Unterschiede bei .011 Saiten?

von Christyts, 07.09.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Christyts

    Christyts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.09
    Zuletzt hier:
    4.01.12
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    583
    Erstellt: 07.09.10   #1
    Hallo.

    Ich habe bis jetzt in unserer Band immer Ernie Ball Regular Slinky .010 Saiten gespielt.
    Da wir jetzt aber vom Standard-Tuning auf Dropped-D-Tuning wechseln, will ich etwas dickere Saiten (.011).

    Bei Thomann habe ich mir erstmal die Ernie Balls angeschaut, weil mir die bis jetzt ziemlich gut gefallen haben, ABER:
    Bei mir haben die irgendwie schon immer nach 3 oder 4 Tagen angefangen zu rosten! Ich habe jeden Tag vielleicht eine halbe Stunde bis Stunde gespielt! Liegt das daran dass die Saiten schlecht sind?
    Naja, jetzt suche ich ja sowieso neue.

    Kann mir irgendjemand gute .011 Saiten empfehlen? Welche, die nicht schnell rosten? Bei Ernie Ball gibt es ja auch nochmal verschiedene .011 Saiten, was sind da genau die Unterschiede? Bei den einen steht dran dass sie lange halten und sich nicht schnell verstimmen... Stimmt das?^^ Ich meine diese hier: https://www.thomann.de/de/ernie_ball_eb_2242_rps_power.htm
    bis jetzt hatte ich immer die :
    https://www.thomann.de/de/ernie_ball_2221_regular_slinky.htm

    MfG,
    Chris
     
  2. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 07.09.10   #2

    Schon möglich, ich höre seit einiger Zeit nur noch schlechtes über diese Saiten. Bei mir sind die immer nach ner Woche gerissen, ich hatte drei Sätze, nach dem dritten unterstellte ich Wucher und bin wieder auf billigere Saiten umgestiegen. Ernie Ball macht es sich nunmal zum Vorteil jeden erdenklichen Gitarristen zu kaufen und dessen Namen auf die Packung zu schrieben. Dadurch verkaufen sich die Saiten besser und teurer ohne auf Qualität achten zu müssen.

    Ich rate Dir zu Dean Markley oder D´Addario, oder allgemeiner: nicht zu Ernie Ball ;).
     
  3. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.929
    Kekse:
    20.975
    Erstellt: 07.09.10   #3
    Bei SIT scheint das in letzter Zeit auch der Fall zu sein (gefielen mir genauso gut wie die Ernie Balls). Die letzten 2 Jahre hatte ich nie Probleme mit diesen, aber mittlerweile reißen nach 2-3 Wochen ständig die Saiten und ich bin bei weitem kein "Grobian". Bei meiner Jackson hatte ich aufgrund dessen, die alte Stock-Brücke gegen einen Steg von Tonepros getauscht -> selbes Spiel, wobei ich die Saitenschlitze mit feinem Schleifpapier schon nachgebessert hatte. Da dies aber auch bei den Rollensätteln meiner Tele auftritt, bin ich ratlos :confused:. Werde wohl wieder auf Elixir umsteigen...
     
  4. nicowinkel

    nicowinkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.10
    Beiträge:
    375
    Kekse:
    491
    Erstellt: 07.09.10   #4
    empfehlen kann ich dir
    entweder die :
    https://www.thomann.de/de/dr_tite_fit_half_tite_eh11.htm

    oder die:

    https://www.thomann.de/de/dean_markley_2505a.htm

    Es gibt ja verschiedene 11er Saitensetze. Das schwankt zwichen 11-46 und 11-70.
    Ich glaube, dass du darauf auch noch achten solltest.

    Im übrigen braucht man nicht unbedingt direkt die saitenstärke zu wechseln, wenn man seine gitarre "droppt". Dabei wird nämlich nur die tiefe E-Saite einen Ganzton tiefer gestimmt, also:

    von E-a-d-g-h-e auf D-a-d-g-h-e

    ansonsten würde ich nicht die saitenstärke der hohen saiten verändern. Also einfach nen 10er satz mit ner dickeren E saite nehmen
    (standart E mit nem 10er satz ist meiner meinung nach schon an der Grenze des Guten)
     
  5. H!Voltage

    H!Voltage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.08
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    613
    Kekse:
    1.458
    Erstellt: 07.09.10   #5
    Saiten, die nicht so schnell rosten...das schreit nach Elixir ;) Hatte vorher auch immer Probleme damit, aber Elixirs halten bei mir auch mal ein paar Monate. Gibt auch ähnliches (also beschichtete Saiten) von anderen Herstellern, kannst du ja einfach mal durchprobieren.
     
  6. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 07.09.10   #6
    bei den Elixirs würde das aber nur die E, A und D Saite betreffen. Die G, B und E Saite sind wie bei allen anderen Herstellern auch.
     
  7. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.131
    Kekse:
    3.491
    Erstellt: 07.09.10   #7
    Bin ich ja doch nicht alleine, beim letzen Saitenwechsel sind bei meinen 10er Ernie's 2 Stück gerissen. Wär ich jetzt kein eiskalter Vollprofi hätt ich ja nix gesagt, aber daher..:p
     
  8. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 07.09.10   #8
    also ehrlich gesagt, ich musste mich ja mit solchen Aussagen etwas zurücknehmen, in den Foren einiger ErnieBall Künstler werden die Saiten ja sowas von in den Himmel gehoben und wild über Aussagen wie sie von mir kommen diskutiert (ja man wird fast gesteinigt), aber mittlerweile kommt es mir echt so vor als sind das nur Anfänger, die versuchen ihre Stars zu immitieren in Equipment und Worten. :(

    Sprich es kommt mir so vor als hätten viele noch nie was anderes als ErnieBalls benutzt. Wenn ich Dinge wie diese lese bekräftigt sich das irgendwie immer weiter.
     
  9. Christyts

    Christyts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.09
    Zuletzt hier:
    4.01.12
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    583
    Erstellt: 07.09.10   #9
    @ nicowinkel: Sorry, ich hatte mich falsch ausgedrückt. Ich meinte nicht Dropped-D sondern das Tuning D#, G#, C#, ... also werden alle Saiten tiefer gestimmt.

    @ Pastill: Das ist dann doof, denn die Saiten die bei mir rosten sind nur G B und E :D
     
  10. TimTom

    TimTom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    641
    Kekse:
    908
    Erstellt: 07.09.10   #10
    Aber für Dropped D sind 11er doch der falsche Ansatz, oder versteh ich was falsch. Wenn du die E Saite droppen willst, hohl dir lieber nen Satz bei dem die Tiefste seite 054 oder 056 ist. Du willst ja nicht die ganze Gitarre runterstimmen.

    Grüße,
    Tim
     
  11. Christyts

    Christyts Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.09
    Zuletzt hier:
    4.01.12
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    583
    Erstellt: 07.09.10   #11
    Doch, eben gerade das will ich^^
     
  12. backnetmaster

    backnetmaster Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.19
    Beiträge:
    987
    Ort:
    München
    Kekse:
    1.318
    Erstellt: 08.09.10   #12
    Bei Elixir sind ALLE Saiten beschichtet.
     
  13. ILL Pfefferbrot

    ILL Pfefferbrot Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    11.08.15
    Beiträge:
    592
    Kekse:
    719
    Erstellt: 08.09.10   #13
    Jepp! Wurde vorher evt. mit Cleartones verwechselt (?)
    Würde dir auch die Elixirs empfehlen! Alternativ Pyramid - gute, haltbare und preiswerte Saiten.
     
  14. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 08.09.10   #14
    ist das erste mal, dass ich höre, dass alle Saiten beschichtet sind. Ich hab mir die nie geholt, weil es wohl nicht so ist. Ich kenn einige, die Elixirs verwenden und 4-5 mal nur die drei plainsaiten wechseln ehe sie die wounded mit runterschmeißen.

    Wenn dem nicht so wäre würd ich die mal ausprobieren.
     
  15. acidmonk

    acidmonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.07
    Zuletzt hier:
    9.03.12
    Beiträge:
    230
    Ort:
    :trO
    Kekse:
    380
    Erstellt: 08.09.10   #15
    Wer nicht die 1€ Saiten von Harley Benton spielt ist echt selbst schuld... solange man keine Gigs spielt lässt es sich mit denen wunderbar auskommen:great:
     
  16. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 08.09.10   #16
    wieso sollte man damit keine gigs spielen?
     
  17. abriel

    abriel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.09
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.10   #17
    naja... das mag zwar sehr subjektiv sein, aber meiner Meinung nach klingen die schlechter als Marken Saiten.
    Das ist allerdings wirklich minimalm aber doch vorhanden. Das große Problem war aber bei denen bei mir, das die Saiten viel zu schnell gerissen sind, und sie zudem ziemlich schnell alt und lasch geworden sind.
    Also wer gerne Saiten wechselt ist damit gut beraten aber sooft wie man die wechseln muss ist der Preisunterschied nicht mehr sooo groß. Für nen Gig wär mir die Gefahr jedoch viel zu groß das da was reißt
    Zudem gibt es die soweit ich weiß nicht in Saitenstärke 0.11
     
  18. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 09.09.10   #18
    zudem ist ein guter Musiker immer für den Notfall ausgerüstet was aufnehmen zu müssen. Ganz zu schweigen vom Klang, der das üben beeinflusst und das Spielgefühl der Saiten und................

    dass sie schneller reißen dürfte wohl das aussagekräftigste argument sien, das rleativiert den preis doch schnell...
     
  19. acidmonk

    acidmonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.07
    Zuletzt hier:
    9.03.12
    Beiträge:
    230
    Ort:
    :trO
    Kekse:
    380
    Erstellt: 10.09.10   #19
    mir ist seit 2 jahren keine saite mehr gerissen und fast alle dürften von harley benton gewesen sein.. was macht ihr blos mit euren saiten, dass die immer reißen?
     
  20. Patill

    Patill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.10
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    897
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 11.09.10   #20
    konkret gesagt, wir spielen die Gitarre mehr als 1 mal im Monat ;). Und dann nicht nur Powerchords auf den tiefen wound Saiten sondern auch Soli auf den hohen, das mindestens eine Stunde am Tag, dann reißen die auch mal...
     
mapping