Unverwüstliches Laptop?

  • Ersteller Gast 23432
  • Erstellt am
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.529
Kekse
150.146
Ein Hallo an die PC-Gemeinde :)

mein Samsung R780 ist fast 3 Jahre alt (14.7.2009) und zeigt erste Alterungserscheinungen. Das rechte Gelenk knackt bedenklich, die linke Mousetaste tut manchmal nicht richtig, der linke interne Lautsprecher hat einen Wackelkontakt, er meldet sich immer seltener...naja.

Es muß wohl bald was neues her.

Nun würde mich mal interessieren, was es da an robusten Geräten gibt, Stichpunkte sind:

Hitzefest (Sonneneinstrahlung) und Spritzwasssergeschützt

Ich benutze das Laptop in erster Linie für das Internet und mache damit manchmal Aufnahmen (max. bis zu 8 Spuren per USB), die dann auf dem Arbeits-PC weiterbearbeitet werden - mehr nicht. Dieses "mehr nicht" sehe ich allerdings recht kritisch, denn gerade das Inet erfordert ständig höhere Rechnerleistung...

Software: Win7 und ... ja, Peanuts, nix besonderes :nix:

Was würdet Ihr mir an Hardware vorschlagen?

Danke! :)
 
Miles Smiles
Miles Smiles
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
13.04.06
Beiträge
8.908
Kekse
63.076
Ort
Behind The Sun
Dell Latitude, falls das preislich passen sollte. Mit einer dreijährigen Vorortsgarantie, wärst du auf der sicheren Seite.
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.529
Kekse
150.146
Danke :)

Dell Latitude, falls das preislich passen sollte. Mit einer dreijährigen Vorortsgarantie, wärst du auf der sicheren Seite.

Preislich bin ich, wenn die Qualität stimmt, nach oben offen ;)
Klar, irgendwo erreicht wohl jeder seine Schmerzgrenze, aber bis dahin...

Aber ist das Display bei dem Latitude nicht etwas zu klein? Ich bin 17" gewohnt...
 
Miles Smiles
Miles Smiles
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
13.04.06
Beiträge
8.908
Kekse
63.076
Ort
Behind The Sun
Aber ist das Display bei dem Latitude nicht etwas zu klein? Ich bin 17" gewohnt...

Ich arbeite momentan mit einem E6510, das hat 15.6 Zoll und 1920x1080 Bildpunkte. D.h. es ist alles drauf, man muss nur näher hin. ;)
Ich finde, ein guter Kompromiss zw. Tragbarkeit und Verwendbarkeit, vor allem für unterwegs. Mein Sohn hat ein 17 Zoll Notebook, das wäre mir zu riesig.
Es gibt dazu ja auch eine Docking-Station für das Büro. Stromversorgung, Netzwerk, Maus, Tastatur, USB-Peripherie und ein großer Bildschirm hängen da fix dran, Notebook wird reingedrückt. Man kann dann beide Displays nutzen, wenn man will. Zweiter Bildschirm geht natürlich auch ohne Docking-Station, aber nicht so bequem.
 
hair_energizer
hair_energizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
22.11.03
Beiträge
1.515
Kekse
5.176
Full HD Aufloesung bei 15.6 Zoll im 16:9 Format? Wusste garnicht, dass es sowas gibt. Hast du die DPI Zahl der Fonts erhoehen muessen? Ich stell mir dat sehr sehr klein vor.

Dieses Medionlaptop hab ich meinem Vater vorgeschlagen:

http://www.medion.com/de/electronic...0013792A1?search=md98024&y=0&x=0#searchResult

Du hast 2 USB 3.0 Slots (meistens nur 1ner bei den derzeitigen Angeboten anderer Hersteller), einen iCore5 Prozessor, 8 GB RAM, Bluetooth 3.0, Blu Ray Player/Brenner Kombi, mattes 17.3 Display.

Unverwuestlich, k.A.

Dieses ist auch super:

http://www.medion.com/de/electronic...15+(MD98062)/30014017A1?category=search_akoya

iCore7 (4 Kerne), 6 GB RAM, Bluetooth 4.0, kein Blu-Ray, sonst vergleichbar mit dem oberen Modell.

Wlan Adapter scheint sehr gut zu sein, da mein Vater nun in seinem Gartenhaeuschen surfen kann. Konnte er vorher garnicht.

Interessant fuer Backups waere noch der 2te Festplattenschacht, den beide Modelle bieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Miles Smiles
Miles Smiles
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
13.04.06
Beiträge
8.908
Kekse
63.076
Ort
Behind The Sun
Full HD Aufloesung bei 15.6 Zoll im 16:9 Format? Wusste garnicht, dass es sowas gibt. Hast du die DPI Zahl der Fonts erhoehen muessen? Ich stell mir dat sehr sehr klein vor.
Ich habe nichts in der Richtung unternommen. Es ist schon kleiner als auf einem großen Display, aber es geht ganz gut.
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.529
Kekse
150.146
...man muss nur näher hin. ;)
Ne, ne für mich ist das kein Kompromiss, ich will ... ;)
Es geht mir nicht (!) um Tragbarkeit unterwegs, ich pendle lediglich zwischen WoZi und Balkon, also spielt das alles keine Rolle.

Ich such nur ein robustes Gerät, welches vielleicht sogar mal einen versehentlichen Absturz überlebt - und vor allem temperaturfest ist.

Und Spritzwassergeschützt.

Full HD? ist mir (sry) sch****egal! USB3Punkt5was weiß ich...ebenfalls...

Ich brauch einen Bildschirm, auf dem ich ohne Lupe lesen kann und ansonsten...ein ganz einfaches Gerät, welches vielleicht sogar noch in 4-5 Jahren funktioniert?

Blueray? Wat dat? forget, is mir *egal, das brauch ich hier nich - ich möchte was GANZ anderes: Stabilität, Sicherheit, Funktionalität.

Zum Beispiel: Tasten, die auch noch nach drei Jahren das tun, wofür sie gebaut worden sind... :ugly:
 
hair_energizer
hair_energizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
22.11.03
Beiträge
1.515
Kekse
5.176
USB 3.0 ist meines Erachtens sehr wichtig, da externe Festplatten mit diesem Standard (schon jetzt erhaeltlich) Daten bis zu 10mal schneller uebertragen koennen. So eine Festplatte waere zwar downward-kompatibel zum 2.0 Standard, aber ich wuerde mich aergern, wenn ich ne neue Platte, Stick etc. haette und die Videos und Fotos meiner Kleinen und natuerlich auch Musikprojekte Jahre brauchen, um uebertragen zu werden. Wenn ein Laptop mal runterfaellt, sorry, dann ist normalerweise fast immer etwas kaputt bzw. etwas abgebrochen, oder irgendwo ein Wackelkontakt. Ich war vor kurzem im Fachgeschaeft. Irgendwie schauen die alle aus, als ob man die mit Samthandschuhen anfassen muss. Auch so Geraete wie die Sony Vaios.
 
T
Toaster
HCA PC-Komponenten
HCA
Zuletzt hier
03.02.19
Registriert
22.11.06
Beiträge
974
Kekse
4.591
Hallo

Also robuste Laptops gibt es schon, z.B. von Panasonic. Das sind aber wirklich Notebooks für Spezialanwendungen wo es auch mal rauer zugeht. Die Dinger haben aber div. Nachteile, beginnend mit dem hohen Preis, der eingeschränkten Auswahl bis hin zur tatsache, dass sie auf Grund ihrer Form nicht mehr ideal zum Arbeiten sind. Und schlussendlich hast du auch dort keine Garantie, dass ein Sturz absolut folgenlos bleibt.

Insofern muss man sagen, dass es deutlich vernünftiger ist ein Notebook normales Notebook zu kaufen und den Rest des Budgets zu sparen und zur Seite zu legen, falls es doch mal runterfallen sollte.

Wenn du ein etwas wertigeres Notebook willst, wäre sicher ein Griff zu Businessgeräten nicht verkehrt.(viele haben da z.B. Spritzwasserschutz) Da ist die Qualität im allgemeinen besser als sonst.Gibt aber immer Ausnahmen :)

Hardwareseitig brauchst du für reines Recording ja nicht viel Leistung. Da ist die Frage eher wie lange soll der Akku halten und wenn du viel damit arbeitest, möchtest du evtl. eine schnellere HD als der Standard ist :)

Grüsse
 
F
fluxi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.19
Registriert
19.05.09
Beiträge
66
Kekse
0
Ich hab ein Dell XPS 15,6 Zoll und Full HD Auflösung. Sehr gutes Teil und Top ausgestattet.
 
nicfreak
nicfreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.21
Registriert
24.02.09
Beiträge
497
Kekse
1.652
Ort
Donaueschingen
schau dir mal die HP Probook bzw. Elitebook Reihen an. Da kriegst für 800€ was ordentliches!
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.529
Kekse
150.146
Danke schon mal für die bisherigen Antworten :)

Vielleicht sollte ich meine Vorstellungen doch noch mal etwas konkretisieren...

Ich bin, bedingt durch meine Arbeit im Theater (immer im Halbdunkeln sitzen) ein Freiluft-Freak, sitze gern in der Sonne auf dem Balkon, daher:

Das Gerät muß Hitze vertragen können.


Wenn nach knapp drei Jahren erste Verschleißerscheinungen an Tasten und den Gelenken auftreten, bin ich not amused, so einfach wie eine Maus oder externe Tastatur ist das ja nicht austauschbar.

Das Gerät muß robuste Mechaniken haben.


Und das Gerät soll einen möglichst großen Bildschirm haben.


Das war eigentlich schon das Wichtigste, etwas Spritzwasserschutz wäre schön und und die Sache mit dem Absturz hatte ich ja eh nicht als Priorität gesetzt. Vielleicht wäre eine gewisse Stoßunempfindlichkeit ganz nett :)

Es gibt doch da schon mechaniklose Festplatten, SSD...?

Staubgeschützt wäre auch noch ganz nett...

Ich brauche 4 USB (2.0) Ports und intern WLAN, dazu noch einen KH-Anschluß - fertig.

Was ich NICHT brauche:
- riesige und superschnelle Festplatten, ich hab jetzt gerade mal 60 GB drauf. Schnell? ist überhaupt nicht nötig.
- Grafik - HD und Full? wozu denn das, brauche ich nicht, ebenso kein HDMI
- selbst das CD/DVD-Laufwerk brauche ich eigentlich nicht

Arbeiten tue ich auf den "großen" PC, das Laptop ist nur die "Schnittstelle" zwischen mir, dem Internet und dem Arbeits-PC.
_ _ _ _ _ _ _ _

Ok, ich hab mit Hilfe Eurer Stichworte mal gegoogelt und folgendes gefunden:

http://www.notebookcheck.com/Test-HP-EliteBook-8560p-Notebook.53966.0.html

Was haltet Ihr davon?

Die Alternative, die ich noch fand:

http://www.zdnet.de/magazin/41556582/resistent-gegen-regen-staub-hitze-latitude-e6420-xfr.htm

Ist dann doch ein ganz klein wenig zu oversized ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
livebox
livebox
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Registriert
22.09.06
Beiträge
10.556
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
Ürgs, Peter, hast du Denglisch für dich entdeckt? :ugly::D

Ich würde Toaster zustimmen: Business-Geräte. Die sind auf Rechnerleistung ausgelegt, nicht auf Grafik-Leistung. Acer Travelmate, Lenovo Thinkpad, Dell Latitude.
hp... ich weiß nicht so recht. Was ich da in den letzten Jahren in die Finger bekommen hab, war nicht immer so 100%ig. Aber es gibt viele Leute, die damit zufrieden sind. Dell XPS ist das falsche für dich, die sind für Notebook-Zocker gedacht.

Könntest dir auch jemanden anstellen, der dir ein Macbook mit Windows aufsetzt :p


Wenn du mal USB3 gewöhnt bist (für Backups), willst du nicht mehr zurück auf eine niedrigere Geschwindigkeit. Wobei ich mich bei einem aktuellen Notebook der Oberklasse auch stark wundern würde, wenn da nicht ein oder zwei 3.0-Ports dran wären.

Einziges Problem, welches ich sehe: Notebooks sind nach 3 Jahren abgeschrieben, werden in Firmen i.d.R. auch nach dieser Zeit ausgewechselt. Die Hersteller wissen das und unternehmen deshalb keine großen Anstrengungen, die zu erwartende Lebenszeit großartig länger zu gestalten. Ich seh's bei meinem Thinkpad T400... nach knapp 3 Jahren merkt man schon das eine oder andere. Zum Beispiel die Bildschirm-Umrandung schwächelt leicht (die Bildschirm-Aufhängung und Scharniere sind allerdings noch top), auch die Verriegelung für den Schnappverschluss des Akkus geht immer wieder auf. Wobei sich der Schnappverschluss trotzdem noch nie geöffnet hat, in keiner Situation.

Muss allerdings auch dazu sagen, dass das Gerät fast täglich seine mind. 8h verwendet wird...

MfG, livebox
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.529
Kekse
150.146
Heute traf ich mehr zufällig den IT-Fachmann meines Vertrauens und schwatze ein bißchen mit ihm.
Er dachte zunächst an IBM Think Pads und HP, wobei er bei HP ein klein bißchen auf Abstand ging.

Auf meine Frage wegen der Temperaturbeständigkeit: "Welche Laptops nehmen denn die in Afrika?" antwortete er auf Anhieb: "Think Pads. Die sind sogar für die ISS zertifiziert".
Nagut, wenn ich mal eine Weltraumreise unternehme, möchte ich natürlich das Musiker-Board dabei nicht missen, das ist schon ein Argument :D

Ich hab mal gesucht und das hier gefunden:

http://www.voeb-mart.de/eshop.php?a...s_supplier_aid=PCS1360249&rid=googlemerchants

Meinungen? Einwände? bessere Vorschläge?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
hair_energizer
hair_energizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
22.11.03
Beiträge
1.515
Kekse
5.176
Die Festplatte läuft mit 7200 rpm. Das haben die schon etwas länger, wo andere noch mit 5400er Platten kommen. Aber sonst? Bei dem Preis nur 4 GB RAM zu verbauen, bei einem 64bit OS, finde ich etwas mager. Die Thinkpads auf der ISS sind sicherlich noch etwas anders als diese Geräte für den Normalbürger.

Wolltest du nicht ein 17Zoll Display?
 
Zuletzt bearbeitet:
metaljuenger
metaljuenger
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.01.21
Registriert
06.05.05
Beiträge
7.649
Kekse
26.315
Ort
München
Ich such nur ein robustes Gerät, welches vielleicht sogar mal einen versehentlichen Absturz überlebt - und vor allem temperaturfest ist.

Auch wenn ich dir nicht groß helfen kann, weil ich nicht so der Computerfreak bin, will ich hierzu noch ein Wort loswerden: mein letzter Laptop, ein Toshiba, ist genau an dem Absturz gestorben. Aber ich denke, davor ist KEIN Laptop gefeit. Ich habe meinen damals sogar noch etwas abgefangen und er ist zudem auf meinem Fuß gelandet, also vergleichsweise "weich", dennoch war irgendwas irreparabel kaputt, was nicht mal der Computermann um die Ecke herausfinden konnte :(
Ich weiß nicht, ob du Laptops finden kannst, die einen Sturz definitiv (!) überleben (wobei natürlich auch jeder einen "versehentlichen Absturz" anders definiert ;)), ich denke, das Sicherste gegen so einen Absturz ist, sich eine Garantie (oder wie auch immer das heißt, vielleicht Sicherheitspaket :nix:) dazuholen.

Zum Thema HP: Lass es, Peter, lass es!!!
Ich habe einen HP Pavilion dv7 und das Ding ist der letzte Schrott, da überdreht der Lüfter immer komplett und dreht sogar schon in ungeahnte Spähren rauf, wenn man nur den Browser anmacht. Nicht nur, dass das tierisch nervt, weil das sau laut ist und man nicht mal in Ruhe ein Video anschauen kann, sondern auch, weil da wahrscheinlich irgendwann der Lüfter und was auch sonst noch im Inneren seinen Geist aufgeben wird. Ich habe, als mir das zu Anfang aufgefallen ist, mal im Internet recherchiert und in vielen Foren und Homepages gelesen, dass das wohl ein HP-eigenes Problem ist, was wohl bei Laptops dieser Firma regelmäßig auftritt. Ob das heutzutage noch so ist, weiß ich nicht, meiner ist von Ende 2010, aber erkundige dich da lieber nochmal.

Meine Empfehlung: lass die Hände von HP!
 
G
Gast 23432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.16
Registriert
24.10.05
Beiträge
30.529
Kekse
150.146
... wo andere noch mit 5400er Platten kommen. Aber sonst? Bei dem Preis nur 4 GB RAM zu verbauen, bei einem 64bit OS, finde ich etwas mager. Die Thinkpads auf der ISS sind sicherlich noch etwas anders als diese Geräte für den Normalbürger.

Wolltest du nicht einen 17Zoll Display?
Hi (& danke!), die "Leistung" soll hauptsächlichfür das Inet sein, die 2-3 Recording-Jobs macht bei 8 Spuren in 16Bit/44,1kHz auch eine 5400er Festplatte sicher locker mit :)
Außerdem erzeugt die vermutlich etwas weniger Wärme ;)

Ich hab hier wirklich nur Mini-Programme drauf, weil ich auf dem "Großen PC" arbeite, Magix MS17 ist da vielleicht noch am anspruchsvollsten. Ansonsten der Firefox mit teilweise 12-15 Tabs, nur heult dann hier der Lüfter z.T. schon ohrenbetäubend :(

Ja, von den 17" bin ich inzwischen wieder abgekommen, schön wäre es ja, aber wie mir scheint: illusorisch. Also muß ich meine Wünsche an die Gegebenheiten anpassen :nix:

Ich weiß nicht, ob du Laptops finden kannst, die einen Sturz definitiv (!) überleben
naja, MJ, die "Absturzsicherheit" hab ich mehr zum Verdeutlichen meiner Anforderung an die Robustheit ins Spiel gebracht, inzwischen ist mir schon klar, daß das schwierig bis unbezahlbar wird.

Wobei...: das mechanisch (und thermisch) empfindlichste (und wichtigste) Bauteil ist ja die Festplatte, oder? ich brauch ja nicht viel Platz, also sollte doch so etwas wie SSD, ganz ohne Mechanik dafür regelrecht perfekt sein?



Vielleicht zum Preisrahmen noch, das wird ja immer bei solchen Fragen gern gesehen ;)

1200€ wäre meine absolute Schmerzgrenze, ansonsten würde ich dann doch lieber dem Vorschlag von toaster folgen:
Insofern muss man sagen, dass es deutlich vernünftiger ist ein Notebook normales Notebook zu kaufen und den Rest des Budgets zu sparen und zur Seite zu legen, falls es doch mal runterfallen sollte.

Sicherheitshalber nochmal kurz meine hauptsächlichen Anforderungen zusammengefasst:

- thermische Resistenz
(also auch mal bei Sonneneinstrahlung...)

- mechanische Stabilität (für Grobmotoriker? :))
(also Tastatur ~ 10 Jahre lang dauerbenutzbar)

:)
 
Deltafox
Deltafox
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
Lenovo Thinkpad. Wobei man oft hört, dass unter Lenovo die Qualität etwas nachgelassen haben soll im Vergleich zu IBM, aber wenn du moderne Hardware wollen solltest, wäre wohl trotzdem Lenovo angesagt.

Auf jeden Fall werben die damit, dass ihre Laptops a) spritzwassergeschützt sind, inklusive dem versehentlichen Glas Wasser, das über die Tastatur läuft und b) auch einen versehentlichen Sturz überleben (Beispiel: Festplatte schaltet ab dank integriertem Beschleunigungssensor)

Wenn du Freiluft-Anwendungen willst, dann würd ich dir auch unbedingt ein mattes Display empfehlen. Seit ich mein Thinkpad mit einem eben solchen habe, bin ich total begeistert, wie viel man trotz niedrig eingestellter Displayhelligkeit im Freien erkennen kann. Störende Lichtreflektionen und Spiegelungen ade.

Gibt hier unterschiedliche Preissegmente, mein Thinkpad der Edge-Serie hat z.B. keinen Anschluss für Dockingstation, die Serie ist eher so der "Consumer-Ableger" der "Business-Serien" - aber Dockingstationen sind natürlich eine grandiose Angelegenheit wenn man einen prinzipiell festen Arbeitsplatz hat, den man aber auch hin und wieder verlassen will, ohne ständig alles ab- und neu ankabeln zu müssen. Einfach Laptop drauflegen und schon hängt er an Strom, Maus, Tastatur, Bildschirm, etc.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben