Untalentiert?

von howx, 24.11.05.

  1. howx

    howx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #1
    Nabend.. Ich spiele mittlerweile ein Jahr schlagzeug.. davon ca die hälfte ohne lehrer. Anfang gings noch einigermaßen, doch jetz tu ich mich mit den scheinbar einfachsten sachen relativ schwer.. besonders mit triolen.. ich weiß nicht.. ich komm fast nicht weiter, auch wenn ich übe.. ist das am anfang normal.. oder bin ich einfach untalentiert..?
     
  2. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 24.11.05   #2
    jeder hat sein eigenes lerntempo, das kann bei einem schnell bei nem anderen langsam gehen
    ich konnte relativ schnell relativ sicher spielen, liegt vielleicht dadran, dass ich bereits 5 jahre trompete gespielt hab bevor ich noch zusätzlich mit schlagzeug angefangen hab, da lernt man takthalten und was triolen sind etc. quasi schon direkt mit und hats dann einfacher ;)
    Mach dir mal keinen Stress, versuch doch mal ob du von Privat günstig unterricht bekommen kannst, ich nehme mir auch ab und an mal ne stunde bei jemanden (10euro pro stunde, 15 wenn bei mir zu hause) einfach um neue ideen und impulse zu bekommen.

    versuch die dinge, die du nicht kannst intensiv zu üben und vielleicht nicht nur auf ein und dieselbe art, wie schlägst du denn triolen? rlr lrl oder rlr rlr (so wurde es mir im trommel (wohlgemerkt "marschtrommel) unterricht nämlich beigebracht) vielleicht hilft es ja eins von den beiden mal auszuprobieren ob du damit besser zurechtkommst.
     
  3. howx

    howx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #3
    ahja, das hab ich nicht dazugesagt: ich nehme wöchentlich eine stunde unterricht ;) wenn ich auf der snare "normale" triolen spiel (also rlr lrl) hab ich eh keine probleme damit.. aber wenn ich zB die schlag verdoppeln muss (also rrllrr llrrllrr) fällt mir das schon wesentlich schwerer. wobei ich grad ziemlich feststecke sind grooves mit triolen (1/4 mit der hh und irgendwelche snare/bass triolen kombinationen) .. was mir außerdem schwierigkeiten bereitet sind 16tel auf der snare mit unterschiedlichen akzenten.. da stellen sich bei mir die haare auf :(
     
  4. Atomfrosch

    Atomfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    13.05.06
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    247
    Erstellt: 24.11.05   #4
    Mach Dich mal nicht verrückt. Nach einen Jahr zu erwarten, dass solche Sachen locker und flüssig laufen, ist einfach zu viel. Regelmäßig üben und sich nicht unter Druck setzten, dann kommt das mit der Zeit.
     
  5. Farbj?rn

    Farbj?rn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 24.11.05   #5
    freu dich dass du schon bei triolen bist, ich hab die ersten 5 jahre auf den ersten seiten von modern drumming 1 zugebracht, bis ich gemerkt hab dass man üben sollte. (nur leicht übertrieben)
     
  6. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 24.11.05   #6
    hehe, ja 16tel sind am anfang auch nich mein ding gewesen dann hab ich mich mal ne woche hingesetzt und einfach nur auf der snare und dem snarerand geübt, einfach mal wild drauf los und da sind viele coole rhythmen bei rausgekommen, die ich dann angefangen hab aufs komplette set zu übertragen
    vielleicht wäre das auch ne idee für dich
     
  7. Peter-Pan

    Peter-Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    6.12.10
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #7
    Ich würde an deiner Stelle viel spielen. Dabei ist es aber auch wichtig, dass du nicht nur die Sachen spielst, die du vom Lehrer bekommen hast. Spiel ruhig reichlich vor dich hin. Das bringt einen auch weiter und macht viel Spaß. Natürlich muss man auch gezielt üben, jedoch darf das Daddeln auch nicht zu kurz kommen. Mach dich nicht verrückt. Was bringt es dir, dass du denkst, dass du kein Talent hast?
    Und selbst wenn du keins hast, ist es doch egal. 10% Talent 90% Übung. Ist denke es ist klar, was wichtiger ist!
    Noch ein letzter Punkt so ganz allgemein und nicht nur auf dich bezogen: Es ist doch vollkommen egal, ob du schnell weiterkommst. Jeder kennt doch das Gefühl und diese Frage. Wenn ich mir angucke, wie einige DB spielen können und überlege, wie lange ich schon übe, komme ich auch ins grübeln^^. Aber es ist doch egal. Ich gehe mal davon aus, dass du nicht zum Ziel hast hauptberuflicher Schlagzeuger zu werden. Insofern steht doch klar der Spaß und die Freude im Vordergrund.
    Ich würde nicht aufhören zu spielen, auch wenn ich der schlechtest Trommler auf der Welt wäre und dazu nicht weiterkommen würde. Ich liebe einfach das Gefühl in meinem Keller zu sitzen und mein heißgeliebtes Masters zu spielen.

    Also Kopf hoch und am Ball bleiben!!!
     
  8. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 27.11.05   #8
    Auch talentlose Drummer können gute Drummer sein, müssen aber viel üben

    aber die richtig geilen drummer ,die wir alle lieben und bewundern, haben talent und ne ganze menge geübt
     
  9. howx

    howx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.05   #9
    danke leute.. jetzt bin ich wieder motiviert :D:great:

    @drummerinMR
    meinst du einfach immer wieder rlrl und dann irgendwelche akkzente improvisieren? falls du das meinst, das klappt soweit eh.. nur wenn ich dann genau das spielen muss, was aufm zettel steht wirds schwieriger.. und ich denke da liegt auch mein problem. ich muss lernen vom zettel zu lesen und gleichzeitig zu spielen.. und das werd ich in der nächsten zeit auch forcieren :)
     
  10. Peddel

    Peddel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.05   #10
    Hey Leute,

    ich bin eigentlich gitarrist und spiele inna letzten zeit gerne mal auf den drums rum, habt ihr ne idee, was ich da mal so üben könnte?
     
  11. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
Die Seite wird geladen...

mapping