Unterschied Pacifica 112 u 412

  • Ersteller oONeo2kOo
  • Erstellt am

oONeo2kOo
oONeo2kOo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.12
Registriert
12.01.08
Beiträge
115
Kekse
9
Hallo,

ich habe momentan eine Yamaha RGX 121 und komme damit auch rellativ gut mit klar. Problem, hab die bei Ebay gekauft und naja, so bissel macken hat sie schon z.B. kann ich den Stab im Hals nicht mehr anziehen -.-

So nun überlege ich mir, ob ich mir wahrscheinlich zum Ende des Jahres ne neue Kaufe, diesmal nicht bei ebay.

Ich habe schon ein paar Gitarren ausprobiert und muss sagen am aller bessten hat mir die Pacifica 412 gefallen.

Nun meine Frage wo ist der Unterscheid zwischen den Ganzen Modellen
Soweit ich das sehe gibt es
112
112 M
112 X
112 MX
112 V
412 V

So was sollen diese ganzen Buchstaben da hinten? Also um die Farbe handelt es sich glaube ich nicht, denn die ist bei Thomann z.B. nochmal mit nem Kürzel dahinter angegeben.
Und noch ne ganz endscheidenne Frage, wo ist vorallem der Unterschied zwischen 112 und 412? Mir geht es nämlich eigentlich nur um die Bespielbarkeit, wenig bis garnicht um den Sound. Lohnt es sich unter dem Gesichtspunkt eine 412 anzuschaffen?
 
Eigenschaft
 
Doomhammer
Doomhammer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
07.02.08
Beiträge
2.531
Kekse
3.663
Ort
Höllstein bei Lörrach
Also Farbe,Holz und Pickups sind soweit ich weis in den Moellen anders.
mfg
 
H
hirsch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
28.05.07
Beiträge
33
Kekse
0
Moin oONeo2kOo,

bei den Modellen 112 ... ist es unter anderem einmal ein Ahorngriffbrett und sonst
die Farbe. Die 112V ist das neue Modell.

Ich habe die 412V, hier sind im Vergleich zu den 112 ... Modellen andere Tonabnehmer
(Alnico) eingebaut, die Lackierung ist aufwendiger, der Hals-Korpusübergang ist
abgerundet und es wird ein besseres Vibrato verwendet.

Auf der Homepage von Yamaha wird die 412V nicht mehr aufgeführt.

Die neue 112V hat auch Alnico Tonabnehmer und einen splittbaren Humbucker.
Sie ist also auf alle Fälle besser als die alten 112 ...

Die Spielbarkeit dürfte bei allen Modellen, innerhalb der Serienstreuung, gleich
sein.

Wie so oft der Rat, vergleiche die Gitarren persönlich und nehme die die Dir am besten
gefällt.

Viele Grüße
 
oONeo2kOo
oONeo2kOo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.12
Registriert
12.01.08
Beiträge
115
Kekse
9
Wie so oft der Rat, vergleiche die Gitarren persönlich und nehme die die Dir am besten
gefällt.

Viele Grüße

Naja, so gefallen hat mir die 412 mehr, aber das kann ja auch Modellabhängig sein, denn jede Gitarre ist ja irgendwie ein Unikat.

Aber so wie ich dich verstehe sind die Gitarren von der Bespielbarkeit gleich, von da her würde ich wohl eher zur 112 tendieren, denn auf tonabnehmer und lackierung (total unwichtig) leg ich nicht so viel wert, dann würd ich mir von dem Geld lieber noch ne A-Gitarre oder so kaufen ; )
 
Doomhammer
Doomhammer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
07.02.08
Beiträge
2.531
Kekse
3.663
Ort
Höllstein bei Lörrach
Hm naja tonabnehmer sind nicht unwichtig aber okay ich hab die normale 112er und ich find sie sehr geil für das geld...echt guter sound und toll bespielbar=)
Lackierung is auch nicht ganz unwichtig,aber auf den klang haben die PU's natürlich mehr einfluss.
Ich werd mir auch morgen wahrscheinlich ne A-Gitarre aussuchen...hab die Fender CD60 Sunburst im auge...mal sehen.
mfg doomi
 
H
hirsch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
28.05.07
Beiträge
33
Kekse
0
... ich frage mich warum Dir die Tonabnehmer nicht wichtig sind. Bei einer E-Gitarre
bestimmen sie doch zu einem großen Teil den Klang.

Vergleiche mal die 412V mit der 112V, ich bin mit meiner 412V sehr zufrieden.

Aber wenn Du eine 112 nimmst, dann nehme die 112V. Die paar Euro mehr lohnen sich!

Gruß
 
oONeo2kOo
oONeo2kOo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.12
Registriert
12.01.08
Beiträge
115
Kekse
9
... ich frage mich warum Dir die Tonabnehmer nicht wichtig sind. Bei einer E-Gitarre
bestimmen sie doch zu einem großen Teil den Klang.

Vergleiche mal die 412V mit der 112V, ich bin mit meiner 412V sehr zufrieden.

Aber wenn Du eine 112 nimmst, dann nehme die 112V. Die paar Euro mehr lohnen sich!

Gruß

Ja also die V werd ich wenn dann wohl auf jeden fall nehmen.
Und ja klar, sind die Tonabnehmer wichtig für den klang, aber ich bin Azubi und hab nicht so viel Geld, mein Ziel ist es, ein Instrument zu erlernen, da gehts mir mehr um das Spielen und ich denke das mir der Klang einer 112 auf jeden Fall reicht auch für die nächsten 2-5 Jahre denke ich.

Wenn nun aber ne 412 auch deutlich besser bespielbar ist, was ich ja wie gesagt gerne herrausfinden wollte hier, dann würde ich eher die nehmen.

Meine Erfahrung ist, dass sich die 412 besser spielt, aber Ich VERMUTE, dass es nur an den beiden Gitarren (geshen als Unikat) lag und nicht grundsätlich so zu sehen ist.

Hätte ja sein können, das die beiden Gitarren bis auf die Tonabnehmer völlig identisch sind, aber scheint ja nicht so zu sein.

Mhh, naja, hoff ma da kann noch jemand was zu sagen, wie gesagt, Priorität hat die Bespielbarkeit ; =)
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.06.22
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.571
Kekse
46.997
Ort
Weissach im Tal
Grundsätzlich vermute ich bei der 412 ob des höheren Preises eine allgemein höher Qualität. Das heißt eine besser Bespielbarkeit durch beispielsweise eine niedrigere Saitenlage, eine besser Stimmstabilität, eine höhere Seriekonstanz. Wenn das Geld für die 412 da ist und dir die Gitarre gefällt, wäre für mich die Entscheidung klar. Denn auch als Anfänger tut man sich auf einer hochwertigeren Gitarre eher leichter.
 
Hamster17
Hamster17
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.15
Registriert
21.02.08
Beiträge
123
Kekse
72
Hi,

wenn du wirklich die nächsten Jahre damit spielen willst, würde ich ebenfalls die 412 nehmen. Ich selbst habe die (alte) 112 und bin sehr zufrieden damit. Aber nach einem halben Jahr habe ich schon ein bisserl Richtung 412 oder sogar 812 geschielt.

Speziell wegen der besseren Tonabnehmer. der besseren Mechaniken und wegen der besseren Verarbeitung.;)

Falls du das Geld hast, geh zum Händler deines Vertrauens - spiele beide an und nimm dann die, die dir besser liegt.

lg Franz
 
oONeo2kOo
oONeo2kOo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.12
Registriert
12.01.08
Beiträge
115
Kekse
9
Hi,
Falls du das Geld hast, geh zum Händler deines Vertrauens - spiele beide an und nimm dann die, die dir besser liegt.

das war die 412, aber wie gesagt, ich VERMUTE es lag nur daran, dass das nur zufall war
 
T
toby1000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.12
Registriert
06.12.07
Beiträge
460
Kekse
416
hat die 412 nciht auch so ein abgeschrägtes korpusende hinten dran damit man die hohen bünde einfacher greift?
und hat sie nicht auch andere (stabilere mechaniken) ?

Also dass sich bei Bendings die jeweilige saite manchmal verstimmt ist für mich auch was, was ich in die richtig bespielbarkeit schiebe.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben