Umstieg auf Rack, ich wollt euch teilhaben lassen.

  • Ersteller Carduhn
  • Erstellt am
C

Carduhn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.15
Mitglied seit
05.03.06
Beiträge
52
Kekse
0
Hallo Leute,

wie aus dem Titel hervorgeht hab ich vor kurzem beschlossen komplett auf Rackkomponenten umzusteigen und wollte euch daran teilhaben lassen. :)

Erstmal ne kleine Vorgeschichte:
Ich habe die meiste Zeit meines Gitarristen Daseins keine Effekte außer ein Wahpedal benutzt. Anfang des Jahres kam dann das Bedürfnis nach Sachen wie Reverb, Chorus und Delay auf.
Da mir das damals als Tretminen zu teuer war (oh wie dumm und naiv war ich doch:rolleyes:) habe ich mir ein Intellifex aus dem Boardflohmarkt gekauft und begonnen mir ein Effektrack zusammenzustellen.
Irgendwann kam dann noch ein BBE 336 hinzu und gesteuert habe ich das ganze über ein FCB1010.
Allerdings war ich mit dem Setup nicht wirklich glücklich, da mir einerseits zu viele Kabel von der Bühne nach vorne gingen (eins fürs Ampswitching, einmal Midi und einmal Gitarrensignal) und weil es da schon anfing mit mir durchzugehen (Ich glaube Leute mit Racks sind besonders GAS anfällig).:D
Als ich dann noch ein ADA Mp-1 im Boardflohmarkt fand und gerade Geld hatte hab ich das Ding in einer Art Kurzschlusshandlung gekauft. War quasi der Beginn des Komplettwechsels auf Rack.

Jetzt bin ich gerade Dabei mir alles zusammenzusuchen und zusammen zu bauen und wollte das hier ein wenig dokumentieren. Quasi zur Unterhaltung für alle dies interessiert.

Folgende Geräte sollen da rein:

1. Samson Powerbrite PB10 Pro
2. Korg DTR 1000
3. ADA MP-1
4. BBE 336
5. Rocktron Intellifex
6. Engl 840/50

Des Weiteren hätte ich gern noch ein zweites Effektgerät und einen Equalizer.
Das ganze kommt in ein 12 He Rack mit 2 he Schublade unten. Die Schublade muss sein… als unser Bassist zum ersten Mal mit seinem Rack ankam war ich total neidisch auf seine Schublade.:redface:

Das ganze werde ich dann mit Neutrik Steckern und entweder Cordial oder Sommer Cable The Spirit Kabeln verkabeln. Kann mich nur noch gerade nicht entscheiden welches Kabel ich nehmen soll.

Die Geräte die ich oben aufgelistet habe sind schon vorhanden bzw. werden in Kürze bei mir eintreffen. Und beim Rest bin ich noch ein wenig unentschlossen.
Das Case hab ich auch schon hier herumstehen. Werde Morgen mal alles Vorhandene ins Case packen, die Stromkabel Stutzen und mit Kaltgerätesteckern versehen und dann mal nen paar Fotos machen… das Case ist nämlich was ganz besonderes.;)

Jetzt hätte ich noch ein paar fragen… (musste ja kommen).
Zwar bin ich mit dem Intellifex sehr zufrieden, allerdings hätte ich gerne noch ein paar andere Effekte wie z.B. Tremolo oder Phaser. Dachte deshalb daran mir als zweites Multieffektgerät das T.C. Electronic G-Sharp zu kaufen. Ist das zu Empfehlen? Wie ist die Effektqualität im vergleich zu z.B. dem Intellifex oder einem Roland GP-8?
Wie oben geschrieben hätte ich gerne noch einen Equalizer drinnen. Bin da auf das Alesis Deq 230 gestoßen. Hat da jemand Erfahrung mit und kann es mir empfehlen oder mir davon abraten? (bzw. Alternativen vorschlagen.)

So das war’s erstmal für heute. Morgen steht erstmal reichlich Geschraube an und dann gibt’s hoffentlich Fotos wenn meine Kamera nicht mal wieder streikt.

Bis bald denn…
 
B

Big-D

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.18
Mitglied seit
06.07.09
Beiträge
350
Kekse
1.325
Ort
Berlin
Hi,

habe neulich auch mal nach einem digitalen, aber Midi-Steuerbaren (!) EQ Ausschau gehalten. Bei parametrischen scheints da ziemlich schlecht auszusehen, bei graphischen siehts schon besser aus. Bin da auf die Alesis DEQ Reihe gestoßen. Der DEQ230 ist allerdings nicht Midi-Steuerbar, das halte ich für einen ziemlich großen Nachteil .. nur eine EQ Einstellung, oder jedes mal zum Rack rennen und da rumdrücken? Nene ..

Der DEQ830 hingegen ist Midi-Steuerbar. Kostet allerdings auch über 300 Euro, hat aber auch 8 Kanäle. Da fragt man sich jetzt natürlich, wozu 8 Kanäle für den EQ im Gitarren Rack .. Tja .. Gute Frage :gruebel:

Immerhin kann man die noch unterschiedlich EQn, also kann man, wie man lustig ist, auch einen EQ vor die Vorstufe, einen vor die Endstufe, oder wie man da halt Lust hat packen.

Ich würde auf jeden Fall zum DEQ830 tendieren, da zwar für mindestens 6 Kanäle rausgeschmissenes Geld, aber Midi-Steuerbar. Würde es aber begrüßen, wenn es noch "sinnvollere" Lösungen für einen Midi-Steuerbaren EQ im Gitarrenrack gibt :great:

Grüße
 
Galend

Galend

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.20
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
338
Kekse
557
Ort
Golwisch
Hallo,

Ich habe den DEQ830 und bin absolut begeistert wieviel man damit am Sound drehen kann!! Meiner Meinung nach macht ein EQ den Maximizer total überflüssig da man mit einem EQ ebenfalls den "loudness" Effekt hinbekommt und einfach noch viel mehr damit anfangen kann!

Man hört ja auch sehr viele Aussagen von Maximizer Besitzern, dass sie diesen so gut wie garnicht mehr nutzen finde ich bei einem Gerät mit so wenig Einstellungsmöglichkeiten kein wunder da hört man sich einfach satt dran!

Wünsch dir aber viel Spaß mit einem Rack udn kann dir nru den Tipp geben nciht alles auf einmal zu kaufen sondern erstmal zu schauen wie deine Komponenten klingen und was du wirklich noch brauchst damit kannst du ne Menge Geld sparen und genau daß ist ja auch der Vorteil an einem Rack daß man immer mal was umbauen kann und nicht den ganzen Amp auf einmal kaufen muß!

Außerdem gilt IMHO auch beim Rack oft weniger ist mehr außer du willst Basslose komprimierte 70er Jahre Metal Sounds die vorher durch 200 Rackgeräte und 2km Kabel gelaufen sind, denn jedes weitere Effektgerät klaut (wie auch bei Bodentretern) Immer ein bißchen Sound deswegen lieber ein zwei Richtig geile Effektgeräte anstadt eine Armada!

mfg Joey

p.s. rackschubladen sind super Praktisch ;)
 
B

Big-D

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.18
Mitglied seit
06.07.09
Beiträge
350
Kekse
1.325
Ort
Berlin
Irgendwie interessiere ich mich auch für einen Maximizer, aber es sagen ja wirklich viele, dass man nach der ersten Begeisterung auch wieder drauf verzichten kann. Aber ich hol mir son Teil mal gebraucht und häng es in einen Loop .. dann muss ich es ja nicht immer hören :D

Ich habe den DEQ830 und bin absolut begeistert wieviel man damit am Sound drehen kann!! Meiner Meinung nach macht ein EQ den Maximizer total überflüssig da man mit einem EQ ebenfalls den "loudness" Effekt hinbekommt und einfach noch viel mehr damit anfangen kann!

Meines Wissens kann der EQ einen Maximizer nicht ersetzen, da der letztere ja nicht nur ein Filter ist. /BACK2TOPIC

Wie nutzt du den DEQ830? Hast du eine sinnvolle Anwendung, um nicht nur einen der 8 Kanäle zu nutzen? Irgendwie mag ich das nämlich nicht, wenn ich nicht ansatzweise das nutzen kann, was ich könnte :gruebel::D

Grüße
 
C

Carduhn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.15
Mitglied seit
05.03.06
Beiträge
52
Kekse
0
Hi Leute,

das Alesis DEQ 830 ist wirklich mal ein interessantes Gerät. Midi steuerbar ist ja immer interessant fürs Rack. Ist leider wirklich ziemlich teuer, werde deshalb noch mal in mich gehen ob sich der Aufpreis zum nicht midisteuerbaren deq 230 lohnt.
Wie läuft das bei dem Gerät/ den Geräten eigentlich?
Das deq 830 hat ja anscheinend 8 unabhängige Kanäle und wie ich aus Galends Post herauslesen konnte, kann man die auch gleichzeitig nurtzen.
Beim DEQ 230 steht was von 2 Kanälen, d.h. da kann man dann 2 unabhängig nutzen?
Werd mir wohl gleich mal die Manuals der beiden Geräte runterladen und durchschauen.

Wegen dem BBE: den hatte ich halt schon und hab ihn deshalb wieder ins Rack gepackt. Er arbeitet bei mir auch ziemlich sacht.
Ich fand ihn mit meinem Topteil immer ganz nett, weil ich u.a. in einer Band spiele in der ich der einzige Gitarrist bin und es da nicht so wirklich gestört hat, dass weniger mitten drin waren.
In der anderen Band in der ich spiele werden wir eh erst wieder den Sound von allen einstellen müssen sobald unser Drummer und Bassist wieder gesund sind. (Hatten jetzt fast 3 Monate Verletzungspause.) Da wird sich dann entscheiden ob ich den BBE da nutze oder nicht. Außerdem macht üben mit einfach mehr Spaß.:D

Jou soviel erstmal dazu nun zu was anderem…..

Ich hab mal Bilder vom Case gemacht. Kleine Geschichte dazu: Da meine Freundin nicht wusste was sie mir zum Geburtstag schenken sollte sind wir bzw. sie auf die Idee gekommen, das Rackcase anzupinseln. Und da ein Rack ja schon ziemlich 80s ist (gerade mit ADA Mp-1;)) dachte ich mir es soll auch ein wenig 80’s mäßig aussehen. Die Farben haben wir zusammen ausgesucht aber Design und Durchführung sind von ihr. Bilder versuche ich anzuhängen (hab ich noch nie gemacht).

Werde jetzt erstmal Aderendhülsen kaufen und dann weiter Stromkabel basteln.
Bis denne

P.S. nein ich spiele eigentlich keine 80s Rock oder Hairmetal sachen. :D:D:D
 

Anhänge

  • PICT0021.JPG
    PICT0021.JPG
    90,3 KB · Aufrufe: 215
  • PICT0022.JPG
    PICT0022.JPG
    111,6 KB · Aufrufe: 181
  • PICT0023.JPG
    PICT0023.JPG
    91,6 KB · Aufrufe: 203
  • PICT0024.JPG
    PICT0024.JPG
    108,2 KB · Aufrufe: 162
  • PICT0025b.JPG
    PICT0025b.JPG
    90,9 KB · Aufrufe: 160
el_Banano

el_Banano

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.20
Mitglied seit
22.08.08
Beiträge
552
Kekse
1.737
Ort
Berlin
hey, coole sache.

sieht fesch aus :D
 
Thompsen

Thompsen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.16
Mitglied seit
20.05.07
Beiträge
862
Kekse
1.278
Ort
Ilmenau
respekt, sieht echt gut aus das case... bin gespannt aufs fertige rack :)
 
F

freak°

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.21
Mitglied seit
26.10.06
Beiträge
126
Kekse
15
Ort
Kaufering, Germany
Sehr schön! Man beachte auch das Datum der Bilder ;)
Glaub ich lass mein Rack außen auch mal verschönern.......
 
C

Carduhn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.15
Mitglied seit
05.03.06
Beiträge
52
Kekse
0
@Freak
Jou das mit dem Datum ist mir auch schon aufgefallen. Muss ich mal an der Kamera umstellen.

Mit Verkabeln bin ich erstmal fertig. Hab jetzt die einzelnen Geräte vorrübergehend mit fertigen Patchkabeln verbunden. Wird dann später mit einer maßgeschneiderten Verkabelung erstetzt.
Jetzt gehts erstmal daran ein paar brauchbare Sounds zu finden.

Bei einer Sache kann ich mich absolut nicht entscheiden... wie ich das ganze Setup live umsetzen will wobei es mir da eher um dei Abnahme der Boxen geht. Möchte dem Soundmenschen wenn wir live spielen das leben so einfach wie möglich machen. Dann mag der mich und es Klingt besser. :D

Habe bisher folgende möglichkeiten in Betracht gezogen:
1. zweite 2x12 box (eine hab ich schon) und dann eine mit Mirkro abnehmen und eine für den Bühnensound sinnvoll platzieren (falls man mich mal wieder nicht über die Monitore hört)
2. Ein Iso Cab dazu kaufen/bauen und dann iso cab mit mirkofon drin mitnehmen, so dass man nur noch einstecken muss. 2x12 wie oben
3. DI einbauen und die 2x12 auf stereo umbauen oder noch ne zweite dazuholen. Dann könnte man das DI signal zum Mischmann schicken und könnte sich und seinen Kollegen noch die boxen als Git monitor hinstellen (oder weglassen)

gerade die dritte Möglichkeit fasziniert mich irgendwie. Wollte mal fragen was ihr davon haltet und welche geräte dafür in frage kommen würden, bzw. wie man das am gescheitesten lösen könnte.

So. morgen mache ich fotos vom derzeitigen Ausbauzustand.
Bis denne,
 
Felix-400

Felix-400

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.18
Mitglied seit
03.01.07
Beiträge
395
Kekse
345
Wieso kaufst du dir nicht ein Rocktron Replifex? Das kann den Amp umschalten, hat EQ, Tremolo, Phaser und ist ansonsten relativ identisch mit dem Intellifex.
 
C

Carduhn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.15
Mitglied seit
05.03.06
Beiträge
52
Kekse
0
Danke für den Replifex Tip. Werd mal ausschau nach dem Gerät halten!

Hab mal bilder Vom derzeitigen Zustand gemacht.
Hinten ist noch Chaos. Ist wie gesagt erstmal eine vorrübergehende Verkabelung, das mache ich noch ordentlich.
 

Anhänge

  • PICT0028X.JPG
    PICT0028X.JPG
    102,3 KB · Aufrufe: 261
  • PICT0034X.JPG
    PICT0034X.JPG
    104,3 KB · Aufrufe: 242
B

Big-D

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.18
Mitglied seit
06.07.09
Beiträge
350
Kekse
1.325
Ort
Berlin
Um nochmal auf den BBE Maximizer zurückzukommen .. du hast ja dort den 362 verbaut. Warum grad den? Hast du vorher verschiedene ausprobiert, haste den günstig bekommen, oder .. ? Ich plane ja auch einen Maximizer, weiß allerdings gar nicht, welchen ich denn da nehmen soll, inwiefern die unterschiedlich klingen usw. Vorher antesten wird da ja auch relativ schwierig ..
 
Brrenni

Brrenni

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.13
Mitglied seit
27.01.08
Beiträge
852
Kekse
1.142
Was ist das für ein.. ähm Holzding?

Wenn dus geschrieben hast hab ichs überlesen - Sorry ;)
 
C

Carduhn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.15
Mitglied seit
05.03.06
Beiträge
52
Kekse
0
@ big-d
ich hab den bbe 362 weil ich günstig dran gekommen bin und weil für mich die Regelmöglichkeiten der Teuereren Geräte nicht brauche.
Und das die sich klanglich was nemen glaube ich nicht wirklich müsste man aber mal nen direktvergleich machen damit mans genau weiß.
Ich bin mit dem Ding auf jeden fall zu frieden.

@ Brrenni
in der Holzkiste sind einfach vorne und hinten Klinkenbuchsen, einmal 5 Pol din (Midi) und einmal 7 Pol Din auf 3x Klinge drin. Hatte ich mir mal für das Effektrack gebaut, damit ich da nicht immer reinkriechen musste um alles zu verkabeln bei nem Gig.
Die 7 pol din auf 3x Klinkegeschichte habe ich reingebaut um meinen damaligen Amp switchen zu können. (Mit nem Midiswitcher den ich nie gekauft habe :rolleyes:)

Jetzt nutze ich nur noch die Midibuchse und Einen Klinkenstecker wobei ich den Klinkenstecker so verkabelt habe, dass das signal auf 2 Buchsen an der Rückseite gesplittet wird.
Wenn mein Tuner da ist kann ich den dann an die 2. Buchse hängen und hab den nicht im Signalweg.
 
B

Big-D

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.18
Mitglied seit
06.07.09
Beiträge
350
Kekse
1.325
Ort
Berlin
@ big-d
ich hab den bbe 362 weil ich günstig dran gekommen bin und weil für mich die Regelmöglichkeiten der Teuereren Geräte nicht brauche.
Und das die sich klanglich was nemen glaube ich nicht wirklich müsste man aber mal nen direktvergleich machen damit mans genau weiß.
Ich bin mit dem Ding auf jeden fall zu frieden.

Dann nehm ich einfach auch, was ich kriegen kann :D


@ Brrenni
in der Holzkiste sind einfach vorne und hinten Klinkenbuchsen, einmal 5 Pol din (Midi) und einmal 7 Pol Din auf 3x Klinge drin. Hatte ich mir mal für das Effektrack gebaut, damit ich da nicht immer reinkriechen musste um alles zu verkabeln bei nem Gig.
Die 7 pol din auf 3x Klinkegeschichte habe ich reingebaut um meinen damaligen Amp switchen zu können. (Mit nem Midiswitcher den ich nie gekauft habe :rolleyes:)

Hol dir doch lieber ein 1HE Leergehäuse .. das sieht dann wohl um einiges besser aus. Sowas ist aber natürlich Geschmackssache, dem eine will, dass es funktioniert, dem nächsten ist das Aussehen wichtiger :great:


Jetzt nutze ich nur noch die Midibuchse und Einen Klinkenstecker wobei ich den Klinkenstecker so verkabelt habe, dass das signal auf 2 Buchsen an der Rückseite gesplittet wird.
Wenn mein Tuner da ist kann ich den dann an die 2. Buchse hängen und hab den nicht im Signalweg.

Das heißt, dein Gitarrensignal wird vor dem Preamp gesplittet? Ich habs selbst noch nicht probiert, aber vor allem bei passiven Instrumenten, die ja so schon einen geringen Pegel haben, das ganze noch zu halbieren, ist auf jeden Fall kein Qualitätsgewinn. Umso mehr muss der Preamp wieder verstärken, und je nach Qualität des Preamps rauschts nachher mehr.

Grüße
 
C

Carduhn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.15
Mitglied seit
05.03.06
Beiträge
52
Kekse
0
Hatte die Kiste vorher hinten im Effektrack drin und da das hinten keine Rackschiene hatte hab ichs lieber so gebaut und dann mit Klett befestigt.

Normalerweise hättest du schon recht das die Lösung eher nicht so toll ist, ich gehe aber vorher in ein Wah ohne true bypass. Habe das ding im AB test probiert und keinen unterschied gehört. Kann sein, dass sich das ändert wenn der Tuner drin ist aber das wird sich ja zeigen und wenns so ist muss ich mir halt ne andere Lösung überlegen.

Bin mir auch inzwischen ziemlich sicher was nun noch endgültig reinkommt. Und zwar nen Tuner (dtr1000) nen EQ und ne Palmer pdi 03.
Würde dann mit einem Kanal der Endstufe das Palmer befeuern und mit dem anderen meine 2x12 Box betreiben.

Das mit dem 2. Effektgerät habe ich erstmal verworfen. Das wäre nur spielerei gewesen.
Falls mir mal nen Replifex über den Weg läuft und ich Geld habe... wer weiß aber ich werds erstmal nicht drauf anlegen.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben