Unterschied zwischen P-Bass und J-Bass

von fNt, 19.05.06.

  1. fNt

    fNt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    2.07.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.06   #1
    Hallo,
    wo genau liegt der Unterschied zwisschen einen P-Bass und einen J-Bass?
     
  2. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.06   #2
  3. fNt

    fNt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    2.07.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.06   #3
    Okay, hab so das Meiste verstanden :)
    Ehm welchen Style würde man für Alternative wie Marilyn Manson oder Metal wie Slipknot nehmen?
     
  4. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 19.05.06   #4
    Genau. Dann hättest du nämlich diesen Thread hier gefunden :rolleyes:

    Gruß,

    Goodyear
     
  5. fNt

    fNt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    2.07.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.06   #5
    Also Preci, habe ich das richtig gelesen?
    Nicht das ich da jetzt was völlig falsches kaufe ;)
     
  6. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 19.05.06   #6
    P-Bass = "Preci" = Precision Bass :great:
    J-Bass = "Jazzi" = Jazz Bass :great:

    Es kommt halt drauf an, was du für nen Sound machen willst.

    Gruß,

    Goodyear
     
  7. fNt

    fNt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    2.07.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.06   #7
    Ja, die Bedeutungen kenne ich ;)
    Nur ist ein P-Bass (Perci, Percision, wie auch immer man dazu jetzt sagt :D ) das richtige wenn man Lieder wie Marilyn Manson spielen möchte??
    Will jetzt nix falsch machen ;)
     
  8. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 19.05.06   #8
    spiel alle möglichkeiten an und finder heraus was dir am besten gefällt und deiner Meinung nach am besten dazu passt:great:
    wenn du das gemacht hast, hast du alles richtig gemacht, zumindest würde ich das sagen...
     
  9. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 20.05.06   #9
    So richtig falsch machst du mit beiden nichts. Eigentlich kannst du es mit beiden nur richtig machen. ;)

    Gruesse, Pablo
     
  10. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 20.05.06   #10
    Man sagt "Preci" oder "Precision-Bass" dazu, weil Leo Fender ihn so genannt hat. Er meinte damit, dass man durch die Bundierung des Basses die Töne leichter präzise greifen kann, als bei den bis dahin gebräuchlichen unbundierten Kontrabässen.
    Der (originale) Precision-Bass hat im Gegensatz zum Jazzbass die geringere Klangvielfalt sowie einen kräftigeren Hals. Trotzdem ist er ein geniales Instrument, welches von vielen Leuten seines "growligeren" Klanges wegen bevorzugt wird. Im "klassischen" Rock ist der Preci der Bass schlechthin.

    Eben, genau das solltest Du tun. Ich höre zwar nicht Marilyn Manson oder Slipknot, aber vielleicht solltest Du Dich da auch mal nach anderen Alternativen umschauen. Um den Sound von Paul Gray hinzubekommen, wäre ein Warwick Corvette (spielt er den noch?) eine gute Wahl, wenn der Geldbeutel es denn zulässt.
    Als günstigere Alternative vielleicht mal die Baphomet-Bässe von Fame antesten, die gehen klanglich in Richtung Warwick-Bässe.
     
  11. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 20.05.06   #11
    OK, das ist Geschmackssache, aber ich sag mal: Warwick ist nicht breitschultrig genug für den Manson-Sound. Ich habe eben etwas gegoogelt und das hier gefunden:

    [​IMG]

    Ist das etwa dieser Bass?

    Gruß,

    Goodyear
     
  12. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 20.05.06   #12
    Jap wird nen Thunderbird sein.. aber vermutlich nicht die Epiphone version ;)
     
  13. fNt

    fNt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    2.07.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.06   #13
    Ja, Twiggy spielt n Thunderbird.
    Gibt es Alternativen zu dem, weil der für den Anfang etwas teuer ist.
    Gibts da welche, die so änlich klingen aber nich ganz so teuer sind?
     
  14. Bierpreis

    Bierpreis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.398
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    293
    Kekse:
    6.212
    Erstellt: 20.05.06   #14
    Na den epiphone thunderbird! (400€)
     
  15. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 20.05.06   #15
    Den würde ich aber nicht als Alternative zum Gibson T-Bird sehen.

    Gibson:
    Mahagoni Body
    Mahagoni Hals
    Neck-Through

    Epiphone:
    Erle Body
    Ahorn Hals
    Bolt on

    Das sind schon gewaltige Unterschiede, die beiden gleichen sich lediglich in deren Form. Klanglich sind die schon sehr unterschiedlich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping