Unterschiedliche Zerren bei Fender-Amps

von crashonline, 26.04.06.

  1. crashonline

    crashonline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 26.04.06   #1
    Hi

    Als ich gestern seit langer Zeit mal wieder meinen örtlichen Musikladen betrat, konnte ich erzückt, feststellen, dass endlich mal wieder ein größerer Fender da rumstand: ein Hot Rod Deluxe.
    Ich hab mich gleich mal 2 stunden hingesetzt und ihn ausgiebig angetestet (so gut das halt möglich is, wenn man bestimmte lautstärken nicht überschreiten darf.

    Ich war auch größtenteils sehr begeistert. nur von der zerre nich so. nach den 2 stunden hatte ich mich dann sozugen zwar "dran gewöhnt" (so wie man sich an viele delikatessen erst gewöhnen muss :great: ) aber os richtig mein traum war das nicht.
    Da ich leider hier nur die möglichkeit habe diesen fender-röhrenamp in akzeptabler preisklasse zu testen, der eine zerre hat (der vibrolux der da noch rumstand, hatte eine ziffer zuviel im preis), kann ich leider nich vergleichen ob mir andere fender-zerren besser gefallen würde oder ob es überhaupt gravierende unterschiede gibt.
    also, vielleicht könnt ihr mir helfen: wie unterscheiden sich die zerren bei den bezahlbahren (bis etwa 650 €, auch gebrauchten) fender röhren-amps?
    es muss kein high-gain sein aber sollte schon ordentlich reinhauen.
    gibts ne seite mit samples von unterschiedlichen amps?
    und welcher amp lässt den sound am ehesten knistern, krächzen? etwa so wie im anhang? (nur etwas qualitativ hochwertiger)

    danke schonmal
    robert

    ps: der 444. thread *PROST! :D
     

    Anhänge:

  2. fiedel

    fiedel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    31.07.12
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    243
    Erstellt: 26.04.06   #2
    Hi!

    Hier steht schon mal was zur Zerre von diesem Amp:

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=126859

    Für eine geschmackvolle Zerre braucht man bei Fender Röhrenamps meist ein Zerrpedal davor. Dein Soundbeispiel klingt sehr nach Nirvana - nicht mein Spezialgebiet. ;) Ein Fender- Amp mit irgendwas schwach zerrendem davor könnte es aber schon sein.

    Sowas hier würde da passen:

    http://www.musik-service.de/Digitech-Grunge-Pedal-prx395752067de.aspx

    http://www.digitech.com/products/Grunge.htm#

    Gruß Fiedel!
     
  3. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 26.04.06   #3
    das soundbeispiel ist von The White Stripes. aufm konzert in blackpool hat der 2 fender twins mit nem fuzz pedal benutzt. also wäre ein hotrod deluxe+ei schönes fuzz eine praktikable lösung. ansosnten schau bei hughes&kettner, peavey (classic 30, valveking).

    und teste verschiedene röhrenpreamps und treter.
     
  4. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 26.04.06   #4
    gut erkannt und doch geirrt! :rolleyes:

    sample von mir eingespielt, mit meinem rp50 direkt in pc. daher auch teilweise diese verkratze zerre.
    also ich habe schon ein fuzz-pedal, nen big muff (nich ganz unzufällig auch das was jack white spielt und auch cobain). aber das zerrt halt immer schon ganz gewaltig. naja ich kann es ja vielelicht nochmal mitnehmen zum testen.

    trotzdem ist meine frage an sich noch nicht beanwortet. wie klingen im vergleich zum hot rod die anderen fender zerren?
    bitte keine antworten wie: "10 mal besser". Eine kleine umschreibung, was genau anders ist, währe nicht schlecht. auch wenn es sicher schwer ist.

    danke schonmal
    robert
     
  5. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 26.04.06   #5
    Hab hier mal schnell (weil spät und alle anderen hier wollen schlafen) die Zerre von meinem Fender RocPro 1000 aufgenommen.
    Musste etwas lauter drehen, ist leise aufgenommen und die quali ist auch nicht der überhammer.

    Hoffe kannste was mit anfangen.

    http://wasz.de/Grafiken2/littlerockworld/gainfender.rar


    achso,

    Gitarre ist eine TremontiSE mit sh6.
    Bridge...
    eq am amp ist auf treble (9.5/10) mid (2/10) bass (8/10). Und gain ist auf 10/10.

    wennde andere eq einstellungen haben willst einfach posten, nehme ichs dir auf ;)
     
  6. blues62

    blues62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    59
    Erstellt: 27.04.06   #6
    naja, was ich so jetzt alles bis jetzt über fender gehört und getestet habe ist meiner meinung nach fender vor allem wegen den cleanen sounds oder nur leicht angedrehten sound der hammer; ich denke da an z.B den fender twin reverb und die ganzen 65'er serie. Bei höherer lautstärke fangen sie an zu "kribbeln", mehr jedoch nicht. Da muss natürlich dann ein oder besser gerade zwei pedale davor z.B. Ibanez TS-9 oder so (misikrichtung Blues rock, Hendrix, SRV,...).
    Die Zerre der ganzen hot rod serie gefällt mir nicht besonders (Kenne sehr gut den Blues Junior, Deluxe, und Deville 212). Die einstellung ist da immer nur leicht angezrrt, und der rest kommt dann aus den Overdrive tretminen...

    Ich weiss nicht ob Dir da mein Beitrag weiterhilft, aber eben die Zerre ist für mich sicher nicht der entscheidende faktor beim test, vor allem auch weil durch andere röhren du den ganzen sound sehr positiv beeinflussen kannst!

    Gruss
     
  7. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 27.04.06   #7
    Das ist eh ein ungeschriebenes Gesetz udn steht ausser frage ;)
     
  8. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 27.04.06   #8

    danke für das soundbeispiel, aber es ging um röhrenamps.
    trotzdem eine bewertung für die mühe :)
     
  9. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 28.04.06   #9

    ja stimmt, hatte vergessen zu schreiben, dass das n hybrid ist. Und ich bin dafür die Augen auch nach nicht-Röhren auf
    zu halten ;) Zumal die Preisklasse ja immerhin stimmt.

    Wollte nur was posten, dachte vielleicht hilfts, weil so viel resonanz kommt hier ja nicht ...

    naja danke!
     
  10. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 28.04.06   #10
    Kurt spielte ein Big Muff?
    Ich dachte der spielt son einfachen Boss Zerr Treter.

    Naja, aber wenn du ein Big Muff hast, kannste doch in dein Laden gehen und mit dem Fender testen ;)
     
  11. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 28.04.06   #11
    ok sorry
    fehler vom amt
    war auch von eh aber der small clone chorus (oder so)

    aber jack white spielt big muff
     
  12. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 28.04.06   #12
    Ja so ist Recht :D
    Hab ihn mir gerade erworben den Small Clone, bin schon ganz gespannt, wie er klingen wird :D
     
  13. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 28.04.06   #13
    ich hab hier irgendwo gelesen, dass fender unter anderem wegen der speaker verzerrt nicht so schön klingt, da die für clean ausgelegt sind.
     
  14. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 28.04.06   #14

    Das stimmt auch.
    Die Zerren können wesentlich mehr als die "custom" Speaker!
     
  15. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 28.04.06   #15
    schön und gut, aber geld für neue speaker will ich nich auch noch ausgeben.
    (oder nur für den fall, dass es bei ebay mal einen mit anderen speakern gibt... welche speaker sollten es denn sein?)

    lasst uns die urfrage neu formulieren:
    welcher fender röhrenverstärker hat ne bessere aber doch auchg schon kräftige zerre, als der hot rod im bereich bis 800 € (auch gebraucht)?

    danke
     
  16. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 30.04.06   #16
    warum eigentlich nur fender? ich glaube, dass nur die wenigsten bei einem fenderamp auf die zerre achten, die amps sind einfach nciht für sowas gebaut.

    es gibt noch andere marken, die schöne clean und logainsounds in ihren amps realisieren können. peavey zum beispiel.
     
  17. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 30.04.06   #17
    berechtigte frage

    1. in meinen augen (bzw ohren) bester clean-sound
    2. soweit ich das aus Liedern hören konnte bisher (leider nicht antesten) und auch hier gehört habe, haben fender-amps eine interessante und auch sehr eigenwillig klingende zerre. und ich habe es gerne etwas anders als die meisten.
    3. geiler hall
    4. muss ich zugeben, dass ich mich nicht der macht des aussehens, des auf altgemachten und dem minimalismus der amps widersetzen kann.

    falls all diese aspekte auch von anderen amps ersetzt werden können, dann bitte...

    cu
    robert
     
  18. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 30.04.06   #18

    Ja du nennst da wohl die wichtigsten Punkte.
    Den Clean Sound und den Hall wirst du woanders so nicht wieder finden.
    Schade eigentlich... Den Kompromiss wirst du wohl mit der Zerre eingehen müssen, so wie es fast jeder tut. Oder du musst auf eine andere Marke umsteigen, dafür aber Abstriche im z.b. cleansound machen...

    tjo man muss sich halt irgendie entscheiden :-)
     
  19. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 30.04.06   #19

    hi crashonline!
    da gab es in letzter zeit nur den "prosonic" - und der wird auch nicht mehr gebaut. der liegt möglicherweise (gebraucht) gerade so in deinem budget.

    aktuell hat fender einen neuen 2-kanaligen amp rausgebracht (super-sonic) der genau deinen wünschen entsprechen sollte - wird allerdings noch etwas dauern bis die gebraucht in deinem preisrahmen auftauchen...

    es gab eine ganze reihe ähnlich aufgebauter amps (also 2-kanalig clean/verzerrt) zu beginn der 80er jahre. insbesondere der "concert" scheint mir ein guter deal zu sein - bekommt man meistens so um 600,- E.
    ich habe persönlich aber keine erfahrung mit den genannten amps... ich habe nur "old-school" amps von fender und benutze diverse pedale für meine verzerrungen.

    ich würde zu einem hotrod-deluxe und einem tubescreamer(z.b. ts 7) raten. da bleibst du unter 700,- und hast eine schöne palette von sounds zur verfügung!
    cheers - 68.
     
  20. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 30.04.06   #20
    es gibt den peavey classic 50, der sieht oldschoolmäßig aus, und klingt auch oldschoolmäßig. hat aber ne andere, wie ich finde bessere zerre. teste den an, der ist ziemlich häufig in musikläden
     
Die Seite wird geladen...

mapping