Unterschied zw. aktiven & passiven PUs mit Pod XT

von Felge der Nacht, 17.11.07.

  1. Felge der Nacht

    Felge der Nacht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.07   #1
    Servus!

    Sacht ma, hat jemand von euch mal Unterschiede zwischen aktiven und passiven Pickups mit dem Pod XT gemacht?
    Ich krieg aus dem Pod nicht so die Hammer Sounds, spiele aber nur passive Pickups.
    Allerdings hab ich beim Thomann schonma ne Klampfe mit EMG 81ern über nen Pod getestet (aber nicht verglichen in dem Sinne, weil ich da noch nicht dran gedacht hab), und da war sogar der neutrale Sound der Gitarre, wenn man den Tuner aktiviert hat, schon viel ausgeglichener und brillianter als der meiner Dimarzio Evolution oder V7/V8.
    Da meiner Meinung die meisten Sounds meines Pods viel zu dumpf sind, frag ich mich, ob vielleicht durch aktive Pickups ein paar mehr Amp-Models brauchbar werden.

    Bitte jetzt keine Diskussion starten, ob die Sounds vom Pod gut oder dumpf sind, sondern mir gehts um den Vergleich von aktiv und passiv!

    Gruß,
    Johannes
     
  2. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 17.11.07   #2
    Da ist nicht mehr Unterschied, wie bei nem anderen Verstärker auch. Bei nem 81er von nem ausgeglichenen Sound zu sprechen ist ja echt lustig. Aber mehr höhen wie ein V7/V8 hat er auf jeden Fall.

    cu Direwolf
     
  3. Felge der Nacht

    Felge der Nacht Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.07   #3
    Ja, ausgeglichen ist er vielleicht nicht, aber ohne irgendwelche EQs fand ich ihn vom Grundsound her richtig gut.

    Ich hab hier leider nur Gitarren mit passiven PUs. Deshalb bringt mir der Vergleich am normalen Verstärker auch nicht viel, weil ich den nicht tätigenkann :)
     
  4. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 18.11.07   #4
    Der Dimarzio ist ja auch nicth so der Treble-Knüller. Ich würde sagen lass es auf einen Versuch ankommen. Eventuell könntest du aber auch mit dem EQ vom POD noch einiges rausholgen. Evenutell würde auch ein Exciter was bringen. Meiner Erfahrung nach bekommt man aus dem POD aber ziemlich brilliante Sounds.

    cu Direwolf
     
Die Seite wird geladen...

mapping