Umschalten Clean/Dist während der Aufnahme

von satriani-kid, 04.10.06.

  1. satriani-kid

    satriani-kid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    31.03.11
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Mülheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 04.10.06   #1
    Hallo!

    Also ich habe folgendes Problem:

    Wir sind gerade mit der Band an den ersten Aufnahmen dran und haben als erstes ein Lied aufgenommen, in dem ein Wechsel von Cleansound auf Distortion nötig ist. Wir haben also meinen Amp (Behringer Combo über Behringer 4x12 Box S) direkt in den Mixer laufen lassen und den Mixer-EQ auf die optimale Wiedergabe des Cleansounds ausgelegt. Schön und gut, der Klang des cleanen Parts ist mehr als gut, sowohl im Proberaum als auch auf der Aufnahme. Sobald ich aber in den Distortion-Kanal wechsele, was durch einen Tritt auf das WARP (H+K) geregelt wird, wird der Sound auf der Aufnahme extrem bratig, so richtig schlecht. Das schlimme ist, dass der Sound im Proberaum selbst sehr geil ist, das Problem besteht also irgendwo auf dem Weg zwischen Mixer und Amp.

    Kann mir irgendjemand helfen und mir sagen, was zu tun ist, um sowohl den Cleansound als auch den Distortionsound gut auf die Aufnahme zu kriegen?

    Danke im Voraus

    der Daniel
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 04.10.06   #2
    Lass mich raten: Du hörst den "guten" Sound über Deine Gitarrenbox. In den Mixer geht aber nur der Sound aus dem Direktausgang des Amps = es fehlt der sättigende, glättende Soundanteil der Lautsprecher im Signal. Dann klingt nämlich jede Zerre vorn A***

    Bei Clean fällt das net auf, das Cleansounds nicht zwingend auf Speakersättigung angewiesen sind.

    Lösung 1 (die bessere): Box per geeigentem Mikro abnehmen

    Lösung 2: Speakersimulation zwischen Direktausgang und Mischpult hängen. Dabei wird allerdings der Cleansound an Höhen verlieren, da der Speaker-Sim Höhenanteile, die er aus dem crispy Sound Deiner Zerre wegbügelt, natürlich auch dem Clean-Signal raubt.

    Außerdem ist es auf jeden Fall besser, die Clean-Parts und die Zerr-Parts getrennt einzuspielen (sofern ihr mit Mehrspurverfahren arbeitet).
     
  3. ShatHippens

    ShatHippens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    10.04.09
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.06   #3
    hätte auch den vorschlag zwei spuren zu recorden
     
  4. ollipetitbaer

    ollipetitbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    2.02.13
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 05.10.06   #4
    wie der Vorredner schon meinte:
    Es ist nicht von Vorteil Clean und Distortion Parts auf eine Spur zu legen - Grund:

    Das Verzerrte Signal wird durch die Verzerrung selbst komprimiert - das cleane Singal jedoch fast gar nicht.

    Da wird es später Probleme geben beim abmixen geben - es sei denn, man schneidet den Kram wieder auseinander und legt es dann auf zwei Spuren.


    Zum Abnehmen einer Box [mini Exkurs] - das Microphon möglichst nicht auf das Zentrum des Lautsprechers richten, sondern zwischen Rand des Lautsprechers und dem Zentrum.
    Je näher man zum Zentrum kommt, desto höhenlastiger wird der Klang.

    Sinnvoll ist auch ein zweites Micro ca. 1m von der Box weg zu plazieren und beide Signale dann im Mix gegeneinander abzumischen.

    Einfach ausprobieren, was Euch am besten gefällt.

    Hoffe geholfen zu haben
    Gruß Olli
     
  5. satriani-kid

    satriani-kid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    31.03.11
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Mülheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 06.10.06   #5
    Vielen Dank für Eure Antworten, Ihr habt mir ziemlich weitergeholfen. Werden dann Euren Rat mal befolgen und getrennte Kanäle für Distortion und Cleansound nehmen und die Box per Mikro abnehmen.

    MfG

    der Daniel
     
Die Seite wird geladen...

mapping