Unterschiede zwischen 4, 8, 16 Ohm?

von el_hombre, 12.11.07.

  1. el_hombre

    el_hombre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.593
    Erstellt: 12.11.07   #1
    Moin,

    SuFu hat nichts brauchbares ausgespuckt...

    Gibt es eigentlich irgendwelche nennenswerte Unterschiede zwischen verschieden Ohmigen Boxen? Außer, dass der Widerstand größer/kleiner ist. Ich meine jetzt in erster Linie klanglich. ;)


    mfg hombre
     
  2. averan

    averan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Bockhorn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 13.11.07   #2
    Naja, wie soll man es sagen...die Anzahl der Öhme :-)D) ergibt sich aus den jeweils verbauten Lautsprechern und der Frage wie diese verdrahtet sind. Insofern sagt der Ohmwert nichts über den Klang einer Box aus, dieser wird idR durch die verbauten Speaker und das Gehäuse bestimmt.
     
  3. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 13.11.07   #3
    Nicht so ganz richtig.

    Ein Vollröhrenverstärker klingt in der Regel bei 16 Ohm etwas fetter, da da alle Wicklungen des AÜ´s gebraucht werden.

    Bei Fehlanpassungen: 8 Ohm Amp an 4 OHm Box, bekommt der Sound etwas mehr Punch
    4 Ohm Amp an 8 Ohm Box, wird der Sound etwas weicher.

    (Oder wars doch andersrum:D)
     
  4. Big Daddy

    Big Daddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Großostheim
    Zustimmungen:
    225
    Kekse:
    3.874
    Erstellt: 13.11.07   #4
    soweit ich weiß, raucht dir da die Endstufe ab, da der Lastwiderstand fehlt :rolleyes:

    Ansonsten würde mich das auch mal interessieren, da ich grad dabei bin, eine 4x12 zu bauen. Hab die Möglichkeit zwischen 2 mal 8 oder 1x 16 Ohm zu verkabeln. Da der Screamer nicht Stereo ist, wäre es prinzipiell egal, aber wie macht sich der Soundunterschied zwischen 8 und 16 Ohm bemerkbar?
     
  5. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 13.11.07   #5
    4 ohm an 8 ohm ist zwar nicht optimal, aber abrauchen sollte der amp in der regel nicht sofort. ich spielte mal über eine box im proberaum, bei der man nicht so genau wusste ob sie jetzt 8 ohm hat oder 16, ich hab sie mal an 8 ohm gespielt und mal an 16 ohm, der amp geht noch immer. man sollte nur keine 4 ohm box an den 16 ohm anschluss stecken oder umgekehrt. das ist dann schon zuviel.

    ps.: ich konnte keinen wesentlichen soundunterschied feststellen, ob die box jetzt am 8 ohm oder 16 ohm eingang hing. habs aber nur kurz ausprobiert.
     
  6. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 13.11.07   #6
    nicht nur das>> mehr ohm ist weniger strom=sauberer klang oder nicht so stoergeraeuscheanffaellig!:great:
     
  7. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 13.11.07   #7
    Ne, ein normal gebauter AÜ hält das locker aus.
     
  8. el_hombre

    el_hombre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.593
    Erstellt: 13.11.07   #8
    Und warum werden dann nicht alle Speaker als 16-Öhmer (lustiges Wort :D) gebaut?
    Wo liegen denn dann die Vorteile bei 4 Ohm? Mehr Strom=unsauberer Klang und mehr Störgeräuscheanfällig?! :screwy:
    Weil preislich unterscheiden die sich ja nicht...


    mfg hombre
     
  9. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 13.11.07   #9
    :great:
     
  10. el_hombre

    el_hombre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.593
    Erstellt: 13.11.07   #10
    Ich dachte fast alle Amps haben verschiedene Ausgänge für die Boxen eben 4, 8 und 16 Ohm. Aber da könnte man ja genauso gut eben auch Amps nur noch in der 16 Ohm Version rausbringen, wie eben die Boxen. Wenn es keine Vorteile bei 4 und 8 Ohm geben soll, warum machen dies dann nich so? Es ist noch unklarheit in meinem Kopp. :D
     
  11. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 13.11.07   #11
    kann das bitte irgendwer technisch erklären? les sowas grad zum ersten mal, und hab eigentlich genug von voodoo.
     
  12. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 13.11.07   #12
    R=UxI ohmsches gesetz!
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.11.07   #13
    4, 12 und 8.
     
  14. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 13.11.07   #14

    mehr saft, z.B. in der car hifi branche ueblich im subwoofer bereich, da werden alle woofer endstufen mittlerweile digitalisiert und auf 1-ohm stabil ausgelegt!

    kannste ja ma kucken da wenn ne endstufe an 8ohm zb 200 watt hat hat sie an 4 ohm eigentlich (qualitative endstufen) das doppelte an leistung, im roehren gitarren bereich wird das aber ein bischen anderst gehandhabt!
     
  15. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 13.11.07   #15
    das ist mir klar. aber warum weniger strom = weniger störungen heißen soll, das geht mir nicht ganz ein.
     
  16. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 13.11.07   #16
    Transenamps haben meistens eine Mindestimpedanz von 4 Ohm.

    Da liegt ja das Problem. Eine 2x12er Box mit 2 16 Öhmern bekommt man eben nur auf 8 oder 32 Ohm. Und wenn dein Amp jetzt 16 Ohm hätte, was dann?


    Dann überlege mal, was das für ein Aufwand wäre, alle Amps dieser Welt auf 16 Ohm umzustellen. Es ist einfach unlogisch, wegen ein paar geringen Vorteilen, so einen riesen Aufwand zu betreiben.
     
  17. Mc Poncho

    Mc Poncho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.13
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Schwarzwald + Schwäbische Alb
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.256
    Erstellt: 13.11.07   #17
    @ LouWeed :
    R= U/I
    U=RxI
    I=U/R
    Nur der Form halber...
     
  18. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 13.11.07   #18
    Na, hier wird ja mal wieder brutales Wissen ausgeschüttet. :screwy:

    Boxen haben unterschiedliche Impedanzen, weil sie Lautsprecherchassis mit unterschiedlichen Impedanzen beherbergen. Je nach Anzahl der Speaker und der Art wie sie zusammengeschaltet sind ergibt sich die Anschlussimpedanz der Box. Diese Anschlussimpedanz sollte für maximale Leistungsausbeute möglichst mit der Ausgansimpedanz des Verstärkers übereinstimmen, da es sonst zu Leistungsverlusten kommt. Normalerweise macht einem Ausgangsübertrager eine Fehlanpassung um ca. 100% (also z.B. 4 Ohm statt 8 Ohm) nichts aus und auch der Leistungsverlust ist zu verkraften. Solange überhaupt eine Last am Verstärkerausgang hängt wird der AÜ auch in den allermeisten Fällen überleben. Nur ein Billigprodukt, dass eh schon am Existenzrand arbeitet, könne eventuell Schaden nehmen.

    Dieser Kommentar mit "da werden alle Wicklungen gebraucht und deshalb klingt der Amp fetter" ist leider totaler Käse!

    /Vintage_Man
     
  19. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 13.11.07   #19
    Hm, habe ich mal hier im Forum gelesen.
     
  20. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 13.11.07   #20
    nerv...
     
Die Seite wird geladen...

mapping