lauter zu machen, dort aber die LeadVocals liegen.

    Ich hatte mal nen Mischer der hat die Kick prinzipiell nicht auf die 1 gelegt und wenn möglich die ersten 2 Kanäle freigelassen. Er hat gemeint die Kondensatoren im Input wären auf diesen immer etwas "ausgelutscht" da fast alle Mischer dort ihre Kick liegen haben.
     
  5. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 16.06.08   #5
    Hm... :gruebel:
    Eine interessante Theorie!
    (ich warte auf Carls Statement... :D )

    MfG, livebox
     
  6. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 17.06.08   #6
    Prinzipiell kannst Du das halten wie Pfarrer Assmann. Oder wie Pfarrer Nolte :-)

    Die von mir bevorzugte (und geforderte bzw. in Ridern zu findende) Belegung (alle Seitenangaben aus FoH-Sicht):

    Kick, (Kick 2), Snare, (Snare 2), Toms von links nach rechts (also idR. Standtom zuerst), HH, OH L, OH R, Bass, Git L, Git R, A-Gitarre(n), Tasten (Piano zuerst, dann Rhodes und Orgeln, je weiter nach rechts, desto synthetischer), Gebläse (nach Aufstellung), Geschrei.

    In der Reihenfolge kommen dann auch die Sub- bzw. VCA-Gruppen.
    Gesänge habe ich gerne rechts vom Master, Effect-Returns links davon in Reihenfolge der Sends bzw. Drum-Hall links, dann Vocal-Hall und ganz rechts (Tap-)Delay (damit man es schnell findet).

    Mir persönlich ist es wichtig eine einigermaßen verbreitete Belegung zu nutzen und vor allem sofort sinnvoll zu beschriften, damit auch ein evtl. kurzfristig einspringender Kollege klarkommt.
    Die meisten Gasttechniker kommen damit gut klar (so denn kein eigenes Pult für sie gestellt wird) und weichen idR. nur minimal davon ab (z.B. HH neben direkt neben der Snare statt vor den OHs).
     
  7. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 17.06.08   #7
    großartige abweichungen zwischen den hier geposteten findet man nicht. außer dass eben bei den drums mal was gedreht ist. bei mir kommen die toms von hi nach lo. irgendwann mal so angewöhnt und dooferweise beibehalten. wenn das pult es zulässt lasse ich zwischen den logischen gruppen (drums, instr, voc) gerne einen kanal frei. und bei den meisten pulten kann man einfachheitshalber die faderkappen tauschen, heißt hauptgesänge werden rot, gitarren gelb usw. eben die häufiger verwendeten farbig.

    interessant aber, dass mini_michi die hihat(s) nicht abnimmt aber die snare von oben und unten :p
     
  8. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 17.06.08   #8
    Hallo,

    Von 1 nach rechts:

    Drumms, Bass, Gitarre, Keyboard (Klavier), Solo1, Solo2, (Vocalgruppen des Chors) Bass, Tenor, Alt, Sopran, Moderator, ganz rechts: CD Player.

    Aber im prinzip ist es wurscht.

    Gruß

    Fish
     
  9. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 17.06.08   #9
    Hmmm... bei mir steckt die BD in Eingang 1 und läuft über Kanal 17... gilt das auch? ;):D


    domg
     
  10. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 17.06.08   #10
    Der Profi macht sich unentbehrlich indem er alle Amateure verwirrt und den FOH nur selbst bedienen kann :D :D :D

    Gruß

    Fish

    PS: Sorry, mußte sein. Weist ja von wem es kommt ;)
     
  11. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 17.06.08   #11
    1/2 - Submischer vocals & Chöre
    3-6 - Zuspieler bzw. Monitore (return von den Aux-sends)
    dann (je nach Besetzung):
    - violin, bratsch, celli, bässe
    - git, harp
    - Holz & Blech
    - Pauken, Percussion, drums

    Ist halt eine Frage der Gewohnheit, das würde bedeuten, daß bei mir K24 am 'abgenutztesten' ist... :nix:
     
  12. saxempire

    saxempire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.08
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #12
    Ja vielen Dank schon mal für die vielen Antworten. Werde also auch die Drums von 1 her bestücken und danach das andere Rhythmusgedöns. Dann wohl die 3 Bläser und ganz nah am Hauptregler die Gesänge.

    Gruss
    Werner
     
  13. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 18.06.08   #13
    Snare nehme ich nur dann von oben/unten ab, wenns die Snare erfolrdert (oder man öfter zwischen crisper Snare zu platten wumm wechseln soll). Aber HiHat wird bei mir grundsätzlich nicht einzeln abgenommen, mag aber wohl daran liegen, das ich zu 99% Rockbands mit recht kleinen Beckenaufbauten habe, welche dazu die HiHat auch noch oft offen und mit richtiger Gewalt spielen :D
    Die ist dann eigtl. schon laut genug.

    Da aber wie gesagt meistens nur kleine Beckenaufbauten am start sind, nehme ich die Becken auch gerne mal von unten ab, dann aber eher auf Ride/Hat gerichtet, da die Crashbecken so trotzdem noch laut genug kommen (ist nur ein mittelgroßer Saal)

    Grüße, Michi :-)


    P.S.: Auch beim Recording nehme ich eigtl. nie die HiHat seperat ab (bzw. war bis her noch nicht nötig)
     
  14. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 19.06.08   #14
    1 BD
    2 BD (Grenzfläche wenn da)
    3 HiHat
    4 Snare Top
    5 Snare Botom (wenn da)
    6 -8 Toms von Hi nach Low
    9-10 OH's wie vom FOH gesehn

    11 Git Links
    12 Git Rechts

    13 Bass
    14 Bass Mic (wenn da)

    15-18 Vos mit 18 meist als Spare
    Wobei die auch gerne mal auf die Rechte Seite der Master Sektion Verbannt werden wenn genug Platz da ist.

    22-23 Hall Return
    24-25 Tab Delay Return
    26-27 Drum FX Return
    31-32 Lala

    Das ist so mein Standart den ich auch meist nur mit kleinen Änderungen bei anderen Mischern sehe. Sollten noch Kanäle gebraucht werden schieben sich die Returns und die Lala weiter nach Rechts und da wird dann aufgefüllt.

    Wobei die Beschriftung mit Klebeband und Eding ja wohl jeder Mischer macht.
     
  15. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 19.06.08   #15
    wo wir grad bei Klebeband sind: Krepeband oder weißes Gaffa ?
    Ich nehme beides, erst das Krepe (weils einfach abgeht) und dann das weiße Gaffa (weils schöner aussieht. manchmal auch noch mit transparentem breitem tesa rüber um es vorm abwischen zu sichern ... und ihr ?
     
  16. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 19.06.08   #16
    macht euch doch nicht eure pulte kaputt... die klebereste gehn so schlecht ab, wenn kreppband mal warm geworden ist.

    AT211 ist hier das mittel der wahl: https://www.thomann.de/de/advance_at_211_beschriftungsband.htm
    geht einfach ab und lässt sich gut beschriften UND es siehn anständig an.
    bei festen produktionen mit dymo-beschriftungsgerät. da kann man dann auch mal riskieren das pult nach nem jahr von kleberesten zu befreien. mit nem anständigen stift wicht sich auch nix ab :p
    in der gürteltasche 3 farben edding um damit noch schön farbig zu unterteilen. (und jetzt sagt nicht, man könne es auch übertreiben)
     
  17. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 19.06.08   #17
    Wenn _das_ warm wird ist es auch eine eklige Sauerei.
    Ich benutze nur noch weiß matt von Allcolor.
    Das sifft auch in satter Sonne nicht rum und lässt sich auch nach Wochen noch problemlos und ohne Reste abziehen.
     
  18. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 19.06.08   #18
    Ich hab nur "Produktionen" in kleinerem Umfang, da klebt die Beschriftung nie mehr als 2 oder 3 Tage. Nehme dafür meistens weißes DIN-A4-Papier und kleb das mit Tesarolle-Nachbau by Aldi hin. Dann hab ich nicht allzu viele Klebestellen und das geht nach ein paar Tagen auch noch problemlos ab.

    MfG, livebox
     
  19. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 19.06.08   #19
    Ich nehme da ganz einfaches Malerkreppklebeband natürlich in weiss.
    Lässt sich auch Rückstandslos entfernen.wenn nicht dann einmal mit Spiritus drüber gewischt,o.k.
     
  20. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 19.06.08   #20
    Also das halte ich jetzt einach mal pauschal für ein Gerücht.

    Man kann zwar Elkos mit Wechselspannung zerlegen. Aber mit Mikrofonlevel ein paar Stunden? Da müsste man die schon mit 50 Hz und gut Strom über Jahre beackern.
    Sorry, aber das kann ich nicht glauben. Vielleicht sind die Potis irgendwann hin, aber ein Musiksignal bekommt kaum so ein Koppel-C hin.

    Das einzige Koppel-C, von dem ich jemals weis dass es den Geist aufgegeben hat, war das für das komplette Videosignal in meinem Saba Videorecorder. Und das nach ca. 12 Jahren und als spezifischer Fehler für genau das Modell...
     
Die Seite wird geladen...

mapping