UR12 USB-Kabel mit 5m zu lang?

von StarterSong, 04.08.16.

  1. StarterSong

    StarterSong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.16
    Zuletzt hier:
    25.09.17
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.08.16   #1
    habe gerade Steinberg-Yamaha UR12 und Audient id4 da und teste. Habe aufgenommen und wenig bis nichts an Unterschied gefunden, mit männlichem Vokal und akustischer Gitarre. UR12 ist also besser als sein Ruf. Wurde evtl. runter geredet. Gitarre- ist grund-problematisch, mit AKG Solidtube, Vokal ganz gut, mit den voreingestellten Effekten von Cubase 8.5 klingt überraschend gut, mit beiden Interfaces. Aber ich habe keine Erfahrungen. . Weiss nicht womit Gitarre aufzunehmen ist nun, so ist es schlecht, oder nachbearbeiten. Der macht komische holzige Töne, wobei Gitarre eine sehr gute japanische Asturias ist.

    Leichten Vorteil hat id4, weil ich zufällig eine gute Melodie gemacht hatte, ich habe einfach fantasiert. Ich konnte sie zwar mit ur12 wiederholen, aber nicht mehr denselben emotionalen Ausdruck hinkriegen. Hat mich dennoch gefreut, da wollte ich id4 zurück senden, wozu mehr zahlen fürs Gleiche.

    Doch dann verwendete ich einen 5 m USB Kabel, und UR12 geht damit nicht. Das ist definitiv.
    Id4 ist außerdem viel lauter im Kopfhörer eingestellt, was aber nur ein Verstärkung-Effekt ist, in der Aufnahme ist es danach gleich, wenn man mit je anderen Interface abhört. Macht sich aber mit Lautstärke attraktiv daher. Deswegen, wenn Vergleiche angestellt werden, sollte man das Abhören mit einem gleichen 3-ten System ausführen. Mein Vergleich ist auf die Schnelle, 2 Spuren je Interface, nur paar Aufnahmen. Weil IDs so gelobt werden, wollte ich schnell mal testen.


    Nun die Frage, ist nur USB Kabel zu billig? Am id4 geht er. Bei 96 kHz, 24 bit. UR12 geht einfach gar nicht dran, die LED blinkt nur, verlangt das kurze Kabel zurück. Die LED am UR12 muss im Betrieb durchgehen weiss leuchten, nicht blinken.
     
  2. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.497
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.490
    Kekse:
    33.521
    Erstellt: 04.08.16   #2
    Der USB Standard begrenzt die Maximale länge des USB Kabels auf 5 m. Außerdem sind (die gängigen) USB verlängeungsleitungen im USB Standart nicht vorgesehen.

    Du bist also an der grenze. Wenn Du jetzt noch ein USB Kabel hast das qualitativ nicht ganz toll ist kann es zu Problemen kommen.
    Auch so hatte ich schon das ein oder andere Gerät das an der langen Leitung nicht oder nur fehlerhaft funktioniert hat.

    Gruß

    Fish
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. StarterSong

    StarterSong Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.16
    Zuletzt hier:
    25.09.17
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.08.16   #3
    ok, das spricht für id4, obwohl der Preisunterschied zum neuen USB-Kabel es nicht rechtfertigt. ))
     
  4. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.381
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.047
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 04.08.16   #4
    Hallo,
    die Aussage zu einem id ... bezieht sich meinerseits auf die Modelle id14 und id22 (und andere).
    Das id4 hat wohl nicht die selben Wandler wie die beiden und ist auch ganz "frisch" auf dem Markt. Von daher gibt es noch nicht so viele Erfahrungen damit.
    Grüße
    Markus
     
Die Seite wird geladen...

mapping