Übungscombo für max. 100-120€ als Geschenk

von The_Hollow, 13.12.06.

  1. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 13.12.06   #1
    Hallo ihr Bassisten und Bassistinnen,

    ich brauche eure Hilfe, denn ich spiele selbst kein Bass und habe somit auch nciht wirklich ne Ahnung davon wie ein Übungscombo klingen muss, soll oder wie auch immer. Meine Freundin spielt seit kurzer Zeit E-Bass und da sie bislang keinen eigenen Amp besitzt, wollte ich sie zum Fest überraschen. Ich kann mir aber leider nur nen Amp leisten der so 100€ oder max. vielleicht noch 120€ kostet. Er sollte einfach ein guter Übungsverstärker sein, mit dem sie halt Spaß hat zu üben. Denke für den Preis bekommt man schon was gutes für daheim. Ich danke für jede Antwort, denn es gibt ja recht viele Übungsamps, aber ich tappe da im Dunkeln welcher nun auch seinen Zweck gut erfüllt.

    Gruß Hollow
     
  2. Mojito

    Mojito Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    25.05.08
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Haan
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 13.12.06   #2
    Hier im Forum gibt es schon viele solcher Threads/ Fragen - such mal nen bisschen.
    Was ich so gehört hab soll der PEAVEY Microbass ganz gut sein, vielleicht auch nen Harley Benton Gerät.
    Ich spiel nen Johnson von eBay, bin aber nicht so recht zufrieden.... würde also eher von diesen Billigteilen abraten.

    Oder du schaustmal ob du nen gebrauchten kriegst, auch wenn es dann mit Weihnachten knapp wird.
     
  3. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 13.12.06   #3
    Peavey oder Peavey! oder Laney ... es gibt auch noch günstigere Angebote....

    Im Prinzip reichen für eine Bass-Ü-Combo 10-15W. Interessante Features sind meiner Meinung nach ein Kopfhörer-Anschluss (das kann nervenschonend sein) und ggf. ein CD-Input. Der Peavey Microbass wird übrigends gerne genommen...

    Schöne Idee für X-mas! Aber vielleicht solltest Du Deine Cremeschnitte mal vorher geschickt interviewen. Vielleicht hat die ja schon bestimmte Vorstellungen. Nur lass Dir nichts erzählen von wegen 50Watt sind aber besser, das ist totaler Blödsinn. Für zu Hause reicht deutlich weniger, für Bandeinsätze brauch man meistens deutlich mehr...

    <EDIT> Wo Mojito mich schon überholt hat.... die Harley-Benton-Dinger sind so schlecht eigentlich nicht und Fame auch nicht...
     
  4. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 13.12.06   #4
    Oh, da fehlt aber noch was gaanz feines.
    Orange Crush 20B. Kriegste bei Musikstore z.B. für 129€
    Ich selber hab den mir vor kurzem gekauft. Woltle eignetlich nciht soviel fürn kleinen übungsamp ausgeben, aber das Ding ist ein traum von mini amp.

    Die von Rauti genannten sind aber auch ok, gerade als übungsamp für nen Anfänger, allerdings fehlt mir persönlich bei den allen irgendwo das was den Bass ausmacht.. der Bass :great:

    Aber als geschenk für deine Freundin ist das zwar super lieb, aber man muss es ja nicht gleich übertreiben (je nach einkommen versteht sich ;)). Vllt sich irgendwo unterstützung suchen, oder enien Gutschein für 100€, für einen Amp den ihr dann zusammen aussuchen könnt? dann fließt auch ihr geschmack mit ein, und sie kriegt das was ihr gefällt. Dann können wir dir immernoch sagen was sich lohnt anzuspielen :great:
     
  5. Nile

    Nile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    21.11.07
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 14.12.06   #5
    der empfehlung des orange crush 20b kann ich nur beipflichten. habe den selber seit drei jahren als kleinen übungsamp rumstehen und für seine größe hat er einen wunderschönen klang. hat auch nen kopfhörerausgang, aber dafür wäre nen mono-stereo-adapter net schlecht.
     
  6. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 14.12.06   #6
    Hallo Hollow,

    ein weiteres Markengerät wäre der Warwick: Warwick Blue Cab 15 Transistorcombo  @ Music Store

    Von Harley Benton und Behringer würde ich die Finger lassen, da die Gefahr dass das Ding nach kurzer Zeit nicht mehr funktioniert zu groß ist. Bei Weihnachtsgeschenken ist das doppelt ärgerlich.
    Bei Laney, Orange, Warwick, Peavey, Hartke, Fender ist die Wahrscheinlichkeit doch wesentlich geringer. Das sind eben alles Marken, die auch große, zumindest halbprofesionelle Geräte herstellen.

    Gruß
    Andreas
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 14.12.06   #7
    Guck auch mal auf ebay nach gebrauchten Marken-Combos
    Ich hatte mal einen Trace Elliot für 120 Euro ersteigert. Der war sogar laut genug für den Proberaum in der Partyband. Und der hat noch lange Zeit sehr gute Dienste geleistet ohne die kleinste Mucke.
    Verkauft hab ich den dann wieder um dasselbe Geld - ohne Probleme und der Besitzer freut sich heut immer noch.
     
  8. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 14.12.06   #8
  9. The_Hollow

    The_Hollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 14.12.06   #9
    Hab nun den Peavey Microbass bestellt. Der ist mit 99€ auch völlig okay und sollte auch seinen Dienst tun. Bezüglich der Frage wieso ich soo viel Geld ausgeben möchte und ob es mein Budget erlaubt. Bin aktuell Zivi und wohne daheim. Nun steht Weihnachten vor der Tür und ich habe generell 530€. Hinzu kommt jetzt noch die Festtagszulagev von knapp 200€. Hab hier zu Hause keine Kosten daher empfinde ich die 100€ okay und auf jeden Fall sinnvoll investiert :)
     
  10. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 14.12.06   #10
    Ich denke, der Peavey ist eine ganz solide Entscheidung. Abgesehen vom allgemeinen Gequarke, ist es Deine Entscheidung, wie Du die Asche verblasen willst - also: Glückwunsch! Nur verstehe ich nicht ganz, wie Du als Zivi so viele Chipse über hast ... mich haben die seinerzeit ziemlich knapp bezahlt ... aber - nichtsdestotrotz - frohe Weihnachten für Dich und Deine Flamme! Den Peavey wird die bis zum Ende ihrer Basser-Karriere nie verscheuern - es gibt nur wenige (teure) Speziallösungen, die den Micro in den Schatten stellen können (z.B. mein Cube 30b...)!!!!!!!!!!!!!
     
  11. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 15.12.06   #11
    Nicht nur deiner Zeit. Auch heute noch. Bin selber Zivi und nage sozusagen am Hungertuch ;-). Ich arbeite eine volle stelle (im schnitt 167,5 STunden im Monat), und das auchnoch im schichtdienst (öfters auch am Wochenende). Dafür bekomme ich einen Grundsold von 250€.
    Dazu dann verpflegungsgeld was variirt (da ja schichtdienst. wird berechnet welche mahlzeiten man an der dienststellen genommen hat). Das sind dann normalerweie 50-90€ im Monat. Wenn die Dienststelle nett ist (und meine ist nett) dann muss man auch nicht alles Eintragen. Dies agen "die schnitte brot zum frühstück jostet keine 2,30€". Darum muss ich nur jede 2. Mahlzeit eintragen und bin so bei 140-180€ im Monat.
    d.H. ich muss monatlich mit bestenfalls 430€ auskommen. Da kam die weihnachtszulage für geschenke (160€) echt gut :D
    Ich glaub es kommt viel darauf an was man vorher gemacht hat. War man vorher schüler sind 420€ natürlich ein Segen ohne gleichen ;). Aber ich muss noch ein Auto unterhalten (und der schluckt leider seine 10-12 Liter) und bin zudem noch musiker.
    Und wie ihr alle wisst, hat ein Musiker von einer Sache nie genug: Geld :rolleyes:
     
  12. The_Hollow

    The_Hollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 16.12.06   #12
    Ja ich hab ne recht gute Stelle bekommen, das muss ich schon sagen :) Hab aber auch nicht diese Kosten wie Cervin. Also kein Auto oder so. Bei mir zahlen die auch das komplette Verpflegungsgeld(3 Mahlzeiten) und dann bekomme ich noch Bekleidungsgeld+Waschkosten, Fahrtkostenpauschale und und... ab dem 3. Monat bekomm ich noch ne kleine Aufstockung von knapp 25-30 Euro. Ist schon okay ;)
    Weiss jetzt nicht von wann bis wann ihr arbeiten müsst. Ich von 8.00-16.30.
     
  13. metalka

    metalka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    12.08.08
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 19.12.06   #13
    hallo freund von bassistin,
    ich kann dir von marshall amps für bass abraten,
    die sind schon für gitarre übel,
    du zahlst dabei nur den namen der firma^^
    wasich dir als einsteigercombo empfehlen kann ist der coxx gb-15
    ich weiß die marke ist unbekannt aber der amp is optimal für den anfang.
    vor 4 jahren hab ich einen für 100€ gekauft
    die sind jetzt billiger.
    leicht zu bedienen und sound.... net schlecht
    hab mein effektpedal dranhähgen^^

    echt nicht übel
    schöne feiertage
    metalka
     
  14. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 19.12.06   #14
    Er hat doch schon bestellt!
     
  15. The_Hollow

    The_Hollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 25.12.06   #15
    Ich bins nochmal. Hab meinem Schatz das Teil heute übergeben und sie ist mir um den Hals gefallen. Danke für eure Tips und Einschätzungen :)
     
  16. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 26.12.06   #16
    Wie, mehr nicht? :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping