Unsere Probenraumaufstellung!

von Metus, 10.01.05.

  1. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 10.01.05   #1
    Hi!

    Wir haben uns in unserem Probenraum wie untem im Anhang aufgestellt?
    Nur haben wir das Problem, dass wir beim Gesang immer Rückkopplungen haben, und wir müssen die hohen frequenzen rausdrehen, was dementsprechend klingt...(ich glaube 4 und 8khz)
    Man muss dazu sagen, dass unsere PA keine Monitoranlage ist, kann es sein, dass die kopplungen deswegen kommen?

    Kann man die Probenraumaufstellung noch optimieren?
     

    Anhänge:

  2. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 10.01.05   #2
    Zuerst mal die Frage:
    Was stellt genau was dar?
    Die Bunten kisten sollen wohl die Verstärker, die Pfeile die Richtung in der sie ausgerichtet sind darstellen oder?
    Was geht alles über die PA? Nur der Gesang?
    In Welche Richtung schaut der Sänger? Ist die Wand hinter ihm abgedämpft? Sollte sie sein um zu verhindern dass der Schall über die Wand ins Mikro geworfen wird...
     
  3. Metus

    Metus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 10.01.05   #3
    naja, sooo schwer zu verstehen ist das nicht...ja, die pfeile sind die richtung in die derjenige schaut.
    über PA läuft nur der Gesang.
    und die Wand hinter ihm kann man nicht abdämpfen, das ist mitten im Raum,da ist kein platz für sowas
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 10.01.05   #4
    an der wand, die man nicht dämpfen kann, das sie mitten im raum steht, hängt ihr am besten einen dicken teppich (ca 5 cm vor der wand) hängen, und dann noch eine wand, die im 90 grad winkel davon ist. dann sollte alles was feedback ergibt weggehen. versuch auch noch mal die boxen gerade zu stellen. Welche mikrofone habt ihr???
     
  5. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 10.01.05   #5
    Mich hat nur irritiert, dass für Musiker und Verstärker zusammen nur ein Kasten existiert...
    Also stehen Bassist und Gitarrist 1/2 jweils direkt vor ihren Verstärkern, mit dem Rücken zum Amp und Blick in Pfeilrichtung ja?
    Spielt zwar für die Feadbacks aus der PA keine große Rolle..

    Aber durch 8ights Tips sollte das Problem gelöst werden können...
     
  6. Duck

    Duck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.04
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Alvaschein in der Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.01.05   #6
    8ights tip sollte wirkich was bringen, ich hab zwar nicht allzu viel Ahnung davon.
    Aber schon als ich die Aufstellung angeschaut habe dachte ich mir, ich würde die Boxen mehr gerade stellen.
    Versucht doch erstmal das, wenn das nicht genügt, dann Teppich an die Wand, danach ist euer Problem sicher gelöst.
     
  7. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 10.01.05   #7
    Ich würd ja mal die PA Boxen genau in die anderen Ecken stellen.
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 10.01.05   #8
    Vielleicht hilft Dir das noch weiter.
     
  9. Honk

    Honk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.03
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Hude (bei Oldenburg)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.05   #9
    Ja, ich nicht.
    Wenn man die auf die andere Seite stellen würde, föhnen die direkt ins Mic, und dann pfeift das noch mehr. Optimal ist es, wenn das Mic von den Boxen weggedreht ist und die Wand dahinter nicht/kaum reflektiert. Deswegen sollte man die Stellen mit dickem Stoff oder Teppich behängen, da diese wunderbar wie "Fiep-Frequenzen" schlucken.
     
  10. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    25.10.13
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    137
    Erstellt: 13.01.05   #10
    Ich weiss nich ob euch das jetzt direkt weiterhilft, weil ich mir meiner folgenden aussage nicht 100% sicher bin, ABER:
    Ich habe gehört, dass Dynamische Mikrofone aufgrund ihrer bauart VIEEEL Feedbackärmer sind als Nieren- Mikrofone (?). Wir selbst benutzen auch Dynamische, und das Gesangs- Mic ist direkt auf den Amp gerichtet, mit nur 2 metern Abstand!!! Aber Feedbacks haben wir noch nie gehabt. Ich weiss allerdings jetz nich was ihr für Mic´s habt.
     
  11. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 13.01.05   #11
    Für dich noch mal extra:
    Dynamische Mikrofone /Kondensatormikrofone
    Nieren-Mikrofone gibt es nicht.
    Halb-Niere/Niere/Superniere ist die Richtcharakteristik des Mikros.
     
  12. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    25.10.13
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    137
    Erstellt: 13.01.05   #12
    Okay, danke, wusst ich echt net! Naja, hab wenigstens ICH was gelernt :D
     
Die Seite wird geladen...