Unterfrästes Floyd Rose

von Eisenfaust, 13.02.05.

  1. Eisenfaust

    Eisenfaust Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    12.07.12
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 13.02.05   #1
    Was ist da so anderst, besser dran, weil jede Gitarre,die ein Floyd hat ist unterfräst.

    Was ist da der Vorteil, NAchteil dran?
    Spielgefühl?

    Ich will mir nämlich demnächst ne Fender kaufen, das steht fest auf jedenfall Fender :great: .
    Ich denk da an die American Special, die mit 1 HB und 2 Singelcoils und nem Floyd, das ist aber nicht unterfräst. Deswegen frage ich;)
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 13.02.05   #2
    Das praktische an unterfrästen Vibratoeinheiten ist halt, dass man den Ton auch nach oben ziehen kann...

    bei so Sachen wie nem Fender Vintage gehts in diese Richtung nur minimal. Da kann man praktisch nur nach unten gehn mit der Tonhöhe.

    Umgekehrt sind Vibratos, die nicht unterfräst sind, eher häufiger Stimmstabil. Die liegen dann nämlich hinten auf.

    Bei freischwebenden Sachen müssen die Federn hintem Im Federnfach genau die gleiche Spannung ham wie die Saiten.
    Das heißt im Endeffekt, wenn da was minimales nicht passt, stimmt deine Gitarre nichtmehr.

    Aber wenn man da etwas auf Qualität achtet, hat man da auch keine Probleme. So n Floyd Rose System von Schaller hält die Stimmung dann doch sehr akkurat, kann man schon lassen ;)
    Und die zusätzlichen Muodulations-Möglichkeiten mit nem unterfrästen Vibrato sind dann auch nicht zu verachten :)
     
  3. Eisenfaust

    Eisenfaust Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    12.07.12
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 13.02.05   #3
    Also, nur dafür gedacht den Ton nach oben zu ziehen, so wie benden ;)
     
  4. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 13.02.05   #4
    die dinger kann man allerdings ebenfalls "schwebend" installieren, indem man die federklaue im hinteren teil weiter rausdreht. im schwebenden zustand lässt sich dann der ton auch nach oben ziehen. ist aber nicht wirklich sinnvoll mehr als einen halbton zu machen....
     
  5. Hänschenkleinman

    Hänschenkleinman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    13.05.12
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 13.02.05   #5
    Die Musicman Axis hat übrigens ein FR und ist nicht unterfräst,d.h. das Tremolo liegt auf.
     
  6. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.206
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 13.02.05   #6
    Spielgefühl ist auch ein Faktor. Ein weiterer Unterschied, der sich automatisch ergibt, ist der Anschlagswinkel der Saiten. Es gibt Spieler die interessiert das überhaupt nicht, andere reagieren z.B. sehr empfindlich auf die kleinste Änderung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping