Ungewollt kratzige Stimme

von Semmy, 07.04.07.

  1. Semmy

    Semmy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 07.04.07   #1
    Heyhey,

    Ich nehme zwar keinen "richtigen" Gesangsunterricht, aber anhand von Lektüre und einigen Tipps meiner Mum, die selber schon seit ihrer Jugend singt. Also in Sachen wie Atemstütze, ect dürfte ich eigentlich schon die wichtigsten Dinge wissen, nur eben ist es so, dass ich normalerweise "clean" singe, aber ab einer gewissen Höhe wird meine Stimme etwas rauh, wobei ich den Ton schon noch treffe, mein Hals nicht drückt und sich die Kehlklappen auch nicht wirklich verschließen, kurzum: ich selber merke eigentlich gar nichts, nur hört sich die Stimme eben total anders an, ohne dass ich zumindest bewusst irgendetwas total anders mache, indem ich zB anfangen würde zu pressen. Ist das normal oder sollte ich erstmal versuchen die Töne, die in jener Höhe liegen zu "vermeiden" um meine Stimme zu schonen, denn "aktiv" mit Technik singe ich auch erst seit gut zwei Monaten.
     
  2. Kieshy

    Kieshy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 09.04.07   #2
    Ich kann mir leider nicht ganz genau vorstellen, ob du das meinst, aber es haben viele sänger das Problem, dass sie in Höhen und Tiefen zu vermehrter wilder Luft neigen.
    Das bedeutet, das du viel Luft im Ton hast. Das kann dann kratzig klingen.
    Dagegen müsste man versuchen den Ton von oben zu nehmen ( ich bin Sopran und singe klassisch). Ein fester Sitz ist da wichtig und natürlich Stütze.

    An deiner Stelle würde ich entweder mal einem Lehrer vorsingen, der dir dann sagen kann, wo der Fehler liegt, oder ich würde ein paar gesangsübungen für den vordersitz machen, vorrausgesetzt du möchtest vordersitz überhaupt haben. das kommt ja auf die musikrichtung an.

    z.B. könnnte man akkorde auf "jeee" singen. Das j ist für den Sitz. und dann also z.b. C-E-G-E-C auf "jeee" dann chromatisch höher gehen. man kann auch auf zo zi za und so weiter.. karin plog nimmt glaub ich C-D-E-F-G-F-E-D-C schnell auf zo zi za.. das sind so übungen, die mir jetzt spontan einfallen.

    gibt noch 1000 mehr aber mit denen kann man denke ich nichts falsch machen, auch wenn es nicht an der wilden luft liegt, oder am falschen Sitz die übungen sind auch so gut.

    Grüße
    Kieshy
     
  3. Semmy

    Semmy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 15.04.07   #3
    Okay danke, hat sich jetzt irgendwie von alleine geklärt. Wahrscheinlich lag's dran dass ich in der Woche gestresst war, jetzt kann ich meine Stimme wieder kontrollieren ;) Vielleicht lag's auch dran dass ich gepresst habe ohne dass es mir auffiel anders lässt's sich gerade auch nicht erklären o.0
     
Die Seite wird geladen...

mapping