Übungsstücke - Etuden - Licks (Sammel-Thread)

von helferlain, 24.04.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. helferlain

    helferlain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.11
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    136
    Kekse:
    1.553
    Erstellt: 24.04.20   #1
    Hallo,

    ich würde mich freuen, wenn wir hier eine Sammlung von Übungsstücken / Etüden / Licks zusammen bekommen. Gerne auch Adaptionen aus dem klassischen Bereich. Am besten mit aussagekräftigem Audio- oder Videomaterial. Bitte Tabs nur verlinken, wenn es rechtlich einwandfrei gestattet ist.

    Ich fange mal an:



    (Tab in der Beschreibung zum Video)
     
  2. startom

    startom Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    1.292
    Ort:
    Schweiz - Raum TG Süd
    Zustimmungen:
    1.649
    Kekse:
    9.332
    Erstellt: 24.04.20   #2
    Hallo
    Ich hab hier zwar nur ein Youtube Cover Video, aber genau dieses Solo spiele ich auch sehr gerne. Metal meets Classics, DER Klassiker schlechthin aus meiner Sicht: Metal Heart von Accept.


    Tabs gibts zur Genüge im Netz zu finden.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. B.B

    B.B Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    2.281
    Zustimmungen:
    1.747
    Kekse:
    17.568
    Erstellt: 24.04.20   #3
    holy shit....:eek: Warum hat der einen Sack aufm Kopf?
    Es scheint Subkulturen des Gitarrespielens geben zu denen ich absolut gar keine Verbindung habe. Ich werde alt... und bin noch keine 30....

    Um was zum Thema beizutragen:

    auf imslp (petrucci music library, nicht der petrucci den ihr kennt...) gibt es klassische Noten zum abwinken. Es handelt sich durchweg um gemeinfreie Musik, die Ausgaben sind in der Regel ältere Drucke, bei denen die Verlagsrechte im Rahmen des kanadischen (dort ist die Seite....) Urheberrechts nicht mehr greifen. Für den Endverbrauchern in deutschland also völlig unbedenklich. Grade wenn dich so Neo-Classical Zeug interessiert wirst du dort bestens fündig werden.

    grüße B.B.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. mjchael

    mjchael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    363
    Kekse:
    2.703
    Erstellt: 24.04.20   #4
    Ein paar Tabs von mir:

    3 aufeinander aufbauende 3-Fingerpicking-Etüden inkl. Vorübungen als PDF und Midi
    Inkl. Link zu PowerTabs (s. erster Link)

    Einführung
    Basis-Patter
    Folk-Patter
    Travis-Pater (nebst Akkordfolge von Dust in the Wind)

    Bonus:
    Patter-Kombinationen

    Als Vorbereitung auf
    Einführung in das Melodiepicking
    Neben den recht einfachen Anfängerstücken auch ein paar nette Sachen dabei:

    1. Laterne
    2. Oh My Darling Clementine
    3. Die Wissenschaft hat festgestellt
    4. Hänsel und Gretel
    5. Hänschen klein
    6. Dornröschen
    7. Freight-Train
    8. An die Freude (mit Travis-Picking)
    9. Oh Susanna
    10. Should Auld Acquaintance
    11. Michael Row Your Board Ashore
    12. Whiskey in the Jar
    13. Oh When The Saints
    14. Aura Lee
    15. Can the Circle be unbroken
    16. Morning Has Broken (Neu: April 2020)
    17. Die Moldau (Smetana)
    18. Bei dir Jesus will ich bleiben
    19. Jamaica Farwell
    20. Joshua Fit The Battle Of Jericho
    21. Gott ist gegenwärtig
    Bonus:

    Rechte überall: CC-BY-SA (sowas ähnliches wie Freeware)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. bluestime

    bluestime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.12
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    112
    Erstellt: 05.05.20   #5
    William Leavitt ist gerade bei mir ganz groß. Einfach ein grandioser Pädagoge, der Etüden für jede Niveau verfasst hat!

    Ansonsten wenn es klassischer sein soll:



    oder Bach
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. mjchael

    mjchael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    363
    Kekse:
    2.703
    Erstellt: 06.05.20   #6
    Hier habe ich ein sehr einfaches Anfängerstückchen in Sachen Klassik.

    ANDANTINO IN C
    Music by Matteo Carcassi ( *1792 - †1853)
    Arranged by mjchael

    • C=x32010
    • G=320003
    • G7=320001
    • G7(type 2)=320031
    • G7(type 3)=32303x
    • A7=x02020
    • D7=xx0212

    Code:
                 
                                                                      Fine
      C       G         G7(type C)                G7        G       C
    |-----------------|-----------------|-0---0---1---1---|---------------|
    |-1---1---0---0---|-3---3---1---1---|-----------------|-0---0---1-----|
    |---0---0---0---0-|---0---0---0---0-|---0---0---0---0-|---0---0-------|
    |-2---2---0---0---|-3---3---2---2---|---------0---0---|---------------|
    |-----------------|-----------------|-3---3-----------|---------3-----|
    |-----------------|-----------------|-----------------|-3---3---------|
    
                                                          D.C. al Fine
              G7(type 2)A7      G7(type 3)D7      G         D7      G
    |-0---0---1---1---|-0---0---1---1---|-2---2---3---3---|-2---2---3----*|
    |-1---1---3---3---|-2---2---3---3---|-1---1---0---0---|-1---1---0----*|
    |---0---0---0---0-|---0---0---0---0-|-----------------|---------0----*|
    |-----------------|-----------------|---0---0---0---0-|---0---0------*|
    |-----------------|-----------------|-----------------|--------------*|
    |-----------------|-----------------|-----------------|--------------*|
    
    Lizenz: PD-old-100 (d.h. Diese Version ist Public-Domain bzw. gemeinfrei, da der Autor über 100 Jahre verstorben ist.)

    In der PDF und hier oben beim ASCII-Tab sind die Akkorde vollständig angegeben, so als wolle man einen kompletten Akkord anschlagen. Jedoch benötigt man in der Tabulatur nicht alle angezeigten Finger. Dennoch können die vollständigen Akkordangaben helfen, die Tabulatur leichter zu entschlüsseln.

    Auffallend ist, dass der G7 in 3 verschiedenen Variationen gegriffen werden kann.

    G7=320001
    Dieser dürfte den meisten Leuten hier bekannt sein.

    G7(type 2)=320031
    Hier wurde noch ein D mit hinzugefügt. Dafür ist jedoch das H (leere H-Saite) weggefallen. In der komplett gegriffenen Variante wird das H noch mitgespielt (A-Saite 2.Bund). In der Tabulatur fällt die Dur-Terz (das H) ganz unter den Tisch.

    G7(type 3)=32303x
    Bei dieser Version wird das F von der hohen E-Saite (1.Bund) eine Oktave tiefer auf die D-Saite (3.Bund) verlegt. Diese Variante erinnert vom Griffbild an ein H7=x21202 nur einen Bund weiter und eine Saitenlage höher.

    A7=x02020
    Beim A7 fehlt in der Tabulatur der Grundton.

    Das Zupfmuster ist einfach. Der Daumen spielt durchweg den Bass, der Mittelfinger die Melodie, und der Zeigefinger die Mittelstimme.

    Viel Spaß beim Üben
    Mjchael

    ps,; man könnte sich mal überlegen, ob es sich nicht lohnt ein eigenes Unterforum für Copyright-freie Stücke und Workshops aufmacht.
    --- Beiträge zusammengefasst, 06.05.20, Datum Originalbeitrag: 06.05.20 ---
    Dionisio Aguado
    Etüde in Am


    Ich habe hier ein leichtes Klassikstück für euch. Ich habe euch die kompletten Akkorde über die Noten und die Tabs gezeichnet. In der Spielpraxis reduziert man jedoch häufig die Finger auf das allernötigste. Doch ich gehe davon aus, dass euch die kompletten Akkord-Angaben helfen werden, die Noten leichter entschlüsseln zu können.

    Es ist aber kein genereller Fehler, wenn man die Akkorde ganz greift, obwohl nicht alle Finger gebraucht werden. Solange sich dadurch keine Nachteile ergeben, weil man durch die gebundenen Finger bestimmte Tonfolgen nicht mehr spielen kann, ist es durchaus sinnvoll, den kompletten Akkord zu greifen. Sollte man einmal einen falschen Bass oder einen falschen Begleitton treffen, sichert der komplette Akkord zumindest, dass wenigstens die Harmonie stimmt. Dann klingt der Vortrag nicht mehr optimal, aber zumindest nicht falsch. Den meisten Zuhörern wird dann ein verzupfen gar nicht auffallen.

    Für die reinen Tab-Spieler habe ich natürlich eine Tab-PDF erstellt. Doch ich empfehle euch, auch das Notenlesen zu lernen. Mit den Griffbildern über den Noten ist es gar nicht mal so schwer.

    Viel Spaß beim Üben
    Mjchael
     

    Anhänge:

  7. mjchael

    mjchael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    363
    Kekse:
    2.703
    Erstellt: 06.05.20   #7
    Tourdion

    Einen hab ich noch, und zwar als Solo und Duo
    Wieder mit PDF- und Midi-Download.

     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Adson

    Adson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    11.07.20
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    340
    Erstellt: 04.07.20   #8
    Falls auch Fingerstyle- Etüden zählen, gibt es ja das komplette Material von Tarrega, Giuliani oder Sor auf vielen Seiten kostenlos zum Download.
    Ich finde, da sind etliche Perlen darunter, die nicht nur Fingerübungen sind, sondern sich auch richtig gut anhören.

    Auch die passenden Einspielungen findet man - weil so weit verbreitet - eigentlich zu jeder Etüde problemlos.

    Ich poste jetzt hier nur als Beispiel die Sammlung auf https://www.classicalguitarshed.com/free-guitar-sheet-music/
    Es gibt aber noch viele andere Seiten, zum Teil sogar mit Videos, MP3s oder MIDI-Files.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. BeWo

    BeWo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.19
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    281
    Kekse:
    1.575
    Erstellt: 06.07.20   #9
    Eine etwas andere Richtung, aber die Villa Lobos Sachen sind ganz nett tricky. zB Etude Nr. 2 ist sicher ne nette Geschichte auch für die E-Gitarre. Tun sich nicht viele an ...
    In den meisten Speed Büchern wird auf die gute alte Hummel verwiesen. Wems zu langweilig ist kann es ja schneller spielen als das Original.




     
  10. mjchael

    mjchael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    363
    Kekse:
    2.703
    Erstellt: 06.07.20   #10
    Hier eine kleine sehr einfache Jazz-Etüde zum Hineinschnuppern in die Jazzimprovisation auf Anfängerniveau.

    Wieder mit PDF und Midi

    https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_Jazzimpro_25-14_73-66

    Ps.: Reine Videoklips ohne integrierte Tabs oder Noten oder ohne zusätzlichen Link zu einem freien, unverbindlichen Tab finde ich für diesen Thread weniger hilfreich.
     
  11. BeWo

    BeWo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.19
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    281
    Kekse:
    1.575
    Erstellt: 06.07.20   #11
    Würde eher sagen dass das eine Dr. Doom Maske ist und den gibts seit 1962 ;-)
    Ich denke, dass er schlicht und einfach nicht erkannt werden möchte. Gibt ja auch silberne Totenköpfe, Pandmasken oder einfach nur tiefe Perücken wie bei Sia ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping