Übungsamp für zuhause

von Headache, 11.08.05.

  1. Headache

    Headache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    6.12.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.05   #1
    hey leute,

    was würdet ihr für nen Übungsamp empfehlen.
    Was haltet ihr von nem Attax 40 und wwieviel würdet ihr dafür blechen?
    Im voraus..thx :)
     
  2. deXta

    deXta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.040
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    1.613
    Erstellt: 11.08.05   #2
    Micro Cube!
    Laut genug für zu Hause; man spart Geld; hat schon effekte.

    Für zuhause das imho das beste was es gibt!!
     
  3. guitART

    guitART Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 11.08.05   #3
    hi ,

    ich würde den Marshall MG10CD empfehlen. Der hat

    [ 10 Watt RMS Dauerleistung
    [ 2 Kanäle (Clean & Overdrive)
    [ Contour Regelung
    [ kombinierter CD-Input & emulierter Line-Out
    [ emulierter Headphone Ausgang
    [ FDD Elektronik in der Endstufe
    [ 6 1/2 Speaker
    [ Gewicht nur 5,0 kg
    [ Maße (B x H x T / ü.A.): 290 x 300 x 180 mm

    und das für ''nur'' 89€!

    als übungsamp für zuhause ist der klasse! :great:
     
  4. Big-Show

    Big-Show Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.02.06
    Beiträge:
    789
    Ort:
    Caff in der Nähe von Regensburg ( BAYERN )
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    657
    Erstellt: 11.08.05   #4

    wieviel würdest du dafür ausgeben??? dann kann man genaueres sagen
     
  5. deXta

    deXta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.040
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    1.613
    Erstellt: 11.08.05   #5

    mh, den würde ich nicht empfehlen, ich gehöre zwar nicht zu den Leuten, die die Marshall MG reihe hassen (hatte selber den MG15, hat mir gute dienste geleistet) allerdings gibt es in der Preisklasse bessere amps, wenn man ihn mal mit dem MicroCube vergleicht: er hat keine effekte, ist ungefähr gleich laut und der MicroCube kling viel besser.

    Da spart man sich grade am anfang teure effekgeräte und man kann als anfänger schonmal in die Effekte reinschnuppern :)
     
  6. Melody Maker

    Melody Maker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    407
    Erstellt: 11.08.05   #6
    Ich würd auch Microcube sagen.
    Hat zwar "nur" 2 Watt, aber die sind völlig ausreichend und laut.
    Effekte hat er auch noch ausreichend
    Kosten: 99 €

    Die "kleinen" von Vox sind auch ganz gut.

    Der hier z.B.: VOX AD-15 VT
    15 Watt reichen auf jeden Fall!
    Meine Persönliche Empfehlung.

    Hab den AD-30 VT kürz angespielt und war von der Soundqualität posotiv überrascht! :)
     
  7. Big-Show

    Big-Show Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.02.06
    Beiträge:
    789
    Ort:
    Caff in der Nähe von Regensburg ( BAYERN )
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    657
    Erstellt: 11.08.05   #7
    wie wärs mit einem Peavey Blazer 158 , den hab ich daheim , und der taugt für sein geld eigentlich schon viel : hier klicken


    aber trotzdem würde iich dir den Microcube empfehlen. :great:
     
  8. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 11.08.05   #8
  9. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 11.08.05   #9
    ich ha den Fender Frontman 15r (mit Reverb,der ganz gut ist, aber nicht sonderlich laut) auf jeden Fall ist der klasse, der Clean Kanal ist für einen Transistoramp ziemlich gut (ok ein Twin Reverb ist halt geiler aber hey er kostet 79 euro).
    Die Zerre einige sagen sie ist seltsam ... ich finde sie geil, man kann vom angenehmen Crunch bis hin zum vollen Brett alles einstellen. Also den kann man als Übungsamp wirklich empfehlen.
    Von dne Marshalls würde ich abraten klingen irgendwie schrekclich synthetisch ... naja ist aber nur meine Meinung gibt ja auch Leute, denen es gefällt :)
    MFG
     
  10. DirkB

    DirkB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.07.13
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 11.08.05   #10
    Als Übungsamp kann ich Dir den Trademark 10 empfehlen. Er ist zwar nicht nur Übungs-, sondern auch Recordingamp und kostet etwas weniger als 300 €. Dafür hat er sehr gute Klänge.
     
  11. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 11.08.05   #11
    dito :great:
    und für ne jamsession am baggersee kann man den dann auch noch nehmen, weil mit batterien betreibbar.

    gruß,
    lupus
     
  12. guitarwhore

    guitarwhore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    227
    Erstellt: 11.08.05   #12
    Bester Übungsamp meiner Meinung nach: Fender G-DEC
     
  13. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 11.08.05   #13
    ich würde mal sagen es gibt viele Gute Übungsverstärker bisher sind eigentlich alle genannten gut ist dann ahlt mehr Geschmackssache, was man nimmt (also such dir was raus und geh testen :) )
     
  14. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 11.08.05   #14
    Oder schau dir doch mal den POD von Line 6 an, der hat Amp und Boxensimulator und kann an PC oder Stereoanlage angeschossen werden. Mit dem biste um einiges vielseitiger als mit nem kleinen Übungsamp und er klingt auch besser, außerdem kannste den auch für andere Dinge wie z.B. recording benutzen.
     
  15. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 11.08.05   #15
    Micro Cube oder den G-Dec, den hab ich allerdings nicht selber getestet.
    Ich hab den Roland, der ist zum üben sehr gut :)
     
  16. Woodstock

    Woodstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.06
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Langenzenn - Rangau - Mittelfranken - Bayern - Deu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 11.08.05   #16
    Ich hab den Behringer AC 108 Vintager, der ist halt was für Leute, die nicht viel ausgeben wollen und trotzdem auf Röhre stehen.

    Ich persönlich bin da ganz zufrieden. Man halt auch den Preis sehen, weniger als 50 Euro. Und die Verarbeitung ist auch sehr gediegen.
    Hier zum angucken: https://www.thomann.de/artikel-178274.html
     
  17. jons

    jons Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    24.01.10
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 11.08.05   #17
    was isn eine vakuum-röhre? :screwy:
    ich hab übrigens den fender frontman 15r und bin damit eigntlich ganz zufrieden.. hat nen schönen klang im clean-kanal, aber der drive-kanal mit der zerre gefällt mir auch ganz gut, besonders sehr leicht angezerrt bis crunchig, aber fender-zerren sind ja eh geschmackssache :rolleyes:. verarbeitung is auch gut, gehäuse stabil, ein guter kopfhörer-ausgang und ein fender-aufkleber is auch noch beigelegt! :D
    das einzige, was mich stört, ist die regelung für den gain.. wie schon oben beschrieben: bei 2-3 fängt der auf einmal an, einen auf hi-gain zu machen - nich schön :(
    aber trotzdem auf alle fälle empfehlenswert :great:
    [/size][/font][/size][/font]
     
  18. Woodstock

    Woodstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.06
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Langenzenn - Rangau - Mittelfranken - Bayern - Deu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 11.08.05   #18
    Ein weisser Schimmel! :)
     
  19. JointVenture

    JointVenture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    25.10.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    44
    Erstellt: 12.08.05   #19
    kann den peavey rage 158 empfehlen is günstig und macht auch nen massigen sound
     
  20. DrLaber

    DrLaber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    475
    Ort:
    BGL/TS/Salzburg
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    271
    Erstellt: 12.08.05   #20
    hab den mg15dfx und bin zufrieden damit.
    hat auch schon ein paar effekte mit dabei.
    für zuhause is es mir eigentlich eh egal,
    hauptsache man hört was.
     
Die Seite wird geladen...

mapping