Übungsverstärker an PA ?

von Matthifant, 15.10.03.

  1. Matthifant

    Matthifant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.03   #1
    Mein Übungsverstärker hat leider keinen Line-Out. Kann ich irgendwie über Kopfhörerausgang in die PA ?
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 15.10.03   #2
    nimm nen shure sm 57 micro
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    10.542
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.842
    Kekse:
    22.981
    Erstellt: 15.10.03   #3
    ACK! Bei Bass auch gerne mal andere Mikros (D112 macht sich da ganz gut u.a., kommt auf den gewünschten Sound an...), für Testzwecke tut's aber auch jedes dynamische Gesagngsmikro.

    Kopfhörerausgang BITTE nicht! Da hängt nämlich wirklich Leistung hinter (nicht viel, so 1-5W meistens), das reicht u.U., um die Eingangsstufen vom Mischer zu braten. Könnte auch je nach Architektur sein, dass dir der Ausgangstreiber für den Kopfhörer die Grätsche macht. Line-Signale werden "Leistungslos" übertragen (werden vor allem hochohmig abgegriffen) - also ganz andere Baustelle als für niederohmige Lasten (Kopfhörer) gedachte Treiber...
    Abgesehen davon würde es nicht klingen - die (grobe) Fehlanpassung der Impedanzen versaut dir i.d.R. jeden Frequenzgang...

    Jens
     
  4. Matthifant

    Matthifant Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.03   #4
    schade, aber danke für die antworten.
     
  5. HarvesterOfSorrow

    HarvesterOfSorrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.03.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.03   #5
    hallo

    eine DI Box ist für die sicher eine optimale, billige Lösung!
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    9.931
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    527
    Kekse:
    31.696
    Erstellt: 15.10.03   #6
    lol
    :rolleyes:
    ahja?? wofür das denn bitte, ohne Line-Out??

    mikros haben eh symetrische führung!
    vergiss das in deinem falle mit DI!
     
  7. matze

    matze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    18.08.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.03   #7
    vor den amp vielleicht? so wie (hier) zumeist üblich.
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    9.931
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    527
    Kekse:
    31.696
    Erstellt: 15.10.03   #8
    ich benutzt für meinen teil DI wenn dann nur hinterm Preamp, also am lineout!! n bass ohne Preamp ins Pult zu schicken muss sich ziemlich arm anhören...
     
  9. matze

    matze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    18.08.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.03   #9
    ich weiß ja nicht was du für einen hammer sound hast, aber wenn victor wooten und ron carter im studio direkt aufnehmen, dann wirds ja live für leute aus dem forum auch reichen, oder?
     
  10. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    10.542
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.842
    Kekse:
    22.981
    Erstellt: 16.10.03   #10
    Ich würde auch sagen: Der Schritt vom Übungsamp (also höchstwahrscheinlich ohne sehr ausgefuchsten Preamp) zur DI-Einspeisung dürfte zuallererstmal ein guter Sprung nach vorne sein - soundtechnisch.
    Vorausgesetzt, die PA kann was. Und das, was der Preamp beim Bass macht, kann man am Pult in Grenzen auch nachahmen -> Kompression, EQing. Natürlich kriegt man so keinen fetten Röhrensound hin, aber wie gesagt: wir reden hier über einen Übungsamp als Vergleich...

    Jens

    BTW: An die DI-Box als naheliegenste Lösung in diesem Fall hab ich bei meinem letzten Post irgendwie gar nicht gedacht... :oops: :oops: :oops:
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    9.931
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    527
    Kekse:
    31.696
    Erstellt: 16.10.03   #11
    in meinem Amp sind oktaver und chorus drin, deshalb
     
  12. Matthifant

    Matthifant Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.03   #12
    @Jens:
    ja, sicher wäre der Schritt vom Übungsamp zur DI-Box soundtechnisch ein grosser Schritt ... aber wie ich am Anfang des Threads schon sagte, habe ich keinen line-out und kann also wohl keine DI-Box an den Amp anschliessen.
    Mikro ist bei dem Sound des Amps (20 Watt mit nem 10-er Speaker) sicher nicht der grosse Hit: wenn die Tiefen nicht übern Amp kommen, kann man die dann wohl kaum in die PA reinmischen, oder ?
    Also wohl nen neuen Übungsamp mit line-out, den ich dann als Monitor nutze.
     
  13. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    10.542
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.842
    Kekse:
    22.981
    Erstellt: 16.10.03   #13
    @Matthifant: Da hast du mich falsch verstanden (bzw. wir alle haben hier viiieeel durcheinander erzählt). In deinem Fall kommt die DI-Box zwischen Bass und Amp - bzw. kannst du (wenn du dich über die PA / Monitor ausreichend hörst) den Amp auch ganz weglassen.

    Die Sachen mit dem Preamp und dem Lineout etc. machen nur dann Sinn bzw. haben dann Vorteile, wenn der (Pre-)Amp stark zur Soundformung beiträgt (was bei einem Übungsamp i.d.R. nicht der Fall ist)...

    @EDE: Das ist dann aber auch kein Übungsamp mit 20W, gell? *gg*

    Jens
     
  14. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    9.931
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    527
    Kekse:
    31.696
    Erstellt: 16.10.03   #14
    na klar :)
     
  15. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 17.10.03   #15
    @matze

    weise gesprochen ... der clou liegt im EQ!
    und was sich reimt ist gut.
    merke: ein verstrahlter Typ am Mischer kann dir den tollsten Sound kaputtmachen, daher sei allen Bands gesagt => spart nicht am Mischer, holt euch nen erfahrenen Mann, auch wenn er sich mit Freibier nicht zufrieden gibt :!:
     
Die Seite wird geladen...